Digitalradio-in-Deutschland
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./

Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./viewtopic.php?f=29&t=1899
Seite 2 von 6

Autor:  Walki [ Sa 8. Jun 2019, 19:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Dann bin ich mal gespannt, wie das beim T-Cross aussehen wird.

Autor:  pomnitz26 [ Sa 8. Jun 2019, 22:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Tja, ich werde bald selber einen 2019er T-Roc haben. Erste DAB Tests waren jedenfalls unspektakulär. 5C ging halt. Ist ein mir unbekanntes Gebiet. Das gleiche Radio hatte im 2019er Polo mit Dachantenne ab Werk meinem Golf7 aus 2015 mit nachgerüsteter Dachantenne im Eigenbau kaum nachgestanden. Der Stab war auch nicht ganz senkrecht. Leider erlaubt es mein Schichtplan erst in 14 Tagen das Fahrzeug zu holen.

Wie schon geschrieben hat sich beim DAB Ausbau viel getan. Wenn der Empfang da ist ist er halt da. Ob der nun verhältnismäßig gut oder schlecht ist merkt man ja nicht.

Seit heute Vormittag funktioniert der Link zu dem von mir ausgewählten Fahrzeug nicht mehr. Kaufvertrag unterschrieben, Auto weg.

Autor:  Nordlicht2 [ So 9. Jun 2019, 08:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

pomnitz26 hat geschrieben:
2016 hat geschrieben:
Würde mal bei Skoda schauen ist doch auch eine VW Tochter. Und dort soll Dab+ gut klappen laut einigen Foren Leuten.

Die haben einfach nur die kleine Dachantenne, mehr nicht. Schon ist das Wunder vollbracht.


Meinst du die Haifischflosse? Dachte eher der Superb beispielsweise nutzt die Heckscheibenantenne bzw. einen 'Draht' oben an der Heckscheibe. Zumindest hat er eine leichte Richtwirkung mit minimal besserem Empfang nach hinten und Stoerungen in der Naehe von Sendemasten treten fast ausschliesslich auf, wenn sich der Sendemast hinterm Auto befindet. Werde mal bei Gelegenheit einen Blecheimer ueber die Flosse stellen, mal sehen was passiert.

Autor:  pomnitz26 [ So 9. Jun 2019, 09:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Meinen Erfahrungen hat Skoda wie der VW Polo diese etwa 20cm langen Antennenstab oder eben die langen Drähte in der Heckscheibe welche recht ordentlich funktionieren. Ich selber bin sogar der Meinung das man sich mit der optimalen DAB Antenne am Fahrzeug mittlerweile gerade beim 5C im Gebirge auch mal das eine oder andere SFN Problem einhandelt.

Den Haifisch habe ich bisher nie als DAB Empfänger ab Werk gesehen. Gibt natürlich Videos das sowas geben soll. Bei Ebay gibt es ja alles. Das sind dann solche Leute die wenn sie den 10kW Sender nicht mehr sehen können keinen Empfang haben oder den 5C auf der A9 nur 3km im Raum Halle Leipzig empfangen.

Ab dem Golf6 mit Navi bin ich auch der Meinung das die Radios sich die Strecken und den optimalen Kanal zu ihren Strecken erst erlernen müssen. So wird bei der ersten Fahrt auf neuer Strecke gerne mal länger gescannt um später effektiver umzuschalten.

