Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 18. Mai 2021, 15:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mi 21. Okt 2020, 22:34 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 904
Man muss aber auch bedenken, dass viele Produzenten heute auf billig Produzieren, bei sich daheim im Selfmade-Studio im Keller. Das gilt analog auch für die Musikvideos die auf Smartphones gedreht werden.

Die guten alten Produzenten und Tontechniker, die noch Ahnung und Know-how hatten und auch einen Kabelbruch auf den Grund gehen und austauschen konnten, sterben aus.

Durch Ermangelung an CD-Releases (das heutige Zeug geht meist gleich in das Streaming und erst danach auf Vinyl gepresst in den Handel) weil die Silberscheiben (außer bei Schlager) so gut wie tot sind, weiß kaum noch einer was eigentlich "CD-Klang" bedeutet.

Das stand ursprünglich mal für unkomprimiert! Erst hat man dieses Label "CD-Qualität" durch Kopierschutz / Unabspielbarkeit / Inkompatibilität kaputtgemacht und danach weil man teilweise Youtube als CD-Qualität und sowas wie Sunshine Live oder KroneHit im Stream abliefert als HD deklariert hat.

Die heutige Popmusik ist durch die Schnell-und-Billig-Production und auch durch Ermangelung von Fachwissen über Schallschutz im Raum, Membranen, das menschliche Gehör, Wirken von hohen Tönen usw. schon von Haus aus dermaßen totkomprimiert und flach daher, das macht einfach keinen Spaß mehr. Dazu kommt die übermäßige Verwendung von Autotune, Vocoder, Pitch und anderen SFX.

Hauptsache der Bass wummert schön, wenn er auch in den Spitzen kratzt und schabt.
Man muss sich nur mal Songs von Capital Bra anhören (als Beispiel).
Das klingt einfach nicht mehr schön. Ein Programm was wie HOT klingt kann da nicht mehr viel kaputtmachen. Die Höhen werden etwas gestaucht und der Bass pumpt noch mehr.

Aber wer hat heute schon noch gute Holzboxen? Die meisten Menschen sind mit ihrem schnarrenden Handylautsprecher zufrieden und schauen sogar ganze Kinofilme darüber im Mäusekino während sich Menschen vor 30 Jahren noch Gedanken um guten Sound gemacht haben, bei der DTS-Raumklang-Entwicklung z.B. oder beim DVB-Standard.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mi 21. Okt 2020, 22:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3849
Wie schlecht manche Songs produziert sind, merkt man oft bei Dlf Nova. Deren moderates Prozessing erlaubt es gute von schlechten zu unterscheiden und weil da viel alternatives kommt, gibt's da auch viel aus 'Kellern' zu hoeren. Die schlechte Produktion beginnt oftmals schon mit schlechten mp3 Samples welche auf die Spuren gelegt werden und dann mit Effekten bearbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Do 22. Okt 2020, 11:35 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 29. Jan 2018, 20:03
Beiträge: 328
Wohnort: Rhein-Main
Ich kann mir kaum vorstellen, daß die jüngeren Generationen überhaupt wissen, was High Fidelity bedeutet. Wenn man sich den ganzen Tag nur über die mikrigen Kopfhörer der Smartphones oder Alexa-Boxen in datenreduziertem mp3 berieseln läßt, dann hat man doch ein verbogenes Gehör.
Als klassisch ausgebildeter Musiker habe ich ein gut trainiertes Gehör und höre deshalb, ob etwas natürlich klingt oder technisch aufgemotzt ist.
Aus diesem Grund sind für mich viele Programmangebote auf DAB klanglich unzumutbar.

_________________
HiFi-Fan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Do 22. Okt 2020, 11:56 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 904
Die jungen täuscht und ködert man mit "HD", sogar im Audiobereich.
HD ist ein Begriff aus dem TV-Bereich, denn das "Definition" bezieht sich auf die (Bild)-Auflösung.
Eine Tonauflösung gibt es nicht. Da wäre tatsächlich HiFi oder HQ zutreffend.

