Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 27. Feb 2024, 04:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: So 28. Jan 2024, 01:21 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 30. Nov 2017, 21:01
Beiträge: 40
Wohnort: Westprignitz
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
jetzt senden also der Berliner Rundfunk und RS Zwei beide sowohl im 7B als auch im 12D parallel, weil man mit dem 12D nicht das Berliner Umland hinreichend erreicht (wegen tieferer Höhe der Antenne) aber mit dem 7B nicht Frankfurt und Cottbus und auch der mobile Empfang schlecht ist (wegen horizontaler Abstrahlung). also zwei doppelte Programme im 12D aber kein neues im 7B. toll diese Doppelausstrahlungen überall, wirklich. als ich das hier kürzlich schrieb, dass es genauso kommen würde, wurde diese Aussage als Mumpitz abgetan.

ist es nicht möglich, am Alex mal eine hohe Vertikalantenne zu installieren von der ALLE Muxe kommen also 5C, 5D, 7B, 7D, 10B und 12D ?


Ich denke die Horizontale Antenne wird die alte BIII Fernsehantenne sein, die wird sicherlich nicht außerplanmäßig so schnell umzubauen sein. Da werden noch einige Jahre ins Land gehen. bis mal wieder eine erneuerungen Der Antennen nötig ist.

_________________
Technisat Multyradio 4.0 an Hochantenne, Nooelec NESDR SMArtee am Laptop, Für DX an einer 7El. Yagi.
CR1009ProDAB, Solar und Kurbelradio mit LiIon Acku.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: So 28. Jan 2024, 01:53 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 30. Nov 2017, 21:01
Beiträge: 40
Wohnort: Westprignitz
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
Spekulation:
im 12D sehe ich BHeins, Paloma, Domradio, Spree105, Star87-9 und Erf Jess als mögliche Kandidaten, die in den 7B runtergehen könnten.
Begründungen: BHeins war früher schon mal auf DAB abgeschaltet, Paloma entwickelt sich nicht weiter, Domradio/Kirche muss sparen, Spree richtet sich inhaltlich rein an ein Berliner Publikum, Star FM ebenso und ERF hatte doch bereits die Datenrate vom Hauptprogramm im 5C reduziert, da sitzt das Geld wohl auch nicht mehr so locker
ich könnte mir durchaus auch vorstellen, dass Radio Potsdam wieder zurückwegselt, aufgrund der Erfahrungen (stark gestiegene Stromkosten)
warum derart lokale Sender wie BHeins, Spree oder Potsdam überhaupt im 12D senden (wollen) habe ich ohnehin nie verstanden. Cottbus muss ja in den sauren Apfel beissen, um überhaupt in seinem Zielgebiet digital empfangbar zu sein.

im 7B sehe ich Star*Sat Radio als Kandidaten für einen Wegsel nach 12D, Begründung: Star*Sat tauchte ziemlich überraschend in Hamburg auf.
lulufm hätte sicherlich auch Interesse, sehe ich aber finanziell nicht die hohen Mehrkosten tragen (wollend).
Holiday könnte auch expandieren, in NRW sendet man schliesslich sogar landesweit über zwei Dutzend Sendeanlagen.
Paradiso könnte auch wieder in den 12D gehen, war ja da auch schon mal. warum wieder zurück? nun, in Hamburg kam man nach der Abschaltung plötzlich auch wieder zurück! damit hatte seinerzeit auch niemand gerechnet, ebenso wenig mit deren Auftauchen in NRW landesweit!
PureFM sehe ich nachwievor als Kandidat, der irgendwenn web-only gehen wird. die ständigen on / off Phasen sprechen nicht für sich.
bei Arabica frage ich mich, wer dahintersteckt und wie die das überhaupt finanzieren. selbst Golos Berlina (97,2) sendet nicht auf DAB.

bei Grosstadt habe ich mich auch gefragt, warum und wie man sich den teuren 12D leisten kann/will , aber das (sehr schnelle) Ende kam dann zu diesem, Zeitpunkt für mich doch sehr früh und ziemlich überraschend.