Ich bin selber mal gespannt wie das aktuelle Modell arbeitet. Schon 2016 hat Otto2K in unserem Forum vom Doppeltuner mit unterbrechungsfreier DAB Umschaltung im Discover Pro berichtet und auch tolle Bilder zur Arbeitsweise des Gerätes hinzugefügt. Als ortskundiger verstehe ich die anhand der Frequenzen noch besser und bin von der effizienten Arbeitsweise beeindruckt. Da wird mit UKW und 2 DAB Alternativkanälen gleichzeitig gearbeitet oder wenn nicht auf UKW vorhanden mit 3 DAB Kanälen. Der Service Link den beispielsweise das Albrecht braucht um unbekannte DAB Ensembles zu erkennen spielt keine Rolle.
https://forum.digitalradio-in-deutschla ... =21&t=1100

Autor:  pomnitz26 [ Di 25. Jun 2019, 07:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

kalle72 hat geschrieben:
Hallo, habe mir einen T-Roc, mit DAB+ gegönnt. Was soll ich sagen. Der Empfang ist ein Witz. Wohne zwischen Göttigen und Hildesheim. NDR 2 mit ewigen Aussetzern. Radio schaltet zwischen 7A und 11B umher. Beim Bundesmux auch hin und wieder Aussetzer. Das konnte mein altes RCD 310, mit einer Kenwood Klebeantenne besser. Montag einen Termin beim :D

Es wohnt halt nicht jeder in Bayern.

Bin mehr als enttäuscht. So wird das nichts mit DAB+.

Um hier nochmal darauf eingehen zu können da ich nun das gleiche Auto Stand 2019 habe. Es ist exakt so wie im alten Golf 7 und wahrscheinlich auch schon im Golf 6, man hat nichts dazu gelernt. Der DAB Empfang in den unteren Kanälen ist vertretbar und geht noch gerade als in Ordnung durch. Am oberen DAB Bandende ist es die reinste Katastrophe. Es hilft die Dachantenne 6C0035501D samt Stab des aktuellen Polo oder vielleicht auch T-Cross zu montieren und das DAB Antennenkabel von links hinten aus der Heckscheibe per Fakra Steckanschlüssen um 1m in den Dachhimmel zu verlängern. Die Mute Schaltung und der Empfang werden sofort perfekt. Wem das nicht reicht der kann noch einen 37cm Stahlstab drauf schrauben und senkrecht biegen. UKW ist nach wie vor hervorragend, Ostseewelle und Berlin sind auch im südlichen Sachsen-Anhalt möglich. Der Empfang des Modularen Infotainment Baukasten 2 MIB2 ist nochmal ein Stück empfindlicher wie der des MIB1. Zwar klappt es in NRW mit dem 11D aber die Verluste sind zu extrem und nicht zu akzeptieren. Ich muß dringend Kontakt zu VW aufnehmen. Der Empfang der BR Programme der mit Scheibenantenne nicht möglich war ist auch in höheren Lagen möglich. Da gab es Probleme wegen des Fehlerschutzes 1B. Unterhalb des Rimberg auf der Autobahn in Hessen gab es beim 5C immer wieder Aussetzer. Alles etwas seltsam und irgendwie traurig.

Autor:  Nordlicht2 [ Di 25. Jun 2019, 08:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

pomnitz26 hat geschrieben:
Unterhalb des Rimberg auf der Autobahn in Hessen gab es beim 5C immer wieder Aussetzer. Alles etwas seltsam und irgendwie traurig.

Hast du die Moeglichkeit dort mal die UKW Antenne abzuklemmen? Der Superb, der ansonsten einen sehr guten DAB+ Empfang hat, reagiert in der Naehe von Sendern auch mit Aussetzern im 5C. In Stralsund ist es evtl. die direkte 1. Oberwelle der 89,3 die auf 178,6 MHz direkt im Spektrum des 5C liegt. Da es nicht mein Auto ist, kann ich da aber nicht testen, ob es Uebersteuerungen durch UKW sind oder doch von anderen DAB Muxen. Hier im Umkreis haben alle UKW Funzeln auch einen DAB Mux drauf. In Wolgast koennte ich allerdings noch mal testen. Da liegt auch die 89,0 NDR1 Oberwelle direkt im 5C, wo sogar mein Sangi Pocket mit extemen Schwankungen der Signalanzeige reagiert, allerdings noch stoerungsfrei durchspielt. Ich kann es gar nicht erwarten, dass die vielen UKW Funzeln endlich abgeschaltet werden. :mrgreen:

