Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 03:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2018, 15:08 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 2905
Wohnort: Vorpommern
Hier zwei Live Streams so wie NB Radiotreff oder 98.1 kommt wohl besser hin? www.radio-seefunk.de/?page_id=17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2018, 15:24 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 09:00
Beiträge: 1604
Wohnort: Esslingen am Neckar
Nordlicht2 hat geschrieben:
Da steht dann: ''Das Musikprogramm ist von einer Mischung aus deutschsprachiger und internationaler melodiöser Popmusik geprägt...''

Stelle ich mir dann so aehnlich wie die Playlist bei Paradiso vor, jedenfalls kein Top30 Hitdudler.


Das trifft es wirklich gut. Ich werde nachher mal eine breite Erörterung von Pro und Contra bei den Kandidaten schreiben.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2018, 16:01 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 21. Feb 2013, 11:35
Beiträge: 131
Als ich im Jahr 2000 das erste mal am Bodensee weilte und Radio Seefunk kennen lernte war Ich auch
Angenehm überrascht. Der Seinerzeit noch vorhandene Anteil Deutscher Schlager im Musikprogramm
ist jedoch nahezu verschwunden.
Ansonsten höre Ich mir das Programm relativ schnell " über " und schalte was Anderes ein. Die Titelauswahl finde Ich
recht Eng. Wobei das sicher Individuell unterschiedlich empfunden wird.

Was noch mit dabei steht : Die relativ Hohe Förderung der Programme vom 11 B durch die Lfk mit fast 50 % der
Jährlichen Sendekosten je Programmplatz ( es sind gemäss Lfk 86 000 € wovon 40 000 € gefördert werden ).
Damit ist mir klar : Ohne Diese Förderung wäre der 11 B wohl Heute nicht On Air und an den Weiteren Ausbau
ist auch nicht zu denken.
Wobei Ich der Förderung als Anschub des Kostensimulcastes UKW # DAB+ wohlwollend gegenüberstehe.
Die Entscheidung soll im Frühjahr fallen. Also Spätestens um den 20. Juni herum.
Radio B2 könnte allerdings gewinnen. Die Aufschaltung des Auserwählten dürfte Erfahrungsgemäss nicht so Rasch
erfolgen. Eventuell Anfang 2019 ;)
Womit das W Lan wieder Schneller ist. Da laufen die Programme schon Jetzt.

_________________
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
Pure Sensia, Microspot RA 318, Dual DAB 102, Microspot RA 319
Unterwegs : Autodab Ford Fiesta, Philips DA 9011/ 2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2018, 17:26 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 29. Jan 2018, 19:03
Beiträge: 145
Wohnort: Rhein-Main
Ist doch logisch, daß Livestreams schneller on air sind als DAB. Wer aber glaubt, daß Livestreams preisgünstiger sind als DAB, der wird sich irgendwann wundern, wenn die Netzbetreiber für den Transport der Programme eine Gebühr verlangen. Beim IPTV funktioniert es schon und dann kommt irgendwann auch IP-Radio. Da hat bestimmt jemand eine Geschäftsidee.

_________________
HiFi-Fan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2018, 18:00 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 09:00
Beiträge: 1604
Wohnort: Esslingen am Neckar
Ich möchte hier mal ausführlich meine Position darlegen zu den Bewerbern. In der Anfangs-Situation haben wir hier zwei Bewerber für die verbleibenden Kapazitäten auf dem Kanal 11B Baden-Württemberg.

Eine Ausführung meiner Für und Wider bei Radio B2 und Radio Seefunk

Die Argumente für eine Aufschaltung von Radio B2:

Das Genre
Der Schlager erfährt in Baden-Württemberg einen massiven Rückgang. Die letzte verbliebene Schlagerwelle SWR4 hat sich verjüngt und ist zum Großteil Englisch geworden. Dies stört einige ältere Hörer und diese wünschen sich wieder die gewohnte Deutsche Welle aus alten Tagen zurück.

Der Veransalter
Radio B2 hat als Eigentümer die Dunk Media Group hinter sich. Recherchiert man wer sich dahinter versteckt, dann wird man schnell fündig. Die Dunk Media Group betreibt die Sender Starsat Radio, Radio B2, Radio Gold und Maxx FM und ist mit einem guten Investitionskapital gesegnet, was für einen verlässlichen Partner spricht.