Warum die MABB noch keine Smal Scale Kanäle für die Großstädte, Frankfurt, Cottbus, Potsdam und evtl. sogar Berlin für die kleinen Alternativen und nicht so finanzstarken Radios ins Leben gerufen hat? Wie es in Sachsen viele Jahre gut funktioniert hat.
Und nicht so einen Unfug wie in Rostock, dass da nur nicht kommerzielle rein dürfen und der Rest ist ungenutzt. Die Ostseewelle hat sich ja auch jahrelang gesträubt, sind mittlerweile in SH an der Ostseeküste dabei und haben den richtigen Weg erkannt.
Damit ließen sich gleich mehrere Probleme lösen, zum eine für die kleinen Anbieter, die die Kosten und mittlerweile ordentlich gestiegenen Kosten nicht stemmen können, oder wollen, weil es einem Selbstmord gleich käme. In den Landesmux, wie er eigentlich gedacht ist, die privaten zulassen, die wollen und können. Denn wenn erst einmal, so wie es jetzt aussieht, wieder alle Plätze belegt sind und es stabil läuft, sollte auch die MABB ansagen, ein Landesmux muss auch landesweit senden und empfangbar sein. Was heißt, es muss das Sendernetz erweitert werden. Die Standorte sind bereits vorhanden, die Antennen auch, auch das Problem mit der Zuspielung dürfte kein Problem sein, die Anträge bei der BNetzA und die Sender und Weichen bestellen. Damit endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden können.....

Gruß, Krake

_________________
Technisat Multyradio 4.0 an Hochantenne, Nooelec NESDR SMArtee am Laptop, Für DX an einer 7El. Yagi.
CR1009ProDAB, Solar und Kurbelradio mit LiIon Acku.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: So 28. Jan 2024, 12:43 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 8769
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
104.6 RTL hat ein neues Slideshow Bild. Bei mir im VW Radio sieht das Logo von 89.0 RTL welches im Radio hinterlegt ist fast genauso aus. Es wurde durch die Aktualisierung verändert. Nun müßte ich mal 104.6 RTL im Auto empfangen.

Slideshow Bilder 104.6 RTL
Bild

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: Fr 2. Feb 2024, 17:58 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6784
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
was BH1 / Schneiders - neues Radio betrifft sind sie jetzt angeblich schon bei April oder Mai wenn man einem Video aus dem UKW AK-Rundfunkforum.de glauben darf... :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2024, 20:49 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 8769
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
Ich war heute mal in der Dresdener Ecke bis Pulsnitz. Dort ging sogar der 12D und natürlich der 10B noch mobil. Der 10B ging mal abgesehen vom Dresdener Tal auf der A4 und weiter die A14 rauf nach Leipzig mal mehr mal weniger.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2024, 18:22 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 30. Nov 2017, 21:01
Beiträge: 40
Wohnort: Westprignitz
Empfangsbericht des 12D in der Westprignitz.
Ich hatte im ersten Versuch die 7 El. Unterdach-Yagi in Richtung Berlin in vertikaler Polarisation gedreht.
Das Ergebnis war ernüchternd, keine weiteren Stationen aus dem Berliner Raum zu empfangen. Nach einigen Tagen und mehrmaligen Sendersuchlauf in den drauf folgenden Tagen ist nichts hinzugekommen. Einige Stationen wurden aber schon mal eingelesen.
Habe dann in einem weiteren Versuch die Polarisation auf Horizontal gedreht und das hat sich positiv bemerkbar gemacht, dass die Programme von der höher montierten horizontalen Antenne gerade so, aber manchmal mit Aussetzer zu empfangen sind, für DX wäre natürlich horizontal von Vorteil, aber für Mobil wo DAB+ konzipiert ist, ist vertikal die bessere Wahl.
Die theoretische Dämpfung zwischen horizontal und vertikal zwischen 20 und 30 dB sind mit keiner noch so guten Antenne bei falscher Polarisation im Fernempfang auszugleichen.
In Sendernähe, vor allem im Berliner Stadtgebiet, kann man mit vielen Reflexionen rechnen, dass sich dabei die Polarisation in den Häuserschluchten ändern.

