Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mi 23. Okt 2019, 23:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2014, 22:38 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6303
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Südthüringer hat geschrieben:
Wird ein RCD310 DAB in einem Auto wo die DAB-Antenne im rechten Außenspiegel sitzt :o . Das kann nicht besser gehen als mein Eigenbau. Bin aber schmerzlos was das Bohren von Löchern in Dächer betrifft. :lol:


Also klar ist das Dein Eigenbau optimal ist. Man hört nur immer von weniger guten Werkslösungen was ich gar nicht gut finde und auch schon selber erlebt habe. VW hat mir ja auch das RNS315 nachgerüstet. Nur an die DAB Antenne wollte man nicht ran.
Ich habe das antennenlose Dach meines Golf6 auch mit einer aktiven Sharkline mit einem speziellen Stab aus alten Blaupunkt Zeiten ausgestattet. Damit hat die Gleichwelle Berlin Halle Leipzig noch ohne Magdeburg oder anderen Hilfen unterbrechungsfrei geklappt 5C. Am Anfang hat es mich schon gestört, jetzt bin ich der Meinung es war das einzig richtige.
Um mal auf Südthüringen zurückzukommen, zwischen Meiningen Nord und Süd klappt der 5C meist auf der A71 sehr schlecht, machmal gar nicht.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2014, 18:47 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
ich denke auch das die Antenne auf dem Dach die beste Lösung ist. Möchte mal wissen welcher Depp bei VW auf die Idee kam, die DAB Antenne bei deutschen Caddys in den rechten Außen-Spiegel zu verbauen. Konfiguriert man den Caddy auf der österreichischen VW Seite erhöht sich bei Digitalradioempfang die Fahrzeughöhe, was auf eine Dachantenne schließen lässt. Aber zum Schluss ist es ja die Kundschaft die keine störenden Aufbauten will. Wer will schon vor der Waschanlage die 1,85m vom Caddy erklimmen und die Antenne abschrauben.

Zum 5C, seit Aufschaltung Inselsberg geht er hier aber schon an vielen Stellen, wo er vorher gar nicht ging. Das alles was Richtung Nordwesten abgeschattet ist etwas schlechter empfängt ist klar bei den 500W und der Richtwirkung der Sendeantennen. Hoffe ja das die Leistung dieses Jahr erhöht wird und neue Rundstrahler spendiert werden. Ich habe schon ewig kein UKW mehr gehört, es sei denn der SWR3 schaltet von DAB auf UKW 96,5Mhz um. Wenn DAB stabil mit dem Bundesmux, Thüringen, Bayern privat + öffentlich und den Hessen hier empfangbar ist, wäre ich zufrieden. Zusätzlich auf den Bergen die Süddeutschen und alles wär schön. Müssten also die Hessen noch ein wenig nachlegen und der Bundesmux.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Mai 2014, 18:09 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
So, der Neuwagen ist da und das Ergebnis ist ernüchternd. Die im Caddy verbaute Antenne im rechten Außenspiegel kommt nicht an meine Eigenbaulösung am alten Fahrzeug ran. Kein Empfang des schwachen 5C vom Inselsberg möglich, Aussetzer auf 12D ohne Ende wo ich auf der gleichen Strecke keinen Aussetzer früher hatte. Besonders schlimm im bebauten Gebiet. Schade, ich dachte es geht ohne eine eigene Lösung. Wäre es nur 20% schlechter, würde ich einfach auf Leistungserhöhung oder weitere Sender warten, aber das wird nicht reichen für einen unterbrechungsfreien Empfang.....

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Mai 2014, 18:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 6220
Es geht bei DAB halt nichts über eine anständige Dachantenne. Scheiben oder Spiegelantennen sind halt nur Kompromisse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Mai 2014, 18:59 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6303
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das würde ich an Deiner Stelle ändern. Ausserdem gibt es Meldungen das der 12B zum Jahresende in Südthüringen ersatzlos entfällt. Ohne Bayern oder den 5C macht mit DAB aber mit 12B in Südthüringen auch keinen Spass. Ich würde mich beschweren.