Die Argumente gegen eine Aufschaltung von Radio B2:

Das Genre und die Kämpfer
Das Schlagerparadies hat sich bereits bundesweit gut etabliert und gewinnt an Freunden. Mit diesem Sender ist auch in Baden-Württemberg ein gutes Spartenprogramm geschaffen worden. Eine Ausstrahlung von Radio B2 belebt den Markt zwar, hat aber Konsequenzen für das Schlagerparadies, welches selbst schon zu kämpfen hat. Dieses ambitionierte Projekt könnte hierdurch Schaden nehmen, was aber kein stichhaltiges Argument ist, sondern mehr ein Hinweis.

Der Sitz
Der Veranstalter von Radio B2 sitzt in Berlin. An für sich stellt dies keine Hürde oder ein Problem dar. Jedoch gebe ich zu bedenken, dass wenn es um Berlin geht dort die Politik gefahren wird, dass einheimische Sender den Vorzug haben. sunshine live hat als Mannheimer Sender jahrelang um eine UKW Frequenz in Berlin gerungen. Immer wieder wurde man kläglich abgeschmettert. Heute betreibt man sogar ein Studio in Berlin und hat die Regionalfrequenzen in BaWue aufgegeben um endlich zum Zug zu kommen, nach wie vor vergebens. Ich finde die Förderung der überregionalen Wirtschaft eine tolle Sache, aber das kann dann aus meiner Sicht nicht einseitig sein. Entweder Berlin unterstützt Sender aus BaWue und BaWue unterstützt Sender aus Berlin oder die Sache ist einseitig und nicht haltbar.

Das Ziel
Das Ziel von Radio B2 ist klar, man möchte bundesweit empfangbar sein. Man verkauft sich als überregionales Spartenprogramm. Hierfür hätte man die richtige Plattform verdient und keinen Flickenteppich in einzelnen Bundesländern. Radio B2 gehört meines erachtens in den Bundesmux 2, wenn dieser 2019 zum Thema wird.

Die Argumente gegen eine Aufschaltung von Radio Seefunk:

Die Finanzierung
Radio Seefunk hat immer wieder betont, dass das Programm hohe Ausgaben für seine UKW Infrstuktur hat und man nicht den Betrieb gefährden wollte durch überhöhte Ausgaben. Keiner hätte etwas von einer Insolvenz. Die Finanzierung müsste gesichert sein.

Die Argumente für eine Aufschaltung von Radio Seefunk:

Das Genre
Radio Seefunk bietet in seiner Mischung von Oldies einen einzigartigen Mix, wie er massiver nicht gefahren werden könnte. Vergleichbare Sender sind in Baden-Württemberg Mangelware. Während das Schlagergenre von Schlagerparadies bedient wird gibt es auf Oldie-Ebene noch das Schwarzwaldradio, welches zwsichendrin aber auch immer mal wieder auf Wunsch hin aktuelle Titel spielt und auch Synthielastig wird. Dies ist ein klarer Vorteil des Schwarzwaldradios. Man bedient damit eine große Fangemeinde, jedoch beim eingefleischten Oldiefan punktet man mit einzelnen Songs nicht. Radio Seefunk bedient die Sparte sehr konseqeunt und bewegt den "Oldie-only" Hörer nicht zum Umschalten.

Die Regionalität
Mit Sitz in Konstanz ist Radio Seefunk immer direkt dran an der Region. Insbesondere die Region Bodensee / Oberschwaben ist im Radio nur bedingt vertreten. Sender wie SWR3 greifen diese mal beim Wetter auf, aber geht es um Veranstaltungen etc. wird regionalisiert und der Hörer in beispielsweise Stuttgart erfährt nicht was in Ravensburg, Friedrichshafen oder Konstanz geboten ist, obwohl dieser eventuell hiervon Inspiration für einen Aufenthalt am Bodensee bekomen könnte.

Stärkung der Tourismusbranche
Radio Seefunk könnte zum Botschafter des Bodensees werden. So wie Schwarzwaldradio dies für den Schwarzwald in Kooperation mit dem Touristikverband macht. Wir sprechen hier von Stärkung der Wirtschaft, Verbreiterung des Tourismus und eine Stimme für Umsatzsteigerung der Bodensee / Oberschwaben Region.