Siehe den Webstream von Kronehit HD (!) mit 128 kb CBR und Kronehit Ultra HD (!!!) in 320 kb aac VBR
Ein MPEG 1 Layer 3 - Stream kann durch die Komprimierung der Datenrate niemals HD sein, schon physikalisch nicht.

Und wenn du dann so einen Murks verzapfst wie Sunshine live mit seinem "True ADP Sound", da brauchen wir gar nicht erst drüber zu reden, sowas in aac+ Kompression mit 72 kb auf DAB zu senden.

https://satvision.de/aktuelles-und-news ... dp-hd-6288

JA, lauter und basslastiger ist das. Aber nicht besser. Es klingt scheußlich.

Loudness war at its finest.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Do 22. Okt 2020, 12:17 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3849
Ich denke nicht, dass die extreme Hoehenanhebung, bzw. die Bass und Mittenabsenkung bei ssl, Teil des 'True ADP Sounddesigns' ist. Das hat eher irgendwer bei ssl fuer gut befunden. Hoert man ssl mit Radios die eh die oberen Hoehen verschlucken, wirkt ssl sogar deutlich leiser als andere, weil die Substanz / Kraft in der Musik fehlt.
Echtes True ADP scheint mir das zu sein, wie es bei A TOP verwendet wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Do 22. Okt 2020, 13:31 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 904
Finde ich auch dass man Absolut TOP vom Klangbild her gut hören kann, das beste Absolut-Programm. Und noch dazu völlig werbefrei. Das haben die in der Kürze der Zeit erstaunlich gut hinbekommen. Wenn man bedenkt, dass Relax/Absolut Radio im 1. Mux seit 9 Jahren sendet und wie schlecht da lange Zeit der Klang war (noch deutlich vermatschter als Sunshine mit zischelnden S/Z-Lauten). Das ist für DAB Verhältnisse bei TOP ein annehmbarer Klang, in diesem Bitratenbereich (72 kb).

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2020, 14:11 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3849
Jetzt bastelt man endlich auch mal am Klang von A Oldie. Der ist nun genauso laut wie A TOP und hat deutlich mehr Substanz im Bass und Mitten Bereich bekommen, deshalb wohl lauter geworden. Es entwickelt sich in die richtige Richtung. Von mir aus koennen sie es so lassen. Die Nachrichtensprecher bei A Oldie und beim Schwarzwaldradio sind immer die selben. Der Unterschied zwischen den beiden Programmen, beim Klang der Nachrichten, nur noch sehr gering, bei Musik hat A Oldie etwas mehr Dynamik und klingt daher freier.
Mal sehen ob oder wann man es belaesst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2020, 16:39 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 7172
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
Ich hatte vor einer halben Stunde das erste mal im Auto Absolut Oldie Classics auf voller Lautstärke. Kang ganz in Ordnung.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2020, 19:04 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3849
Ja, jetzt kann man A Oldie auch gerne mal richtig laut hoeren. Die Stimme bei den Nachrichten klingt sogar deutlicher als beim Schwarzwald, eben mehr Dynamik bei Absolut. Auch Bella hat man heute klanglich umgestellt. Warum hat das 3 Wochen gedauert? Erst heute die richtige Zufuehrung dran, davor nur vom Webstream uebernommen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2020, 11:20 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3849
Jetzt haben sie es bei Oldie mal so eingestellt, dass es keinerlei Artefakte, matschen oder patschen gibt. Mal wieder der Beweis, dass es auch mit 72kbps und Slideshow durchaus sehr sauber klingen kann, wenn man keine zusaetzlichen Soundeffekte draufpackt.
Einzig der Pegel ist irgendwo im Signalweg noch zu hoch eingestellt, bei den Nachrichten und teilweise auch in der Musik uebersteuert es manchmal leicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de