Autor:  pomnitz26 [ Di 25. Jun 2019, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Die Nerven an der Autobahn die Antenne abzuklemmen habe ich nicht. Bei uns ist der 5C so stark das er schon nur mit dem Kabel alleine ohne Antenne und Verstärker empfangen wird. Im Harz hat die 89.0 meinen mobilen Radios zu schaffen gemacht, der nun wieder aufgesetzten Dachantenne gar nicht. Als ich auf Montage mit dieser Polo Dachantenne 6C0035501D war gab es dort lang oder von hier bis Frankfurt keinerlei Probleme.

Ich muß jedenfalls VW kräftig auf die Füße treten. Ich überlege ob ich das vielleicht mit Hilfe von Bayern Digitalradio mache, die haben den BR auch beschuldigt falsche Daten zu senden und dann doch eine Rückrufaktion gestartet. Bei den vom Band gelaufenen Autos erwarte ich nun nicht das die Heckscheiben getauscht werden aber es sollte in Zukunft etwas geschehen.

Autor:  Nordlicht2 [ Di 25. Jun 2019, 12:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Sprich auf alle Faelle das Thema Ueberteuerungen durch UKW Oberwellen an. Ohne eine entsprechende Filterung des HF Signalweges fuer DAB+ laesst sich das Problem nicht beseitigen, es sei denn es ist wirklich eine Antenne, die ausschliesslich VHF empfaengt und das Kabel fuer VHF wird nicht gleichzeitig auch fuer UKW mitgenutzt.

Der Rimberg sendet den 5C mit 10kW. Wenn es dort zu Aussetzern kommt, dann sicher durch Uebersteuerungen. Ich hatte mal unter dem Hamburger Sender Moorfleet, testweise einen UKW Dipol an den DAB Empfaenger angeschlossen. Dabei gab es dort sogar ohne Verstaerker 5C Aussetzer obwohl der aus Moorfleet gesendet wird. Die Signalanzeige sprang zwischen Vollausschlag und Null. Moorfleet sendet auf der 89,5 MHz mit 10kW.

Autor:  pomnitz26 [ Do 27. Jun 2019, 15:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Für das Problem des schlechten Empfangs ist offenbar der richtige Ansprechpartner gefunden. Ich erhielt 2 Mails in denen ich die Probleme beschrieben habe. Sollte man irgendwo mitlesen dann Danke für die schnelle Reaktion. Alleine die Signatur des Antwortenden gibt Hoffnung und zeigt das es noch Unternehmen mit Fachpersonal gibt. Ich habe an eine Rundfunkanstalt geschrieben die sich sehr für DAB+ einsetzt.
Zitat:
Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihren sehr interessanten Bericht.
Es entspricht auch unseren Beobachtungen, dass bei Autoantennen oft noch Verbesserungsbedarf besteht.
Dazu gibt es neuerdings eine Arbeitsgruppe zwischen Automobilindustrie und Rundfunk, in der diese Probleme zur Sprache kommen.
Dürften wir Ihren Bericht, selbstverständlich anonymisiert, hierfür verwenden?

Mit freundlichen Grüßen
Eine erfreute Antwort meinerseits und dann nochmal eine Rückantwort.
Zitat:
Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank!
Eine kurzfristige Änderung ist wahrscheinlich nicht ganz realistisch. Aber wenn man es nicht versucht, dann bleibt alles wie es ist. Und das wäre ja sicher kein Fortschritt.

Mit freundlichen Grüßen

Autor:  kalle72 [ Do 4. Jul 2019, 13:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schlechter DAB+ Empfang VW T-Roc

Höre jetzt wieder öfter NDR 2 über UKW. Der DAB+ Empfang ist einfach zu schlecht. Ewig Aussetzer. Selbst über den Bundesmux. Laut Händler liegt es am schlechten Ausbau.

Seite 2 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/