Wäre schön wenn Du Deine Erfahrungen sammelst und dann über das Radio sowie positive oder negative Änderung des Empfangs mit der Antenne im Autoradio Thema schreibst. Beim 315 brachte der Magnetfuss nicht viel, erst die aktive Dachantenne liess es aufblühen. Scheiben DAB gab es bei mir nicht weil das Radio nachgerüstet wurde.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Mai 2014, 18:26 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Ich habe am WE mal einige Tests mit einem alten Magnetfuß und meiner gekürzten 2m Band-Antenne (ist ja das Thema hier) gemacht vor meiner Haustür. RCD310 DAB fix ausgebaut und Antennenkabel vom Magnetfuß angesteckt. Davor mit der 8 stufigen Feldstärkeanzeige des RCDs alle empfangbaren Muxe notiert um einen besseren Vergleich zu haben. Ansonsten nix verändert! Vorher/Nachher-Balkenwerte: 5C 0 / 4, Hessen 7B 0 /1 (eingelesen, teilweiße abgespielt), Thüringen 9C 5 / 8 , Bayern 11D 4 / 5 , Thüringen 12B 8 / 8 , Bayern privat 12D 4 / 5 . Das entspricht in etwa dem meines Kenwood Radios, auch wenn da nur mit Signal schwach/stark unterschieden wird. Auf jeden Fall kam der 5C unterbrechungsfrei mit ausreichenden Signal, mit der Original Spiegelantenne kommt er nicht mal bei Sichtkontakt zum 50km entfernten Inselsberg :?: :?: :?: .Habe hier in 3min Fahrt eine Anhöhe von 500m über Null, wo ich den Sender mit blosen Auge sehe. Also 500W reichen für die Spiegelantenne nicht mal bei Sichtkontakt. Mein innerer Schweinehund hat jedenfalls schon beschlossen, das in das neue Auto ein Loch ins Dach kommt und meine gekürzte Amateurfunkantenne wieder fest montiert wird...... Auf Amateurfunk im Caddy werde ich erst mal verzichten, sonst müßte ja ein weiteres Loch ins Dach. Hoffe das die Sender mal irgendwann ein dichteres Netz haben und stärker sind, so das die Spiegelantenne reicht und ich den Antennenfuß im Dach dann wieder für ein Amateurfunkgerät nutzen kann... Gruß aus THR

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2014, 18:54 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Amateurfunkantenne die Zweite!!!

So, da im Neuwagen die im Seitenspiegel ab Werk verbaute Antennenfolie nichts taugte, ist nun der Umbau auf Dachantenne abgeschlossen. Die Montage dauerte ca. 4 Stunden, wobei da diverse Tests mit inbegriffen waren. Die einzelnen Schritte waren wie folgt:
1. neuen VW Caddy Sondermodell CUP kaufen mit Radio RCD310 DAB+
2a. Demontage Innenraumleuchte hinten am Himmel
2b. Demontage des Himmels (mehrfach geschraubt und nicht verklebt, einfacher geht's nicht)
3. Demontage Abdeckung A-Säule und Seitendeckel Armaturenbrett rechts (alles nur gesteckt)
4. Ausbau des Radios (vorher Sicherung ziehen)
5. Dachmitte von innen anzeichnen (lässt sich besser ausmessen als von außen)
6. mit dünnen Metallbohrer von innen nach außen bohren, Bohrstelle mit Kreppband vorher bekleben
7. von Außen mit 18mm Stufenbohrer ohne viel Druck nach Innen bohren (Dellengefahr),
Karton für Bohrspäne unterstellen!!
8. vor weiterarbeiten Dach und Innenraum von Bohrspäne befreien (Staubsauger mit Bürste)
9. Kreppband entfernen und Innenkante Bohrung mit Zinkspray/Rostschutz einpinseln
10. nun das Kabel ziehen und vom Loch bis zum Radioschacht verlegen und anschließen
11. mittlerweile ist Schutzschicht trocken und der Antennenfuß wird nach Herstellervorgabe montiert
12. Kabel ebenfalls an Fuß angeschlossen, Antenne montiert und losgetestet (siehe Tests)
13. Himmel, Leuchte, A-Säulenverkleidung, Radioblende wieder montieren und freuen :D

Tests: da im RCD310 ein geheimes Menü mit Feldstärkeanzeige integriert ist, wurde der Unterschied zwischen Originalantenne und Eigenbauantenne dokumentiert. Verschiedene 50 Ohm Antennenkabel getestet und Vergleich der Dämpfung mit Feldstärkeanzeige. Weiterhin durch verändern der Strahlerlänge die beste Länge (38cm) heraus gefunden für besten durchschnittlichen Empfang auf allen Kanälen. Zum Schluss habe ich noch ein wenig mit diversen Antennenverstärkern getestet und den Verstärker der ehemaligen Scheibenantenne des Kenwoodradios hinter die Antenne geschaltet. Der brachte eine leichte Verbesserung und gleicht somit die Dämpfung des Kabels aus ohne zu übersteuern. Wird vom Radio aus mit Spannung versorgt, also kein zusätzliches Kabel. Der 5C welcher mit Spiegelantenne nicht kam, ist nun mit guten Pegel verfügbar.

Bei der Montage des Fußes ist darauf zu achten, das er sich gut ins blanke Blech einkrallt für eine gute Masseverbindung. Nach Fußmontage habe ich nochmals Rostschutz aufs Blech und auf die Verbindung Fuß-Blech (innen!).
Kosten des Umbaus: 24€ Antennenfuß und Strahler; 8,99€ 4m H155 50 Ohm Kabel mit sehr geringer Dämpfung (erst mit RG174 2,7mm Kabel getestet-mehr Dämpfung) und beidseitigen FME-Buchsen; 7,99€ Adapter FME-Buchse auf SMB/FAKRA Buchse zum Radioanschluss.
Das H155 hat ca. 5mm Durchmesser und ließ sich problemlos verlegen (Bilder sind noch mit RG174 gemacht). Antennenfuß und Antenne sind von Procom, Fuß hat 5er Innengewinde, so kann ich auch testweiße andere Strahler einschrauben. Der Fuß läßt sich auch um 15 Grad in alle Richtungen verstellen, damit Antenne gerade sitzt. Durch ändern der Länge kann die Antenne von 140Mhz bis 440Mhz verwendet werden.

