Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 17:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 208 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 21  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 17:15 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5524
Somit scheint die Antenne im VW Arteon ja auch nicht der Brüller zu sein...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 18:17 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1535
Frage mich, wo die sich bei dem Modell befindet. Seitenscheiben bieten da keinen Platz, denke ich.
Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Antenne, selbst nur eine Scheibenantenne, schlechter empfangen kann als mein Aux Kabel, was quasi am Aux Eingang des Fahrzeugs kurzgeschlossen wird. Einzig meine Bekannten mit UKW Heckscheibenantenne und Splitter haben schlechteren Empfang als mein Pocket an Aux.
Ich tippe daher auf schlechte HF Entstoerung der Fahrzeugelektronik oder eine selbst in das Fahrzeug gebrachte HF Schleuder. Oder aber VW nutz ganz kostenguenstig die UKW Heckscheibenantenne mit.
Vor einem Autokauf sollte wer zukuenftig Radio hoeren moechte, offensichtlich eine ausgiebige Testfahrt zu in der Empfangsprognose gezeigten "Grenzgebieten' machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 18:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5524
Ich frage mich ehrlich, was die Autohersteller da teilweise treiben...Wie schon geschrieben,der Empfang im aktuellen Ford Mondeo ist ähnlich mies. Mein neuer Firmenwagen hat zwar nur UKW,aber dieser hat gegenüber dem Vorgänger einen merklich schlechteren Empfang. Dieser Scheibenantennenwahn geht mir auf den Trichter,man sollte es doch dem Kunden überlassen ob eine Scheiben oder Dachantenne haben möchte. Wenn DAB+ im Spiel,ist meiner Ansicht eine Dachantenne nicht die schlechteste Option und so eine anständige 16V Antenne auf dem Dach hinten sieht doch so schlecht auch nicht aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 21:21 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 20. Okt 2013, 10:58
Beiträge: 784
Wohnort: Rostock
Hallenser hat geschrieben:
Ich frage mich ehrlich, was die Autohersteller da teilweise treiben...Wie schon geschrieben,der Empfang im aktuellen Ford Mondeo ist ähnlich mies. Mein neuer Firmenwagen hat zwar nur UKW,aber dieser hat gegenüber dem Vorgänger einen merklich schlechteren Empfang. Dieser Scheibenantennenwahn geht mir auf den Trichter,man sollte es doch dem Kunden überlassen ob eine Scheiben oder Dachantenne haben möchte. Wenn DAB+ im Spiel,ist meiner Ansicht eine Dachantenne nicht die schlechteste Option und so eine anständige 16V Antenne auf dem Dach hinten sieht doch so schlecht auch nicht aus.

Es geht um Wingeräusche der Antenne und da muß ich den Autoherstellern recht geben. Als Thema tritt dies aber erst ab 180 km auf der Autobahn auf. Ein 4-5 mm dicker DAB-Strahler mit 38 cm Länge auf dem Autodach wird dann schon unerträglich laut.

