Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: So 14. Apr 2024, 20:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 482 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47 ... 49  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2022, 19:33 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1764
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
So geht es mir heute mit dem 5B - DAB+ Austria aus Innsbruck oder Bregenz. Ohne Aussetzer der Empfang 183km/127km laut fmscan.org weit weg

_________________
DAB+: Skoda Amundsen MIB3
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 2. Nov 2022, 13:16 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 4441
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
In den kommenden Tagen schaltet der BR vier neue Standorte auf:
- Pegnitz (4. November) (11D+10B-OFR)
- Fuchsmühl (4. November) (11D+6C-OPF)
- Neustadt am Main (11. November) (11D+10A-UFR)
- Schweinfurt (18. November) (11D+10A-UFR)

https://www.br.de/presse/inhalt/pressem ... t-100.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Di 15. Nov 2022, 02:15 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 19:30
Beiträge: 7307
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
Wahnsinn, was da in Zeiten der Stromkrise (simulcast zu UKW-GNS) gepowert wird, für Orte mit im Höchstfall 10.000 Ew.
wenn man böse wäre könnte man konstatieren, dass die meisten dieser Standorte nur der Abschwächung von 5C und 5D dienen?!

bekommt jetzt jedes Städtchen in Mainfranken einen eigenen DAB GNS im VHF Band III ??? Neustadt für nicht ganz 1300 Ew. satte 10 kW, Gemünden 13 kW (keine 15 km entfernt), damit die Reisendenden im Euronight beim Rangieren nicht auf Bayern 3 verzichten müssen

der BR ist aber überall unüberhörbar, selbst in Orten wie Fuchsmühl (fast Sichtkontakt zum Ochsen in 25 km Entfernung und in Altenstadt schon wieder der nächste Füller) oder tief unten am Grund des Mains.

das ist doch vollkommen überdimensioniert und verfolgt nur den Zweck, die Empfangsgeräte zu übersteuern!

auch witzig das der BR auf seiner Seite die privaten Sender einfach verschweigt und zb "+ ein privates Programm*" schreibt obwohl es einfacher und konsequenter wäre, Antenne Bayern dort klar zu nennen! immerhin finanzieren die den Mux mit, der Betreiber verdient also ganz gut an dem Untermieter und somit sind es am Ende für den BR weniger Kosten als wenn man den Mux ganz allein stemmen müsste.


UKW abschalten will man dort aber auch nicht. man leistet sich weiter die Vollversorgung VHF-II + VHF-III.
mir ist nicht ganz klar, was der BR hiermit bezweckt. wann werden endlich die teuren GNS wie Dillberg, Geisberg, Hühnerberg oder Gelbelsee abgeschaltet?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2022, 20:33 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 19:30
Beiträge: 7307
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
inzwischen sendet lt. versch. Quellen (u.a. https://www.radioblog.eu/2022/12/14/dab ... -kanaelen/ + http://dehnmedia.de/?page=update ) der BR seinen Opf. Mux zusätzlich zum Bestandskanal 6C auch noch auf 7C vom Burgstall :roll:

allerdings nicht wie hier steht mit 10 kW sondern mit ca. 630 bis 650 Watt angeblich.

der Sinn ist fragwürdig, aber immerhin wird damit ein Empfang des (inhaltlich auch für bundesdeutsche Ohren intressanten) ColorDAB Mux aus Prag auf bayerischer Seite dauerhaft verhindert. :evil:
selbst im Raum Pilzen(CZ) wird der tsechische Mux nun vom BR aus gestört!

https://digital-rozhlas-cz.translate.go ... x_tr_hl=de

reine Frequenzblockade denn lt. Empfangsbeobachtungen div. oberpfälzer Hörer, ist dort wo der 7C sehr gut geht auch tadelloses 6C Signal vorhanden. und dort wo der 6C schwächelt, kommt der 7C nicht mehr an.

angekündigt wurde die Inbetriebnahme natürlich nicht. man macht ein Riesengeheimnis darum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Di 27. Dez 2022, 10:40 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 4441
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
- Neu im BNetzA-Update -

Dateianhang:
br.PNG
br.PNG [ 18.12 KiB | 2838-mal betrachtet ]