Gruß Krake

_________________
Technisat Multyradio 4.0 an Hochantenne, Nooelec NESDR SMArtee am Laptop, Für DX an einer 7El. Yagi.
CR1009ProDAB, Solar und Kurbelradio mit LiIon Acku.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2024, 12:13 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6784
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
Ja das ist ein riesen Problem. in Berlin kennt man entweder nur viel zu niedrige Antenne, dafür aber vertikal (gut für den Mobilempfang im Auto) oder schön hohe Antenne, dafür aber horizontal.

der 12D geht hier nur bei Tropo (sind ziemlich exakt 200km), 7B und 7D gehen zu 90% eines Jahres also faktisch dauerhaft (außer bei Tiefdruck) wenn ich ein Taschenradio auf die Sessellehne lege, es muss ja immer H pol sei....

optimal wäre eine V pol Antenne dort wo sich derzeit die alte TV- H pol Ant für K7 befindet....

meine Befürchtung ist aber, dass aufgrund der extremen Belastung des Turms im Falle einer Umstellung von H nach V , man die neue Antenne so tief hängt wo derzeit der 12D kommt und dann ist hier Sense mit Empfang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2024, 12:41 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 6411
So gross ist der Unterschied zwischen 12D und 7B bei mir nicht. Da beide Standorte hier schon weit hinterm Horizont liegen, ist die Hoehe nicht mehr so entscheidend. Bei 12D allerdings stoert vor allem Calau regelmaessig den Empfang vom Alex, da Calau zu weit weg ist. Ohne Casekow ist hier ausser bei leichter Tropo nichts aus BB moeglich.

Ein Umbau der H Antenne am Alex auf Vertikal ist wohl aus Kostensicht nicht sinnvoll. Um Berlin herum sind viele zusaetzliche Sender und fuer In Door Empfang ist es fuer den Berliner 7B egal ob H oder V gesendet wird.
Bin gespannt wann und wo der 12D denn mal erweitert wird. Da die Ostseewelle in MV so viel Druck auf den NDR ausgeuebt hat, vergebens und in anderen Bundeslaendern wie NRW, NDS oder SH fast mobil flaechendeckend gestartet wurde, verwundert der Nichtausbau in Brandenburg schon etwas. Es sind ja immerhin einige kleinere Staedte, in denen vom 12D nichts geht, Brandenburg Stadt, Pritzwalk, Eberswalde, Templin, Schwedt, Prenzlau...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 12D in Berlin/Brandenburg
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2024, 00:05 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 30. Nov 2017, 21:01
Beiträge: 40
Wohnort: Westprignitz
Ich habe mal die Entfernung von mir zum Alexanderplatz gemessen, es sind knapp 110 Km.
Ich liege UKW-mäßig sehr ungünstig, in unserer elterlichen Wohnung hatte ich auf einem ca. 14m hohen First, wo im Schrägdach ein 4m Mast herausgeschaut hat, das war k5+7 und K25 sowie UKW nach Berlin ausgerichtet, da war nie ein sehr guter Empfang möglich, Rias2 hatte meistens gerauscht, auch Sat1, bei Tropo, haben wir manchmal sogar den Polen in Farbe mit Gleichkanalstörungen, der mindestens 350Km entfernt war, die Gleichkanalstörungen waren bei mehr als die Hälfte der Zeit unterschiedlich stark zu sehen. Wir wurden hier vom Brocken, Torfhaus und Höhbeck versorgt.
Zu den Antennen oben auf dem Alex, meines Wissens sind die VHF Antennen irgendwann nach der Wende mit der Sanierung auch gewechselt worden.
Es gab ja wohl zwei große Sanierungen. Ich kann mir nicht groß vorstellen, dass ein wechsel der Antennen eher ein Kostenfaktor ist, als ein Statikproblem darstellt.
Ich kann mich dran erinnern, dass die UKW Antennen sowieso draußen montiert sind und die VHF Antennen vor der Wende auch draußen montiert waren.
Ich möchte sagen das die VHF -Antennen (BIII) jetzt im GFK-Zylinder montiert sind, da würde die Windlast, wenn die Antennen weiter innen bleiben, kein Windproblem, egal welche Polarisation darstellen.

Gruß, Krake

Beim 12D wäre ein Ausbau viel vorteilhafter, egal ob Casekow, Pritzwalk, Templin, Belzig und wie in der Liste Hohenleipisch. Egal es passiert was. Dann würde auch die geringere Antennenhöhe auch keine größere Rolle mehr spielen....

_________________
Technisat Multyradio 4.0 an Hochantenne, Nooelec NESDR SMArtee am Laptop, Für DX an einer 7El. Yagi.
CR1009ProDAB, Solar und Kurbelradio mit LiIon Acku.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de