Der Ausbau des Kanal 11B im Süden
Wir alle wissen, dass das Thema Sendernetz vielen unter den Nägeln brennt. Nach den 1kW aus Ulm ist schluss. Diese halten auf der B30 maximal bis Biberach an der Riß und der Empfang reißt ab. Schuld sind fehlende Sendetürme wie z.B. Waldburg. Einige der Sender wie z.B. Hitradio OHR sind für den Ausbau des Netzes in ganz Baden-Württemberg, während andere massiv dagegen argumentieren, da ihre primären Zielgebiete erreicht werden, sie kein Interesse an Mehrkosten haben, die dann auf alle Sender im Kanal 11B zukämen und in der Technik DAB+ sowieso nicht ihre Heimat sehen. Mit der Aufschaltung von Radio Seefunk wäre ein neuer Partner im Süden mit großem Interesse an einem Ausbau des Baden-Württembergischen Kanals 11B in südlichen Gefilden gefunden, da man sein eigenes Sendegebiet von der UKW Abdeckung so aktuell nicht erreicht. Die Aufschaltung von Radio Seefunk würde also einen neuen Treiber für den Netzausbau in BaWue an Bord holen.

Der Ersatz
In aktuellen Online-Artikeln wird die Kapazität von Radio VHR genannt. Dies ist meines Erachtens so nicht ganz korrekt. Die CU Einheiten, welche Radio VHR hinterlassen hat sind aktuell den Neuaufschaltungen von antenne1, Rock Antenne und Regenbogen 2 zu Gute gekommen. Die nun ausgeschriebene Kapazität würde die Abschaltung des Schwarzwaldradios voraussetzen, welches bereits seine Gebiete mit der bundesweiten Abstrahlung auf dem Budesmux abdeckt. Ein Ersatz vom oldielastigen Schwarzwaldradio zu Seefunk wäre perfekt. Desweiteren wird in den Artikeln Radio VHR als Schlagerprogramm beschrieben. Dies war es sicher mal, aber zu letzt hat man den Schlager enorm zurück gefahren und englische Pop- und Rockmusik gespielt. Wohl ein Rettungsversuch neue Hörer zu bekommen. Argumentiert man also von Schlager zu Schlager so ist der Vergleich von Äpfel zu Birnen, denn man spricht von einem Schlagersender, der ersetzt werden soll, welcher zu letzt annähernd keine Schlager mehr spielte und man spricht von CU Einheiten von Radio VHR, die in Wahrheit längst belegt sind und in Wirklichkeit geht es um CU Einheiten vom Oldiesender Schwarzwaldradio

Alles in allem bleibt also zu sagen, dass eine Aufschaltung von Radio Seefunk einen Schub für den Tourismus wäre, bei Kooperationen mit dem Touristikverband Bodensee Oberschwaben würde eine Win-Win Situation entstehen. Der Veranstalter wäre ein enormer Fürsprecher für den Ausbau des Kanal 11B, würde also eine Stärkung im Sendernetz bedeuten, man würde heimische Produkte und Programme unterstützen und nach der Abschaltung des Schwarzwaldradios vom Kanal 11B wäre ein verlässlicher Partner mit einem echten Spartenprogramm und guten Beiträgen gefunden, der die Region endlich in den Würde präsentiert, wie sie es schon lang weit über die Landesgrenzen der Regionen Bodensee Oberschwaben verdient hätte.

Aus diesen Gründen bin ich klar für eine Aufschaltung von Radio Seefunk.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Fr 23. Mär 2018, 22:00 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 09:00
Beiträge: 1604
Wohnort: Esslingen am Neckar
Ein kleiner Nachtrag von mir, ich orakel mal ein wenig in die Runde. Ich vermute, dass der Ausbau von 11B bereits geplant, nur nicht kommuniziert wurde.
Der SWR baut nun im Süden massiv aus, da wäre es für den Kanal 11B ein leichtes mit auf die Türme zu gehen, wenn bereits gebastelt wird. Radio Seefunk war zudem die Erreichbarkeit im eigenen Bereich von Belangen, was der Sender auch immer wieder als einen der Gründe für die Zurückhaltung angegeben hat. Nun hat der Sender Interesse und das lässt mich vermuten der Ausbau könnte bald angekündigt werden.

