Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jan 2019, 23:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1080 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 103, 104, 105, 106, 107, 108  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 10:48 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 5774
5G setzt ja auf 4G auf,deswegen bauen ja alle noch um die Ausbauverpflichtung bis 2020 zu erfüllen. Mit der Technik die seit einigen Jahren verbaut ist,kann man per Knopfdruck (Stichwort S-RAN) Frequenzen freischalten oder Bereiche umwidmen. So macht es ja derzeit Vodafone,da wird der 2100 MHz Bereich in Sachen 3G auf 5 MHz runtergefahren und die restlichen MHz werden für LTE im Band 1 (2100 MHz)genutzt. VF ist mit der S-AN Umrüstung schon durch,die Telekom nächstes Jahr .Auch bei O2 ist immer mehr LTE auch auf 2100 MHz zu finden,die haben aber durch die E+ Übernahme derzeit noch massig Spektrum in dem Bereich. Die Telekom hat in dem Bereich nur 10 MHz und diese wird man im laufe des Jahres 2020 dann anderweitig nutzen,sofern man das UMTS Netz nächstes Jahr kappen wird.

https://www.golem.de/news/telekom-techn ... 26790.html

https://www.golem.de/news/single-ran-te ... 33009.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 10:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3123
Wohnort: Vorpommern
Vor allen wird das wieder Jahre dauern bis das Netz aufgebaut ist. Vollkommen richtige Entscheidung der Provider.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 12:12 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 1838
2016 hat geschrieben:
Vor allen wird das wieder Jahre dauern bis das Netz aufgebaut ist. Vollkommen richtige Entscheidung der Provider.

Eben nicht, denn man verwendet die derzeitigen 3G und 4G Standorte samt Antennen und sendet ueber diese ein bischen 5G mit oder schaltet 3G ab und ersetzt es durch 4G / 5G. Die Ausbauverpflichtungen nach Lesart der 3 Provider besagen nicht, dass die geforderten MBit/s ausschliesslich ueber den neuen 5G Standard erreicht werden muessen, fuer den es bisher noch nichtmal Endgeraete gibt. Nur die neuerlich auf Druck der Politik hinzugekommenen Verpflichtungen sind den Providern ein Dorn im Auge da physikalisch nicht erreichbar und sowieso nicht finanzierbar. Gegen diese klagen sie nun alle 3. Am Ende werden sie Recht bekommen und die Politik hat wie immer ihr Gesicht gewahrt. In unserem Land regieren mehr und mehr ein paar wenige Richter und nicht mehr das aus 709 Abgeordneten bestehende Parlament. Scheint aber auch notwendig zu sein da Unternehmen ansonsten schnell wirtschaftlich enteignet werden, was nicht verfassungskonform waere.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 14:34 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3123
Wohnort: Vorpommern
Nordlicht2 hat geschrieben:
2016 hat geschrieben:
Vor allen wird das wieder Jahre dauern bis das Netz aufgebaut ist. Vollkommen richtige Entscheidung der Provider.

Eben nicht, denn man verwendet die derzeitigen 3G und 4G Standorte samt Antennen und sendet ueber diese ein bischen 5G mit oder schaltet 3G ab und ersetzt es durch 4G / 5G. Die Ausbauverpflichtungen nach Lesart der 3 Provider besagen nicht, dass die geforderten MBit/s ausschliesslich ueber den neuen 5G Standard erreicht werden muessen, fuer den es bisher noch nichtmal Endgeraete gibt. Nur die neuerlich auf Druck der Politik hinzugekommenen Verpflichtungen sind den Providern ein Dorn im Auge da physikalisch nicht erreichbar und sowieso nicht finanzierbar. Gegen diese klagen sie nun alle 3. Am Ende werden sie Recht bekommen und die Politik hat wie immer ihr Gesicht gewahrt. In unserem Land regieren mehr und mehr ein paar wenige Richter und nicht mehr das aus 709 Abgeordneten bestehende Parlament. Scheint aber auch notwendig zu sein da Unternehmen ansonsten schnell wirtschaftlich enteignet werden, was nicht verfassungskonform waere.

