Digitalradio-in-Deutschland
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./

Infos zum 2. geplanten Bundesmux
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./viewtopic.php?f=4&t=1862
Seite 4 von 80

Autor:  Blue7 [ Sa 11. Jun 2016, 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

Hier noch ein toller Artikel zum Thema
> http://www.teltarif.de/dab-radio-multim ... 64265.html

Autor:  Hallenser [ Sa 11. Jun 2016, 15:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

Zeit das labern zu beenden,machen ist die Devise ! :P

Autor:  pomnitz26 [ Sa 11. Jun 2016, 15:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

Danke für den Link.
Also ein bundesweiter 5A mit 60-80 Sendern wäre was feines. Leider scheitert es am Behördenfunk der eigentlich digital senden sollte. Was wäre wenn o2 die LTE Umstellung so schleifen lassen würde und die E-Plus LTE Sender weiter laufen lassen würde?

Autor:  Hallenser [ Sa 11. Jun 2016, 15:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

pomnitz26 hat geschrieben:
Danke für den Link.
Also ein bundesweiter 5A mit 60-80 Sendern wäre was feines. Leider scheitert es am Behördenfunk der eigentlich digital senden sollte. Was wäre wenn o2 die LTE Umstellung so schleifen lassen würde und die E-Plus LTE Sender weiter laufen lassen würde?



Dann würde Vodafone weinend zur Bundesnetzagentur laufen und sagen o2 gibt unsere Frequenzen nicht frei. ;)

Autor:  Nordlicht2 [ Sa 11. Jun 2016, 16:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

pomnitz26 hat geschrieben:
Danke für den Link.
Also ein bundesweiter 5A mit 60-80 Sendern wäre was feines. Leider scheitert es am Behördenfunk der eigentlich digital senden sollte. Was wäre wenn o2 die LTE Umstellung so schleifen lassen würde und die E-Plus LTE Sender weiter laufen lassen würde?


5A schien damals ausschliesslich in einigen NRW Staedten Probleme zu machen und das ist inzwischen schon 5 Jahre her. Vielleicht mustert man ja nun doch bald die analogen Behoerdenfunken aus bzw. die Bundesnetzargentur nimmt einfach keine Ruecksicht mehr auf veraltete Analogtechnik, die schon lange ersetzt sein sollte.

Autor:  Hallenser [ Sa 11. Jun 2016, 16:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

In NRW nimmt man alles dankend an was DAB+ verhindern könnte... :P

Autor:  Blue7 [ Sa 11. Jun 2016, 16:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

oda man schaltet überall auf 5A auf und wo es Probleme macht temporär erstmal auf ner anderen Frequenz.

Autor:  Hallenser [ Sa 11. Jun 2016, 16:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

Eigentlich sind die Frequenzen erstmal zweitrangig,Ziel muss sein das es losgeht. Und wenn es über das Land verteilt drei Frequenzen sind,nun ja es gibt schlimmeres.

Autor:  Blue7 [ Sa 11. Jun 2016, 16:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

Hallenser hat geschrieben:
Eigentlich sind die Frequenzen erstmal zweitrangig,Ziel muss sein das es losgeht. Und wenn es über das Land verteilt drei Frequenzen sind,nun ja es gibt schlimmeres.

Schon klar, sag ja deshalb auch temporär, aber 5 unterschiedliche müssten dann aber ned sein

Autor:  Hallenser [ Sa 11. Jun 2016, 18:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Infos zum 2. geplanten Bundesmux

60 bis 80 Sender vom Start weg wären ein Traum und sollten zumindest wenn die MB das ganze übernimmt aus technischer Sicht gar kein Problem sein. Die Antennen stehen bundesweit und es braucht dann nur noch die Sender.

Seite 4 von 80 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/