Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 14:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2014, 21:49 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Infos zur Antenne: http://www.profilant.net/de/mobil/45030300

http://www.stecker-shop.net/shop/articl ... 0000713%26


Im oberen Link steht das sie bis 225MHZ durch kürzen verwendbar ist. Natürlich geht sie da auch bis 230MHZ, da man sie ja laut Kürzungstabelle bis über 400MHZ kürzen kann. Bei 205MHZ DAB Bandmitte müsste sie knapp 35cm sein, aber ich habe sie bei 38cm gelassen damit 5C besser kommt, die oberen Multiplexe sind stark genug das sie auch bei leichter Überlänge zu 100% gehen. (niedrige Frequenzen Kanal 5 / 6 / 7... muss die Antenne länger sein als bei hohen Frequenzen wie Kanal 12..., Merke: je höher die Frequenz desto kleiner die Antenne!!).

Das von vielen Herstellern gern genommene Kabel RG174 ist zwar schön dünn, hat aber eine hohe Dämpfung. Deshalb werden oft Signalverstärker kurz hinter der Antenne verwendet um den Pegel anzuheben. Wäre der Verstärker gleich hinter dem Radio, würde da nur das gedämpfte Signal verstärkt werden was nix bringt. Wo nichts ankommt kann nichts verstärkt werden. Deshalb habe ich mit verschiedenen Verstärkern getestet, manche waren zu stark oder zu breitbandig, so das der Empfang gar schlechter wurde. Das ganze System muss also schon aufeinander abgestimmt sein, sonst kommt nichts bei raus. Wer mal googelt nach "Dämpfung Koaxialkabel RG58 RG174 H155 " wird Tabellen finden und sehen wie unterschiedlich die Werte sind. Je niedriger der Wert (bei gleicher Frequenz) umso besser. Ein Sender muss seine abgestrahlte Leistung vervierfachen um 6dB stärker am Empfänger zu sein (oder verdoppeln für 3dB). Je höher die Frequenz umso schlimmer ist das mit der Dämpfung. Bei Kurzwelle kann ein Kabel 50m lang sein und hat weniger Dämpfung als das gleiche Kabel bei 200Mhz und halber Länge.
Gehe schon wieder zu viel ins Detail, wollte nur sagen das viele Faktoren für guten Empfang wichtig sind...

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 10:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 6171
Wie kommt es dann,dass ich mit einem 27 cm Stab besseren Empfang auf 5c habe als mit dem 32 cm Stab der original zur Antenne gehört !?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 10:58 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
@hallenser mehr Infos bitte! was für ein Gerät, Originalantenne nur für DAB oder auch andere Bereiche? 27cm Stab nur Stab oder mit Verlängerungsspule?...

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 11:17 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 6171
Autoradio Kenwood DAB41U an Hirschmann DAB/FM 16V... http://products.hirschmann-car.com/Sepi ... 62_363_364

Der 27 cm Stab ist folgender.

http://www.amazon.de/gp/product/B005WG8 ... UTF8&psc=1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 12:44 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6251
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bei mir genauso wie bei Hallenser.
Ich habe eine Sharkline und einen Blaupunkt DAB Stab. Das Radio ist egal. Verbaue ich nicht nur bei mir.
Mit 38cm hat es noch keiner versucht, will auch keiner. Du kannst Dir aber sicher sein das Deine Lösung optimal ist. Natürlich ist da eine Spule drin.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jul 2014, 13:46 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Alles klar, die Kombiantenne (oberer Link) für DAB und UKW ist ein Kompromiss zu gunsten UKW. Ich hatte die Kombiflex von Bosch/Blaupunkt die war 40cm lang wie jede normale UKW Antenne auch, hatte noch so eine Verdickung in der Mitte und hat auf DAB saumies funktioniert, trotz des integr. Verstärkers. Euer kurzer Stab hat ein parr Windungen Kupfer drin um sie elektrisch etwas zu verlängern. Glaube gerne das die besser geht als die längere DAB/UKW Antenne die elektrisch auf UKW verlängert ist. Problem ist halt noch das eure Antennen schräg stehen. Wenn ihr in eurem Gebiet aber zufrieden seid und keine Aussetzer habt, dann brauch man da auch nichts verbessern. Ich hab zum Test eine Teleskopantenne mit Knickgelenk und einer M5 Schraube unten dran (passt auf die meißten Autoantennenfüße). Da kann man schön testen was passiert wenn man Länge und Winkel verändert. Das Thüringenpaket bekomme ich hier auch ohne aufgeschraubten Strahler-ist halt Sendernähe....