Standorte:
Balderschwang: https://www.google.de/maps?q=47.4663888888889,+10.1197222222222+(Balderschwang+Oberberg)&iwloc=A&hl=de
Oberfrauenwald: https://www.google.de/maps?q=48.6847222222222,+13.6586111111111+(Oberfrauenwald)&iwloc=A&hl=de
Obernburg: https://www.google.de/maps?q=49.8136111111111,+9.12194444444444+(Obernburg+am+Main)&iwloc=A&hl=de
Pretzfeld: https://www.google.de/maps?q=49.7380555555556,+11.1811111111111+(Pretzfeld)&iwloc=A&hl=de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2023, 11:26 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 4441
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Der BR hat den Standort Hersbruck in Betrieb genommen:
https://www.br.de/presse/inhalt/pressem ... k-100.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Sa 25. Mär 2023, 18:56 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 19:30
Beiträge: 7307
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
bekommt eigentlich Haidmühle und Philippsreut und Wegscheid und Bayerisch Eisenstein nochmal irgendwann DAB Empfang?
da geht ja stationär kein einziges Programm. dabei ist das alles noch Bayern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2023, 23:18 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 8860
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
br.de/presse
Zitat:
BR erweitert 2023 sein DAB+-Netz um fünf neue Standorte in Bayern
Stand: 23.05.2023

Der Bayerische Rundfunk plant in der zweiten Jahreshälfte 2023 das eigene DAB+-Sendernetz um fünf neue Standorte zu vergrößern und so den DAB+-Empfang noch weiter zu verbessern. Damit wird das Sendernetz bis Jahresende auf 88 Standorte wachsen. Über das DAB+-Sendernetz des BR werden die zehn BR-Hörfunk- und Regionalprogramme sowie weitere private Angebote ausgestrahlt.

Bis zum Jahresende ist der Aufbau neuer DAB+-Sendeanlagen im landesweiten Kanal 11 D sowie im jeweiligen Regionalkanal in folgenden Regierungsbezirken und Orten geplant:

Unterfranken: Obernburg am Main
Niederbayern: Oberfrauenwald
Schwaben: Balderschwang
Oberpfalz: Weigendorf
Oberfranken: Ebermannstadt

Der BR betreibt für die DAB+-Verbreitung in Bayern sechs verschiedene Regionalnetze sowie ein landesweites Sendernetz, das aktuell aus 83 Senderstandorten besteht. Über diese Netze können bereits 95,8 Prozent der Einwohner Bayerns DAB+ innerhalb von Gebäuden (indoor) empfangen. Mobil, im Auto sowie im Außenbereich (outdoor) sind 99,2 Prozent der Einwohner versorgt. Auf bayerischen Autobahnen besteht Vollversorgung.

Darüber hinaus sind in Bayern zusätzliche DAB+-Sendernetze mit vielen lokalen, regionalen und bundesweiten Programmen in Betrieb, die ebenfalls weiter ausgebaut werden. Die deutschlandweite Empfangsprognose auf http://www.dabplus.de/empfang gibt Auskunft über die Empfangbarkeit der DAB+-Programme

Mehr Informationen gibt es unter br.de/dabplus

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2023, 10:34 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 1. Dez 2022, 11:24
Beiträge: 63
Wohnort: Irgendwo zwischen Lindau und Lindenberg
Hat man denn nun tatsächlich Balderschwang einen DAB Sender spendiert? Wozu das denn? Ich bin erst im vergangenen April durch das Balderschwanger Tal gefahren. In meinem VW-Autoradio Mib. 2.5 waren folgende Muxe zu empfangen.(Nur die aus Deutschland)
5C DR Deutschland
8A SWR BW S
8B Allgäu/Donau/Iller
10A Oberbayern/Schwaben
11B OAS
11D Bayern
Ausserdem natürlich noch 5B Austria, sowie 7D und 12C aus der Schweiz.
Ich hatte auf der ganzen Strecke von Sonthofen bis Hittisau/A den 8B am Autoradio laufen , ein einziger Aussetzer am Westabhang des Riedbergpasses, ansonsten bester Empfang! Aus diesem Grund sehe ich keine Notwendigkeit, einer zusätzlichen Funzel in Balderschwang. In dieser Gegend besteht bester Empfang vom Pfänder!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2023, 10:41 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 4441
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Aber nur durch Reflexionen, was kein sauberer Empfang ist.
Indoor dürfte es dann schwieriger werden mit Empfang.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 482 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47 ... 49  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de