Naja warten wir mal ab wie lange es dauert. Einen Dämpfer können die Provider schon brauchen da wir als Kunde verarscht werden. Mehr Datenvolumen sollte schon im Jahr 2019 vorhanden sein. Es gibt aber schon bei Vodafone 10GB als Tagesflat für 5€. Ob das Vodafone weiß das es durch eine Fehlschaltung auch bei einigen Discounter Anbieter im Vodafone Netz geht? Jedenfalls geht es mit einigen Lidl Smartphone Karten nicht die Surf Karten via http://center.vodafone.de . Obwohl es Lidl Karten sind wird die Karte als Callya Karte erkannt. Mich hatte es jedenfalls gefreut das es geht. Unter mein Callya dann Internet Option wird die Dayflat 10GB für 4,99€ angeboten. Bei der reinen Lidl Plattform im Internet nicht zu finden. Fehlt noch LTE dann ist alles gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 14:49 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 5774
Es gibt doch schon halbwegs brauchbare Angebote die mehr als 10 GB haben,natürlich nicht auf Prepaidbasis.Das alles mit LTE Zugang.

Bei Congstar gibt es aktuell 100 GB für monatlich 30€.

https://www.congstar.de/festnetz-internet/homespot-xl/

Bei VF gibt es 200 GB für 44,99€.

https://zuhauseplus.vodafone.de/gigacube/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 15:34 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3123
Wohnort: Vorpommern
Congstar fliegt raus weil angeblich kein Homspot bei meiner Adresse lauft. Bleibt ja nur noch Vodafone übrig bei mir. So nun habe ich allerdings sogar meine RTL Mobile Karte dazu bekommen mir diese 10GB Flat zu buchen. Einfach den Apn von event.vodafone.de auf web.vodafone.de gewechselt und dann center.vodafone.de gewählt. Nun lade ich mir ein Linux Endless Os runter wo ich keine Updates machen muss. Mal sehen ob ich dann meine Laptop weiter nutzen kann. Windows kann ich doch in Zukunft vergessen aber mir reicht das Teil halt noch. Zum Thema eigentlich will ich keinen Vertrag aber wenn es nicht anders geht ist man ja gezwungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 15:50 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 1838
Laut letzten Meldungen klagen inzwischen 9 Anbieter, darunter die 3 grossen. Auch wird in den Meldungen nochmal darauf hingewiesen, dass die Netzbetreiber in Deutschland bisher schon ueber 50 Milliarden ueber Lizensgebuehren an den Staat gezahlt haben und das natuerlich von uns Endkunden ueber die im internationalen Vergleich etwas teueren Tarife bezahlt wird und das Geld nicht in den Netzausbau fliessen konnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 16:10 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 5774
2016 hat geschrieben:
Congstar fliegt raus weil angeblich kein Homspot bei meiner Adresse lauft.


Immerhin ist man ehrlich,wenn keine vernünftige LTE Abdeckung gegeben ist,kann man bei Congstar auch nicht bestellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2019, 19:23 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3123
Wohnort: Vorpommern
Nein eben nicht habe hier schon LTE Empfang von der Telekom 2 Balken reichen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: o2 darf E-Plus übernehmen
BeitragVerfasst: Do 3. Jan 2019, 07:31 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 5774
Das mag ja sein,dass du Empfang hast. Die Telekom hat aber wohl andere Ansichten was das Thema Versorgung angeht. Vermutlich steht der nächste Sender einfach zu weit weg. Bevor bei mir daheim letztes Jahr mein Haus und Hofsender LTE bekommen hat,war da bei Congstar auch keine Möglichkeit auf eine Bestellung. Danach ging es dann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1080 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 103, 104, 105, 106, 107, 108  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de