Ich orakel mal weiter...... in ferner Zukunft könnte das Szenario wie folgt sein:

2019 - Bundesmux 2 startet
Bewerbungen von:
- Rock Antenne
- Radio Teddy
- ego FM

drei weitere freie Plätze in BaWue 11B
Bewerbung von:

- Energy Stuttgart
- Neckaralb Live
- Neckarburg

2020 Vollausbau BW, Meldung über komplette Abbildung der UKW Privatsenderlandschaft landesweit

2020 / 2021 Ein Städtemux für:
- Mannheim
- Heidelberg
- Crailsheim
- Schwäbisch Hall
- Stuttgart
- Göppingen
- Karlsruhe
- Ulm
- Tübingen
- Horb
- Freiburg

Zielgruppe - die freien Radios in BaWue und Drittveranstalter wie Radyo Metropol, AFN The Eagle.

2021 Pressemitteilung - keinerlei Programm mehr auf UKW, welches nicht auch auf DAB+ sendet.
2021 Massiver Anstieg an DAB Geräten
2022 Erste UKW Füllsender werden abgeschaltet
2030 komplette UKW Abschaltung

Ich weiß, weit in die Zukunft geschaut, aber seit Seefunk habe ich wirklich extrem viel Hoffnung.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2018, 09:58 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 10:48
Beiträge: 1372
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Laut meinem Kalender ist noch nicht der 1. April :)
Was für eine Vision.
Freuen würde ich mich aber, wenn mal der 11B mehr ausgebaut werden würde

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2018, 10:37 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 2905
Wohnort: Vorpommern
Der @Chris macht wohl einen etwas zu frühen 1. April Scherz hier und der @Blue7 hat es gemerkt :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2018, 11:26 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 20. Okt 2013, 09:58
Beiträge: 811
Wohnort: Rostock
Chris hat geschrieben:
Ein kleiner Nachtrag von mir, ich orakel mal ein wenig in die Runde. Ich vermute, dass der Ausbau von 11B bereits geplant, nur nicht kommuniziert wurde.
Der SWR baut nun im Süden massiv aus, da wäre es für den Kanal 11B ein leichtes mit auf die Türme zu gehen, wenn bereits gebastelt wird. Radio Seefunk war zudem die Erreichbarkeit im eigenen Bereich von Belangen, was der Sender auch immer wieder als einen der Gründe für die Zurückhaltung angegeben hat. Nun hat der Sender Interesse und das lässt mich vermuten der Ausbau könnte bald angekündigt werden.

Ich orakel mal weiter...... in ferner Zukunft könnte das Szenario wie folgt sein:

2019 - Bundesmux 2 startet
Bewerbungen von:
- Rock Antenne
- Radio Teddy
- ego FM

drei weitere freie Plätze in BaWue 11B
Bewerbung von:

- Energy Stuttgart
- Neckaralb Live
- Neckarburg

2020 Vollausbau BW, Meldung über komplette Abbildung der UKW Privatsenderlandschaft landesweit

2020 / 2021 Ein Städtemux für:
- Mannheim
- Heidelberg
- Crailsheim
- Schwäbisch Hall
- Stuttgart
- Göppingen
- Karlsruhe
- Ulm
- Tübingen
- Horb
- Freiburg

Zielgruppe - die freien Radios in BaWue und Drittveranstalter wie Radyo Metropol, AFN The Eagle.

2021 Pressemitteilung - keinerlei Programm mehr auf UKW, welches nicht auch auf DAB+ sendet.
2021 Massiver Anstieg an DAB Geräten
2022 Erste UKW Füllsender werden abgeschaltet
2030 komplette UKW Abschaltung

Ich weiß, weit in die Zukunft geschaut, aber seit Seefunk habe ich wirklich extrem viel Hoffnung.


Schöner Beitrag, Chris. *plus1* Ich denke, es geht noch schneller mit dem Umstieg auf DAB+, denn viele Entscheider erkennen nun, das LTE/ später 5G keine Alternative zu DAB+ sind, weil die kein echter Rundfunk sind. Echter Rundfunk ist wichtig, auch für Krisen, die wir für die Zukunft nicht ausschließen können.

_________________
QTH: Rostock, Empfänger: Hama DIT2000 an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente mit TGN-DAB VV, BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne mit TGN VV, Pure Evoke 2S, Soundmaster IR 4400, Technisat DigitRadio 400, Noxon DAB Stick, SIRD 14 C2, LG Stylus2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BW-Muxx
BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2018, 12:37 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 09:00
Beiträge: 1604
Wohnort: Esslingen am Neckar
Exakt so sehe ich das auch Jug, denn wenn das Versorungsnetz zusammenbricht in Sachen 3G / 4G / 5G wird's schnell düster. Einzelne Stationen könnten hier viel kompensieren.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de