Auf jedem Fall hat sich der Umbau gelohnt, da ich jetzt wieder alles so bekomme wie mit dem Altfahrzeug. UKW-nie wieder....


Dateianhänge:
Dateikommentar: DAB Antenne im rechten Außenspiegel ab Werk
IMG_20140517_193952 (640x480).jpg
IMG_20140517_193952 (640x480).jpg [ 232.44 KiB | 6347-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Procom Antenne (noch 42cm!)
IMG_20140621_201454 (800x600) (640x480).jpg
IMG_20140621_201454 (800x600) (640x480).jpg [ 204.99 KiB | 6347-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Kabel am Fuß
IMG_20140621_163935 (640x480).jpg
IMG_20140621_163935 (640x480).jpg [ 123.05 KiB | 6347-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Loch im Dach
IMG_20140621_160821 (640x480).jpg
IMG_20140621_160821 (640x480).jpg [ 106.29 KiB | 6347-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Radioschacht
IMG_20140621_151856 (640x480).jpg
IMG_20140621_151856 (640x480).jpg [ 195.81 KiB | 6347-mal betrachtet ]
Dateikommentar: demontierte A-Säule
IMG_20140621_151850 (640x480).jpg
IMG_20140621_151850 (640x480).jpg [ 248.14 KiB | 6347-mal betrachtet ]
Dateikommentar: RG174
IMG_20140621_151834 (800x600).jpg
IMG_20140621_151834 (800x600).jpg [ 223.42 KiB | 6347-mal betrachtet ]

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2014, 19:36 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6303
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Südthüringer hat geschrieben:
Auf jedem Fall hat sich der Umbau gelohnt, da ich jetzt wieder alles so bekomme wie mit dem Altfahrzeug. UKW-nie wieder....


Dem muss ich zustimmen. Leider dumm das die Hersteller das nicht begreifen.

Wenn mein nächstes Auto fällig ist komme ich für den Einbau der Dachantenne zu Dir. Mal ganz ehrlich, da weiss jemand sehr genau was er tut.

Trotzdem noch 3 Fragen.
1.Nach dem ziehen der Sicherung/lösen der Stecker am Radio will meines den Code. Deines Auch?
2.Beim RNS315 wird selber erkannt ob eine aktive oder passive Antenne dran hängt. Laut Service Menü wird die Antennenspeisung bei aktiver Antenne On gestellt und bei passivem Magnetfuss abgeschaltet. Ist beim Service Menü auch die Antennenspannung einsehbar?
3.Gehört die Zeit Deines Beitrages mit zu den 4 Stunden?

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2014, 19:56 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 477
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
hi pom...,
zu 1.: der Code wird vom Steuergerät ans Radio geschickt und vom Radio erkannt. Man brauch da nichts mehr eingeben. Verbaut man das Radio in einen anderen VW, Skoda oder Seat muß man vorher den Code auslesen lassen (der ist nicht mehr in der BDA enthalten oder sonstwie hinterlegt) in der Werkstatt. Der Code läßt sich dann ins Steuergerät des anderen Fahrzeuges einprogrammieren (Werkstatt) und brauch dann auch nicht mehr manuell eingegeben zu werden.
zu 2.: du täuschst dich, die Antennenspannung ist immer an. Die 12V für den Verstärker sind auch am Ausgang wenn keine Antenne angeschlossen ist. Das Radio erkennt lediglich ob Strom fließt und zeigt dann "Ant On" an. Zeigt sie "Ant Off" an ist halt kein Verstärker dran aber die Spannung ist auf deiner Antenne. Kannst du messen mit Voltmeter. Einfach + vom Messgerät an Antenne (wenn blanker Stab und nicht beschichtet) und - vom Messgerät an Masse Karosserie (blanke Schraube oder ähnliches). Dann werden dir die 12V angezeigt. Wenn du den Magnetfuß abnimmst und mit der Antennenspitze an ein blankes Metallteil kommst machst du einen Kurzschluss, dürfte aber das Radio nicht interessieren weil der Antennenausgang nur wenige mA rausläßt.
zu 3.: den Beitrag mußt du noch mit 10min draufrechnen!!, hoffe er gefällt euch.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jul 2014, 20:59 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6303
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Natürlich ein sehr schöner Beitrag.
Wieder was gelernt. Ich glaube schon das die 12V immer auf der Leitung liegen. Diese Funktion dient wahrscheinlich ehr dem Kundenservice. Jetzt ist mit aktiver Dachantenne alles fest verbaut. Das funktioniert so gut das ich nichts anfassen werde.

Viel Spaß mit DAB. In der Signatur steht noch der Aussenspiegel.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de