Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 10:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 260 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 26  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 12:25 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 30. Nov 2017, 22:01
Beiträge: 7
Wohnort: JO52WW
Der Brandenburger hat geschrieben:
Im Update der Bundesnetzagentur taucht der Standort Neuruppin mit 3 kW (10B) auf. Leider ist nichts von den Krähenbergen bei Rheinsberg zu lesen. Diese liegen mit 117 Meter über Null sehr hoch und dort befindet sich, soweit ich weis, ein Sendemast. Die Antenne in Neuruppin ist nur 85 Meter hoch und der dortige Mast liegt auch bloß 43 Meter über Null, so könnte ich mir vorstellen, dass der Raum Rheinsberg nicht ausreichend versorgt wird. Den Krähenberg würde ich als Grundsender mit 10 kW ausstrahlen lassen und den Sender Neuruppin als Füllsender zwischen Krähenberg, Pritzwalk und Berlin, sowie als Stadtsender mit 3 kW (ob mehr kW drin sind, kann ich nicht sagen, wegen möglicher Störungen im Gleichwellennetz zwischen Nrp und Krähenberge).


Bei dem Mast bei Rheinsberg handelt es sich um den Standort nahe Zühen.
Der Standort wurde auch schon mal vom Amateurfunk mitbenutzt, das war mal ein Richtfunkknoten, glaube das da fast nur noch Mobilfunk drauf ist.
Ich denke nicht das der Standort für NP zur Indoorversorgung geeignet scheint, der würde sich zwar anbieten, aber auch die kleinen UKW Füllsender kommen direkt aus der Nähe von Treskow nahe NP.
Zu mal Die A24 in Sichtweite liegt.
Aber lassen wir uns mal von den Plahnern überraschen.

Krake


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 18:26 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1621
Pritzwalk und Frankfurt Oder sind im 10B so abgestimmt, dass sie sich bei mir in Nordvorpommern trotz eines Entfernungsunterschiedes von ca. 80km nicht gegenseitig stoeren. Beide spielen zusammen auch wenn sie gleich stark ankommen. :-)
Hoffe das ist spaeter mit Casekow auch noch so. Der steht auch am Rande des 10B Versorgunsgebietes, dann aber mit fast 90km Entfernungsunterschied zu Frankfurt Oder. Beim 6B aus Sachsen-Anhalt gibt es ja leider groessere Probleme mit dem SFN beim DXing, wenn der Brocken dazu kommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 18:50 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2833
Wohnort: Vorpommern
Du scheint den 10B wohl fast jeden Abend zu Gast zu haben Glückwünsch @Nordlicht2.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 10:24 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1621
Da ist er immer irgendwie aber ohne Fading dann doch nur bei angehobenen Bedingungen. Pritzwalk hat eine ganz ordentliche Reichweite, schwankt aber auch auf UKW deutlich mehr als Casekow. Ausser bei Regenwetter, dann ist UKW mit Stereorauschen und DAB+ bei 3-4 Balken natuerlich ohne Stereorauschen. Bei wechselhafter Bewoelkung hat Pritzwalk gerne mal 5 Balken und ist Sekunden spaeter wieder runter auf 0 oder umgekehrt, das gleiche bei UKW. Ich muss immer laenger anlassen um zu sehen, wie die Empfangsbedingungen gerade sind. Das ist bei anderen Standorten hier nicht so extrem zu beobachten.

