Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Fr 1. Mär 2024, 07:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 456 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2023, 09:55 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 1. Dez 2022, 10:24
Beiträge: 50
Wohnort: Irgendwo zwischen Lindau und Lindenberg
[quote="Nicoco"
Indoor dürfte es dann schwieriger werden mit Empfang.[/quote]
Wie die Sache Indoor ausschaut, (oder war) kann ich in diesem Fall natürlich nicht beurteilen, schon klar.
Lässt sich nun nachträglich nicht mehr testen, da ja der neue Sender wohl schon on Air ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2023, 22:06 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 8776
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
BR startet mit DAB+ am Senderstandort Obernburg am Main
Zitat:
Der Bayerische Rundfunk sendet seine Radioprogramme ab 29. September vom Senderstandort Obernburg (Karlshöhe) in DAB+. Die nähere Umgebung, insbesondere die Gemeinden Obernburg, Mömlingen, Elsenfeld, Erlenbach, Klingenberg und Wörth werden durch den neuen DAB+ Standort mit dem Digitalangebot des BR bestens versorgt.

Das bayernweite DAB+ Angebot wird am Standort Obernburg am Main auf Kanal 11 D gesendet, die Regionalprogramme auf Kanal 10 A.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2023, 18:14 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6820
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
lt. UKW TV Forum befinden sich zwei neue Standorte unmittelbar vor der Fertigstellung bzw. In-Betrieb-Nahme.
dabei handelt es sich zum einen um Pretzfeld-Weilersbach (Reisberg), dieser wird den 11D Bayern und den 10B ObFr abstrahlen.
zum anderen handelt es sich um Waldkirchen-Ober-Frauenwald welcher neben dem 11D Bayern auch den 7B Ndbay senden wird.

in beiden Fällen berichten die ortskundigen Anwohner von 6fach gestockten, stark gerichteten Dipolen mit Richtdiagrammen
diese sollten für eine Sendeleistung um die 5-6 kW ausgelegt sein.

Quelle ist das UKW TV- AK Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2023, 18:57 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 11:32
Beiträge: 4310
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Stark gerichtet ist aber übertrieben. Montiert sind die Dipole zwar Vormast, aber die Dämpfung dürfte sich in Grenzen halten.
Kein Vergleich zur Montage an einem dicken Betonturm wie z.B. in Aachen oder Hürtgenwald.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2023, 07:18 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6820
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
mir ist aufgefallen dass der BR überhaupt sehr gerne "klotzt" also high power xmitter einsetzt im Bereich 5 bis 15 (!) kW und dann aber über große Antennensystem gerichtet sendet, zb ins Maintal hinein. bei sämtlichen neuen Standorten entlang des Maintals und im Spessart ist das der Fall. halte ich für Energieverschwendung, da die Signale ihre natürlichen Grenzen an den Flussläufen finden.

200 - 500 Watt über ein einfches Dipol reichen doch wohl aus um zB Gemünden oder Lohr zu versorgen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2023, 09:06 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 8776
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
halte ich für Energieverschwendung, da die Signale ihre natürlichen Grenzen an den Flussläufen finden.

Dann erfreue dich an deinem sparsamen NDR. Der BR macht auch nicht 5km hinter der Landesgrenze schlapp sondern will weil das alte DAB gescheitert ist DAB+ wirklich dahin bringen wo es jeder auch mit einem LED Streifen oder einem Laptop in der Wohnung trotzdem noch ungestört nutzen kann. Kennst du das Drama und die menschliche Energie die der BR aufgewendet hat als klar wurde DAB alt ist gescheitert? Ohne BR gäbe es keinerlei DAB+. Für uns sind doch 100km hinter der Landesgrenze kein Problem, also das was bei UKW relativ normal ist soll für den Nachfolger auch so sein. Meistens ist gar nicht ersichtlich von welchem Standort sich der BR zu uns schlängelt.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2023, 17:43 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6820
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
Zitat:
"Der BR macht auch nicht 5km hinter der Landesgrenze schlapp"


doch nach Norden hin schon, dank Kampfkoordinierung RBB 10B

Zitat:
"Ohne BR gäbe es keinerlei DAB+"


auch mit BR wird es noch mind. 10 weitere Jahre UKW geben. siehe heutigen "Brandbrief" der UKW Lobby, allen voran Antenne Bayern.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2023, 21:44 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 11:32
Beiträge: 4310
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Weigendorf ist offenbar ebenfalls kurz vor der Aufschaltung, auch hier die üblichen Dipole, allerdings nur in doppelter Ausführung mit vier Dipolen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Do 19. Okt 2023, 08:25 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6820
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
der massive Netzausbau des BR ohne gleichzeitig UKW-GNS Anlagen abzuschalten, geht aber nur weil der BR auf allen 5 Wellen Werbung ausstrahlt.
andere Anstalten wie der NDR oder WDR haben diesen Luxus nicht und backen daher kleinere DAB Semmeln

allgemein scheint mir die Finanzausstattung des BR recht gut zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Netzausbau in Bayern
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2023, 12:08 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 8776
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
https://www.br.de/presse/inhalt/pressem ... f-100.html
Zitat:
Der Bayerische Rundfunk sendet seine Radioprogramme ab 22. November 2023 vom Senderstandort Weigendorf (Flurberg) in DAB+. Der Sender verbessert den digitalen Radioempfang damit insbesondere in den Gemeinden Etzelwang, Neukirchen (bei Sulzbach-Rosenberg), Pommelsbrunn und Weigendorf sowie in der näheren Umgebung.

Das bayernweite DAB+ Angebot wird am Standort Weigendorf auf Kanal 11D gesendet, die Regionalprogramme auf Kanal 6C.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 456 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de