Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Sa 20. Apr 2019, 00:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 14:35 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1460
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Zitat:
LFK veröffentlicht „Call for Interest“ für erweitertes DAB+ Konzept

Mit knapp 40 bundesweiten und regionalen DAB-Radioprogrammen gehört der Südwesten zu den Ländern mit den meisten digitalen Radio- Angeboten. Die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) jetzt das Konzept für eine weitere Ausbaustufe für DAB+ erarbeitet und startet dafür einen „Call for Interest“. Die Konzeption sieht vor, die bisherige einheitliche landesweite Verbreitung von 14 privaten Sendern auf vier Verbreitungsgebiete zu regionalisieren und damit zu flexibilisieren.

Der Call for Interest dient als Informationsgrundlage für die LFK, ob die Umsetzung wegen bestehenden Interesses zeitnah erfolgen kann oder zunächst zurückgestellt werden sollte.

Mit dem neuen Multiplex-Konzept haben interessierte Sender in Zukunft die Möglichkeit zu wählen, in welchen Regionen sie ihre DAB+ Programme ausstrahlen wollen. Programminhalte und Werbung können so zielgerichtet bei entsprechenden Lizenzvoraussetzungen auf die jeweiligen Landesteile fokussiert werden. Gerade für lokale Angebote könnten sich so auch die Verbreitungskosten reduzieren.

Das erweiterte DAB+ Konzept wurde in einer Veranstaltung den Verbänden und Veranstaltern in Baden-Württemberg präsentiert.

Interessierte Unternehmen teilen der LFK, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, Reinsburgstraße 27, 70178 Stuttgart, unter dem Stichwort „Interessenbekundungsverfahren“ oder per Mail (info@lfk.de) bitte bis zum Mittwoch, 08. Juni 2016, mit, in welchen der Regionalgebiete und mit wie vielen Programmen/Inhalten eine Verbreitung geplant wird.

Veranstalter, die bereits auf dem landesweiten Multiplex auf Kanal 11 B senden, werden um Mitteilung gebeten, ob und in welcher Form ein Wechseln auf die regionalisierbare Verbreitung angestrebt wird.

Quelle: infosat.de

Zitat:
Nach der bayerischen BLM legt die für Baden-Württemberg zuständige Medienanstalt LfK ein Entwicklungskonzept für DAB+ vor. Ein „Call for Interest“ soll zeigen, ob die Privatradios bei einem in vier Gebiete geteilten regionalen Multiplex-Konzept (LfK-Grafik clickbar) mitziehen würden.
Bis zum 8. Juni können sich Radioveranstalter dazu äußern, für welche Region Interesse besteht. Auch von den im landesweiten K 11B vertretenen Radios werden Rückäußerungen erwartet, „ob und in welcher Form“ sie auf regionale Kanäle wechseln würden.
In den begleitenden Unterlagen stellt die LfK den Privatradios Kosten in Aussicht, die in einer Start-Ausbaustufe für alle Regionen jeweils unterhalb der Hälfte des aktuellen landesweiten Multiplexes liegen. Werde dieses Szenario akzeptiert und umgesetzt, könnten sich die Programmanbieter zielgerichtet für begrenzte Sendegebiete entscheiden und ihre Sendungen und Werbemassnahmen darauf ausrichten. Die LfK kommt damit einem an der bisherigen UKW-Belegung orientierten Szenario näher.

Quelle: dehnmedia.de

Klingt interessant, wenns klappen würde. Der 11B ist aktuell Regional ja aufgrund der niedrigen Signalstärke von maximal 1kW eher schlecht als Recht empfangbar.
Laut Dehnmedia.de soll es dann 4 Gebiete geben
> http://www.dehnmedia.de/img_radio/2016_ ... gionen.gif

Hier die Ausschreibung
> http://www.lfk.de/fileadmin/media/pdf/D ... undung.pdf

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 16:38 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 1775
Wohnort: Esslingen am Neckar
Ich befürchte die Regionalisierung der jetzigen Sender,...

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 16:39 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1460
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
wie meinst? Das es kein Radio 7 Digital mehr gäbe sondern Radio 7 Ulm, Aalen und Bodensee?

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 17:35 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 1775
Wohnort: Esslingen am Neckar
Blue7 hat geschrieben:
wie meinst? Das es kein Radio 7 Digital mehr gäbe sondern Radio 7 Ulm, Aalen und Bodensee?


Exakt - Baden FM wird sich nur für die Region Baden bewerben, Die neue Welle nur für Nordbaden usw. und alle verlassen nach und nach wieder den 11B und regionalisieren sich, dass alles wieder wie auf UKW ist...... lest den Bericht nochmal genau durch - da steht nix von neuen Sendern. Aus meiner Sicht wird hier was schön verkauft, was mega negativ ist, aber ich bin ja nicht allwissend und kann mich irren.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 17:53 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1460
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Naja den Vorteil was ich hierbei aber sehe ist, dass ich erstmal was regionales auf DAB+ überhaupt bekomme. Der 11B hier bei mir kommt gar nicht an. Ausser ich fahr auf nen Berg oder höhere Lage. Da krieg ich auf Strasse eher den Muxx aus Augsburg rein. ;)
Von Ulm sind es 1kW, aus Aalen sendet man gleich gar nicht, selbe von Geislingen.