_________________
QTH: Rostock, Empfänger: Hama DIT2000 an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente mit TGN-DAB VV, BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne mit TGN VV, Pure Evoke 2S, Soundmaster IR 4400, Technisat DigitRadio 400, Noxon DAB Stick, SIRD 14 C2, LG Stylus2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 23:20 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1535
Trotzdem darf der Empfang nicht schlechter sein als mit einem Aux Kabel an einem Pocketradio.
Bei Nachruestungen oder wenn ich mit meinem Pocket anderswo mitfahre und schlechten Empfang habe lag es immer an HF Ausduenstungen des Fahrzeuges oder eines 12V Adapters. Laesst sich mit einem externen DAB+ Radio bei Zuendung ein /aus ganz schnell nachweisen. Ich denke bei schlechten Werksloesungen wird es auch genau daran liegen. Vielleicht die Abnahme der DAB+ Loesung gemacht ohne mal einen Blick auf das Frequenzspektrum im Fahrzeug zu werfen bzw. das Wegfiltern der Stoerungen als fuer zu Aufwendig gefunden um DAB+ dann noch fuer ''magere 300 Euro'' Aufpreis anzubieten. Nach dem Motto der Kunde wir es tolerieren und nicht auf den Autohersteller sondern auf DAB+ schimpfen. Der Plan geht auch teilweise auf, wenn man einige Foren so durchstoebert. :-(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Do 5. Jul 2018, 10:12 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 311
Wohnort: Bergen auf Rügen
Naja, in der Grunddiskussion ging es ja unter anderem um die Abdeckung auf Rügen. Und da haben wir ja unter anderem dein Sangean und unser Sony verglichen. Da waren die Empfangsleistungen vergleichbar. Und eben mit dem Sony bin ich in letzter Zeit im Caddy bissel umher gefahren um paar mögliche Problemzonen zu überprüfen. Und beim Caddy kann ich, im Gegensatz zu meinem Auto, keinen Empfangsunterschied zwischen Zündung an und aus erkennen. Und ich unterstelle mal, bei ausgezogener Antenne sollte der Empfang dem mit Scheibenantenne schon nahe kommen. Und da finde ich eben doch schon die eine oder andere Stelle an der der Empfang aussetzt bis unbrauchbar ist. Da fehlt definitiv ein weiterer Sender im nördlichen Bereich um genau die Löcher abzudecken. Ich unterstelle mal, viel Leistung braucht man da nicht mal. 2-3 kW sollten meiner Meinung nach vollkommen ausreichen und Regionen wie Binz/Prora und eben die Bereiche hinter irgend welchen Bergrücken sind abgedeckt. Um mehr geht es ja gar nicht. Wie es in Sassnitz aussieht kann ich nicht sagen, denke aber daß auch hier ein Empfang im Haus vielerorts problematisch bis nicht möglich sein wird. Da hab ich am Montag zu tun, da werde ich das mal testen. Aber, um das sicher zu stellen, könnte auch der Mast in Sassnitz ein geeigneter Standort sein. O.K. bleibt Lohme noch offen, aber da wird man wohl eh nur lokal was erreichen können.
Die Frage ist, will die MB und der NDR das überhaupt?
Fakt ist aber, in genau den betroffenen Bereichen sind die Vorteile von DAB, eben die Nutzung eines SFN derzeit nicht gegeben. Und ohne durchgehenden Empfang ergibt ein Radio keinen wirklichen Sinn. Zumal DAB ja genau damit beworben und als dem alten UKW Radio weit überlegen dargestellt wird. Dann erwarte ich aber auch eine zumindest UKW gleiche Abdeckung. Wenn dem so ist, dann kann man sich immer noch über gute oder schlechte Antennen und Radios unterhalten. Davon ab, die wird es immer geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Do 5. Jul 2018, 17:17 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5524
jug hat geschrieben:
Es geht um Wingeräusche der Antenne und da muß ich den Autoherstellern recht geben. Als Thema tritt dies aber erst ab 180 km auf der Autobahn auf. Ein 4-5 mm dicker DAB-Strahler mit 38 cm Länge auf dem Autodach wird dann schon unerträglich laut.


Das ist aber Quatsch,zum ersten höre ich bei 180 und mehr trotz Dachantenne keine Windgeräusche und zum zweiten wie oft fährt man denn so schnell !? Ich meine, wenn sich die Autobauer mit ihrem Scheibenantennenkram wenigstens Mühe geben würden,aber so mies wie der Empfang da teilweise ist. Für UKW mag eine Scheibenantenne ausreichend sein,für ein Gleichwellennetz wie DAB+ wo mehrere Sender empfangen werden ist eine Scheibenantenne ein Kompromiss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Do 5. Jul 2018, 17:48 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 20. Okt 2013, 10:58
Beiträge: 784
Wohnort: Rostock
Hallenser hat geschrieben:
jug hat geschrieben:
Es geht um Wingeräusche der Antenne und da muß ich den Autoherstellern recht geben. Als Thema tritt dies aber erst ab 180 km auf der Autobahn auf. Ein 4-5 mm dicker DAB-Strahler mit 38 cm Länge auf dem Autodach wird dann schon unerträglich laut.