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 02:09 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6251
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich hatte das mal verglichen.
Meist ist bei mir der 5C bei einer BER 2000 mit dem 27cm Stab. Der von Blaupunkt mit 40cm schaffte eine BER um die 15000 was schon deutlich schlechter ist. Für UKW ist der DAB Stab absolut obermies, total unbrauchbar. Da wir kein UKW brauchen weil Sachsen-Anhalt alles auf DAB hat und noch den 5C dazu stellt sich auch die Frage nicht ob wir UKW überhaupt wollen. Mein Bruder sein Radio seit einem halben Jahr hat immernoch die 87.5 drin stehen.
Ein anderer Forumsteilnehmer mit dem ich das bei einem Treffen mal ausgewertet habe katte mit dem 40cm langen ABB Stab bessere Ergebnisse. Der war optisch dem Blaupunkt identisch. Was aber wirklich an Dachantennen dieser Baureihe gut ist sind wie sie Störungen filtern können. Sensationell grosse Unterschiede gibt es sowieso nicht. Ich habe selber noch ein Baupunkt DAB/UKW Fuss. Leider sind auf der Platine einige Bauteile von Rost befallen, die geht zwar noch irgendwie, lässt aber stark zu wünschen übrig.

Mit dem Blaupunkt Sharkline Fuss und diesem 27cm Stab erreichte ich auf dem Weg Berlin Halle unterbrechungsfreien Empfang. Das war zum Start des 5C als nur Halle, Leipzig und Berlin aktiv waren. Der 5C geht auf der A71 von Meiningen Nord nach Meinigen Süd nicht. Weiter Richtung Schweinfurt habe ich auch immer mal Löcher drin. Da ist der 12D auch noch da. Ich wünsche das Bayern Plus bald zum 11D wechselt.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 05:51 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 6171
Ich muss sagen,mit dem 27 cm Stab gehen dann auf UKW wirklich nur noch die Ortssender. Auch mit dem 32`er ist es nicht optimal. Aber wie gesagt,UKW höre ich persönlich auch kaum noch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 09:20 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6251
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bei mir 2 herausragend gute UKW Scheibenantennen, je nach verbauten Radio. Das RCD310 und das RNS315 Premium, mit dem RNS510 ehr sehr wenig. Die optimale Lösung so gesehen.

@Südthüringer
Wie verhält es sich bei Dir mit de. UKW Antenne. 98.0 NDR1 NDS oder ein paar BW Programme z.B. Antenne1 auf 100.1 sind doch auf der A71 um Suhl nach Meiningen kein Problem oder?

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 10:13 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
das ist das seltsame, die UKW Antenne müsste ja doppelt so groß wie die DAB Antenne sein. Beide UKW Antennen vom Caddy sind auch in den Spiegeln verbaut (ist ja nur eine bedruckte Folie für UKW, DVB-T, DAB und Handy/GPS). UKW geht Top damit, selbst Fernempfang. Bei mir unterm Carport ständig SWR3 96,5 Antenne1 100,1 SAW 101,4 FFN 102,4 98,0 NDR1 und so weiter. Dabei trennt das RCD310 so scharf das es keine Probleme gibt bei z.B. 101,3 Antenne Thüringen Suhl, 101,4 SAW Harz und 101,5 Radio Primaton aus der Rhön. Manchmal habe ich den Effekt das 2 unterschiedliche Sender auf einer Frequenz sind (92,1 NDR2 und TOP40 Suhl mit 50W) und erst der eine hörbar ist und das Radio dann den von der anderen Seite nimmt weil er stärker ist. Die Spiegel sind ja durch die Karosse gegenseitig abgeschirmt. Da ist das Radio top, leider geht auf AM garnichts, total taub. Die 12 Senderspeicher hätten sie lieber mal noch DAB gönnen können. 12 Speicher für DAB ist echt zuwenig bei meinen vielen DAB-Programmen hier.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de