Desweiteren sehe ich aber das es wie Richtung Bayern, wo es ja auch einen Augsburg, Ingolstadt, München usw. Muxx gibt, eventuell exklusive Sender dann dazu kommen wie Radio PN Eins oder die Radio Illmwelle Sender.

Die Übertragungskosten werden günstiger, durch regionale Senderstandorte = eher mehr Radiosender in Zukunft.

Geplant von der Ausschreibung wird es auch nur 4 Muxxes geben
- Nordbaden (Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden, Ludwigsburg)
- Südbaden (Villingen-Schwenningen, Freiburg, Lörrach, Offenburg, Rottweil)
- Südostwürttemberg (Aalen, Heidenheim, Ulm, Reutlingen, Tübingen, Ulm, Sigmaringen, Ravensburg, Konstanz)
- Stuttgart, Franken (Schwäbisch Hall, Heilbronn, Stuttgart, Esslingen, Göppingen, Böblingen)

Wobei ich die Trennung zu Stuttgart schon komisch finde. Aber du bekommst ja gleich mal 3 von 4 Muxxes, da du sowas von Zentral wohnst :D

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Zuletzt geändert von Blue7 am Fr 13. Mai 2016, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 17:55 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 21. Feb 2013, 12:35
Beiträge: 145
Hallo Zusammen,

Die Frage ist, ob die Privaten in BW daran interessiert sind, aus den Ballungsräumen die der 11 B
versorgt in die Fläche zu gehen. Wenn sie das nicht wollen wird sich ja wohl Nichts Ändern und
der 11 B " Ballungsraum " Mux auch nicht weiter ausgebaut.
Wo soll denn zum Beispiel Radio Seefunk hin ? Da geht der 11 B gleich 2x nicht : Falsches Versorgungsgebiet und Komplett Voll.
Das die Lokalen Jemals Bereit sein werden in BW Tatsächlich Landesweit, im Sinne von Flächendeckend,
zu senden sehe Ich nicht.

_________________
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
Pure Sensia, Microspot RA 318, Dual DAB 102, Microspot RA 319
Unterwegs : Autodab Ford Fiesta, Philips DA 9011/ 2


Zuletzt geändert von Kuno am Fr 13. Mai 2016, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Mai 2016, 17:58 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1460
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Naja der 11B ist aktuell Problembehaftet.

- Schwarzwaldradio will in Bundesmuxx, kostet mehr und hören/interessieren tuts doch eher nur der Süden
- Radio 7 Sendegebiet ist Aalen, Ulm, Bodensee. Empfangbar ist der Sender aber nur in Großstädten ala Freiburg, Stuttgart. Heißt auch hier interessiert es eher weniger den Zuhörer
und so gibt es mehrere Sender die nicht empfangbar wären (da Sendegebiet nicht versorgt) oder im falschen Gebiet sendet (weil Irgendwo Sender stehen welche für den 11B genutzt werden können)

Ich finde es gut, dass man wie in Bayern auch lokale Muxxes überhaupt plant. Im Nordwesten ist ja teils nicht mal der Bundesmuxx vorhanden :D geschweige regionale Sender gewünscht

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2016, 15:55 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 21:52
Beiträge: 846
Wohnort: Nähe Bad Neustadt an der Saale
SatelliFax berichtet unter Berufung auf den LfK-Sprecher Axel Dürr, das in Baden-Württemberg sich zahlreiche Unternehmen auf einen Call-of-Interest der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) zum Thema Digitalradio DAB+ gemeldet haben.
Dabei habe sich heraus gestellt, dass die Mehrzahl der Veranstalter eine landesweite Verbreitung in Baden-Württemberg präferiert und weniger an lokalen, kleinräumigeren Ensembles interessiert ist.
Aus diesem Grund werde die LfK den Status quo - landesweite Verbreitung im Kanal 11B - zunächst beibehalten und keine regionalen Ensembles starten.
In Zusammenarbeit mit den Privatradios soll vielmehr ein Konzept erstellt werden, wie die technische Reichweite des Multiplexes, der bisher vorrangig nur die Hauptverkehrsachsen (A5, A6 und A8) versorgt, optimiert werden kann.

http://www.satnews.de/mlesen.php?id=678 ... 05c6461504

_________________
Daheim: Sangean WFR-29C, Albrecht DR333, Onkyo CR245DAB, USB-Stick Realtek 2832U
auf Arbeit: Dual BR-Radio
im Auto: Ford Audiosystem mit DAB+


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2016, 18:38 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2005
Was mal wieder bestaetigt, dass Regionalitaet den Sendern und den Hoerern egal ist, man bei UKW aber so tut als sei sie wichtig, um die vielen zusaetzlichen Frequenzen zu rechtfertigen, die die Konkurrenz verhindern. In NRW ging der Call of Interest mit gleichem Ergebnis aus aber die LfM dort macht sich sorgen um ihre UKW Lokalradios.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2016, 19:34 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1460
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Dann sollte man aber auch da wo man Regional die Muxxe plante den 11B anvisieren und aufschalten

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de