Das ist aber Quatsch,zum ersten höre ich bei 180 und mehr trotz Dachantenne keine Windgeräusche und zum zweiten wie oft fährt man denn so schnell !? Ich meine, wenn sich die Autobauer mit ihrem Scheibenantennenkram wenigstens Mühe geben würden,aber so mies wie der Empfang da teilweise ist. Für UKW mag eine Scheibenantenne ausreichend sein,für ein Gleichwellennetz wie DAB+ wo mehrere Sender empfangen werden ist eine Scheibenantenne ein Kompromiss.

Leider kein Quatsch, der originale Stahler der DAB Magnetantenne ist so 4-5 mm dick.Der erzeugt starke Geräusche. Auf meiner Fahrt in den Urlaub mußte ich den Strahler nach 40 km Fahrt wieder in meinen alten, 1,5 mm dicken Strahler(leider nur 34 cm lang und auf den höheren Kanälen besser) tauschen und auf der Stelle war wieder Ruhe auf dem Autodach! Das Problem scheint der senkrechte Stab zu sein, wenn der zu dick ist, gibt es starke Windgeräusche.Ich denke,wenn man den dickeren Strahler Richtung 45 Grad neigen würde, werden die Geräusche, wie bei einer 16V Dachantenne auch weniger. Nur die Rundstrahlung wird dann natürlich auch schlechter und der Gewinn. Werde ich aber mal testen.

_________________
QTH: Rostock, Empfänger: Hama DIT2000 an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente mit TGN-DAB VV, BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne mit TGN VV, Pure Evoke 2S, Soundmaster IR 4400, Technisat DigitRadio 400, Noxon DAB Stick, SIRD 14 C2, LG Stylus2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Do 5. Jul 2018, 18:20 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 311
Wohnort: Bergen auf Rügen
Hallenser hat geschrieben:
jug hat geschrieben:
Für UKW mag eine Scheibenantenne ausreichend sein,für ein Gleichwellennetz wie DAB+ wo mehrere Sender empfangen werden ist eine Scheibenantenne ein Kompromiss.

Das ist so nicht richtig. Scheibenantennen sind immer ein Kompromiss, egal ob für UKW oder DAB. Gerade eben bei den neueren Autos bei denen die Scheiben dann obendrein Metall bedampft sind um ein Aufheizen des Innenraumes zu minimieren. Bei UKW wird eben nur bei schlechterem Empfang (mehr oder weniger) die Bandbreite minimiert und schleichend auf Mono umgeschaltet sowie der Frequenzgang oben rum beschnitten um möglichst lange einen Ton wieder zu geben. Bei Digitalempfang gibt es das eben nicht. Hier wird mit dem SFN gegen gesteuert um möglichst immer einen Empfang zu haben. Das wiederum ist der Antenne egal. Bei empfangsschwachen Antennen ist es dann sogar so, das die um so mehr von einem SFN profitieren, so es denn in ausreichender Stärke vorhanden ist.
So richtig Murx sind eben nur die Kombiantennen die theoretisch beide Bänder können sollen, aber aus welchem Grunde auch immer primär auf nur ein Band optimiert sind - in dem Fall dann eher auf UKW mit der Einstellung DAB wird dann wohl auch gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau des Bundesmuxes 2018
BeitragVerfasst: Do 5. Jul 2018, 19:58 
Online
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:57
Beiträge: 333
Wohnort: Bremerhaven
Die Antennendiskussion bitte in die Technikecke! Danke für Euer Verständnis!

_________________
zu Hause: Technisat DigitRadio 100 und Hama DIR3010
Unterwegs: Sony XDR-P1DBP, Dual DAB Pocket Radio 2 und Grundig Micro 75 DAB+
Wecken: Philips AJB3552/12
Auto: VW Golf VII mit Axion DAB-Nachrüst-Set DAB210VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 208 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 21  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de