Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Do 15. Apr 2021, 05:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mi 30. Dez 2020, 17:32 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 6917
Eigentlich weiß man doch im Hause Energy wie man guten Klang hinbekommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2021, 10:40 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3758
Sie wissen, wie man ohne Klangverbiegung senden kann. Bei Nostalgie aber machen sie im Moment das Gegenteil.
Heute mal wieder reingezappt... Die ploppenden Baesse sind nicht mehr, dafuer aber droenen sie nun breit vor sich her, weil zu stark angehoben. Im Mitteltonbereich sehr starker Einfluss der Effekteinheit. Es klingt wie Livemitschnitte, wo immer das eine oder das andere Instrument extrem betont wird und andere fast komplett fehlen, Hall im Mitteltonbereich wird stark rausgerechnet. Die Hoehen, schlieren, zischen voellig undefiniert was bei nur 72kbps und diesem Extremprocessing auch so zu erwarten ist. Nostalgie scheint noch in der klanglichen Selbstfindung zu sein. Bei Absolut Oldies hat es auch paar Wochen gedauert, bis sie nach diversen Einstellungen zu dem Schluss kamen, weniger ist mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klangqualität und Bitraten
BeitragVerfasst: So 4. Apr 2021, 17:04 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3758
Vielleicht mal alles zum Klang wieder in diesem Faden...

80s80s seit heute wirklich sehr nah an der CD dran. Keine Dynamikkompression, Aussteuerung bis -1dB, ganz selten auch mal bis 0dB. Frequenzgang linear. Soundprocessing gibt es somit keines.
Verglichen habe ich mit mehreren CDs.
Die NF Pegel sind inzwischen bei etlichen Privatradios der beiden Bundesmuxe normal ausgesteuert und nicht mehr 7dB zu leise. Das hoert man auch sehr deutlich. Im Ausland haben die DR in DK die selben ca. -3dB Pegel, NRJ, PopFM 80s und BBC im 12C sowie auch Polskie Radio und der SR in Schweden. NENT und Bauer in Schweden uebersteuern leicht und kleben quasi an 0dB fest. Wobei man nachsehen muesste, ob sie wirklich uebersteuern und die Sinuswellen schon eckig werden oder ob sie einfach nur exakt bei 0dB abregeln.

Nun bin ich gespannt, ob man das in den BMuxen so belassen wird, um DAB+ ganz ehrlich, als den im Vergleich zu UKW besseren Klang, zu bewerben und ob sich auch die ARD gezwungen sieht nachzuziehen. Eine Art, lauter, besser, schneller Kampf gab es in den 90ern schon mal, bis die BNA die deutliche FM Hubueberschreitung in Deutschland verboten hat. Bei DAB+ aber freiwillig weiter zu leise senden waere fuer die Konkurenz ziemlich dumm.


Dateianhänge:
80s80sPegel.jpg
80s80sPegel.jpg [ 186.43 KiB | 75-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de