Bin jetzt gespannt, ob man in Berlin nun mit auf die horizontale Antenne geht oder eine provisorische vertikale fuer den 10B installiert. Es hiess immer 2019 soll dort eine neue Antenne fuer alle Muxe installiert werden, so da kein Zahlendreher drinnen ist. Berlin passt von der Entfernung zu mir noch gerade so mit in das SFN und kann weder frueher noch spaeter senden, denn es liegt genau im Zentrum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 13:37 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mi 22. Jan 2014, 09:51
Beiträge: 102
Ich gehe mal stark davon aus, dass man den 10B auf die bestehende horizontale Antenne aufschaltet (er wurde ja auch so koordiniert) und dann 2019 alle Muxe auf eine neue vertikale Antenne umstellt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 14:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1621
Ja, da gehe ich eigentlich auch von aus.
Was mich aber wundert, die aktuelle VHF Antenne am Scholzplatz hat auch vertikale Dipole integriert.
http://www.senderfotos-bb.de/bilder2/scholzplatz27.jpg
Die koennten zumindest fuer K12 tauglich sein und evtl. je nach geforderter ERP Leistung auch fuer den 10B. Anders gesagt, fuer 10B werden wohl weder die horizontalen noch die vertikalen Dipole hinsichtlich Energieffizienz optimal sein, weshalb da auch was neues angebaut werden soll.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 15:16 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Fr 2. Jun 2017, 08:00
Beiträge: 20
Wohnort: Vorpommern
Nordlicht2 hat geschrieben:
Pritzwalk und Frankfurt Oder sind im 10B so abgestimmt, dass sie sich bei mir in Nordvorpommern trotz eines Entfernungsunterschiedes von ca. 80km nicht gegenseitig stoeren. Beide spielen zusammen auch wenn sie gleich stark ankommen. :-)
Hoffe das ist spaeter mit Casekow auch noch so....

Alter Falter :o mit was für Technik hast du da oben noch Signal? Seit ich dieses Forum hier so durchblättere, merke ich, dass ich voll im (dunklen) Wald stehe !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 15:39 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1621
7 Elemente Yagi auf dem Schornsteinfegertritt mit Pausat Vorverstaerker gleich draussen. Darueber kommt dann bei aktueller Ausrichtung auf Casekow (Sued/Suedost) Pritzwalk schraeg von der Seite und eben so wie gestern und teilweise auch heute zusaetzlich noch Frankfurt Oder beim 10B oder auch der Pole auf 11A fuer den die Antenne urspruenglich dort hingesetzt wurde. Und natuerlich NDR 10C aus NB, wobei man da schon sagen muss 'leider'.
Drauf gekommen, dass Frankfurt Oder noch mit reinkommt bin ich weil der 10B an der Antenne teilweise besser ging als an der auf Pritzwalk gerichteten 13 Elemente Yagi. Dann habe ich mit USB Stick am Laptop nachgesehen und tatsaechlich TII Code 30 07 war oftmals dabei, phasenweise staerker wie 30 01 Pritzwalk.
Die 10B und 12D SFNs werden hier sehr interessant werden. Sehr viele Standorte koennen sich addieren, alle Standorte bis Berlin und offensichtlich auch Frankfurt Oder runter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 17:07 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mi 22. Jan 2014, 09:51
Beiträge: 102
Nordlicht2 hat geschrieben:
Ja, da gehe ich eigentlich auch von aus.
Was mich aber wundert, die aktuelle VHF Antenne am Scholzplatz hat auch vertikale Dipole integriert.
http://www.senderfotos-bb.de/bilder2/scholzplatz27.jpg
Die koennten zumindest fuer K12 tauglich sein und evtl. je nach geforderter ERP Leistung auch fuer den 10B. Anders gesagt, fuer 10B werden wohl weder die horizontalen noch die vertikalen Dipole hinsichtlich Energieffizienz optimal sein, weshalb da auch was neues angebaut werden soll.


Interessant, danke für die Info! Unter den Voraussetzungen bin ich jetzt auch nicht mehr so sicher... Mal abwarten! Man könnte ja theoretisch mit dem Ding auch mit gemischter Polarisation senden. Das hat sich ja in anderen Ländern durchaus bewährt, wird bei uns aber praktisch gar nicht eingesetzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 21:27 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5615
Wer kracht denn diesen Quatsch in die Senderliste !? Diese Einträge sind teilweise 10 Jahre alt und mit Standorten wo es vermeintlich nicht mal Sender gibt. Der 12D am Alex ist derzeit auch nur mit 2 kw bei der Bundesnetzagentur und das ist ein Eintrag von 2010. Also bitte keine Falschmeldungen hier verbreiten !! Ohne Fakten würde ich da erstmal gar keinen Standort listen. http://www.digitalradio-in-deutschland. ... andenburg/

Cottbus 12D 1 kW inaktiv
Hohenleipisch 12D 1 kW inaktiv
Michendorf 12D 1 kW inaktiv
Pritzwalk 12D 1 kW inaktiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 260 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de