Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 20:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 17:23 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5605
Blue7 hat geschrieben:
Wenn ich das so sehe glaube ich ernsthaft, dass da DAB zu empfangen ist statt DAB+



Sorry,aber ich glaube nicht das es sich heute noch jemand auf dem deutschen Markt erlaubt nur DAB Geräte zu verkaufen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 07:56 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5480
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ob es auch DVB-T2 HEVC kann und wenn bis zu welcher Geschwindigkeit?
Derzeit zum Nachrüsten für ältere Fahrzeuge von VW im Angebot:


Dateianhänge:
12.11.2017 06-54 Office Lens.jpg
12.11.2017 06-54 Office Lens.jpg [ 142.14 KiB | 1815-mal betrachtet ]

_________________
eigene Geräte
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 16:01 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5605
Also ich würde ja sagen,es kann kein T2...Ich denke das würde explizit dabei stehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 19:42 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2814
Wohnort: Vorpommern
Hallenser hat geschrieben:
Also ich würde ja sagen,es kann kein T2...Ich denke das würde explizit dabei stehen.

Würde aber für den Preis 699€ ohne T2 Modul viel zu Teuer sein. Auch wenn es noch mehr Funktionen hat wie Navi.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 19:59 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5605
VW Fahrer sind hohe Preise gewöhnt,dies heißt mal gar nichts. Ich habe mir auch mal die Bedienungsanleitung angeschaut,auch da ist nur die Rede von DVB-T.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 20:40 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5480
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hallenser hat geschrieben:
VW Fahrer sind hohe Preise gewöhnt,dies heißt mal gar nichts.
Richtig. Es gibt auch Nachbauten mit DVD die nicht mal bei uns 5C und 6B mit aktiver Dachantenne richtig empfangen. Ich sage nur Android. Selbst mit passiver Magnetfussantenne am PC mit Stick sieht es nicht so schlimm aus. Wenn etwas ordentlich funktioniert zahlt man eben mehr. Normal sind solche Geräte um 2.000€ - 4000€ ab Werk.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Nov 2017, 10:12 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:57
Beiträge: 349
Wohnort: Bremerhaven
Ich hab in dieser Woche eine Einladung meines VW-Autohauses zu einer Vorpremiere im Briefkasten gehabt. Also habe ich das neue Fahrzeug ein wenig unter die Lupe genommen und mit dem Konfigurator herumgespielt - also ich finde es echt traurig, dass es so ein großer Konzern wie Volkswagen es nicht schafft, DAB+ standardmäßig in seine neuen Fahrzeuge zu verbauen. Stattdessen bietet VW es als aufpreispflichtige Option an. Hier besteht in meinen Augen akuter Handlungsbedarf.

_________________
zu Hause: Technisat DigitRadio 100 und Hama DIR3010
Unterwegs: Sony XDR-P1DBP, Dual DAB Pocket Radio 2 und Grundig Micro 75 DAB+
Wecken: Philips AJB3552/12
Auto: VW Golf VII mit Axion DAB-Nachrüst-Set DAB210VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 00:14 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5480
Wohnort: Sachsen-Anhalt
digitalradio.de/presse

Zitat:
Besonderes Wachstum bei DAB+ im Auto: Fast 40 Prozent der Neuwagen mit Digitalradio ausgestattet
on Montag, 29 Januar 2018.
Klarer, digitaler Radio-Empfang – das überzeugt immer mehr Autofahrer. Wie die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) bei der Vorstellung ihres Jahresreports 2018 mitgeteilt hat, betrug die Ausstattungsrate von in Deutschland verkauften Neuwagen (PKW) mit DAB+ Radios im Jahr 2017 bereits 39,1 Prozent*. Die steigende Beliebtheit von DAB+ im Auto lässt sich an exzellenten Zuwachsraten belegen: Rollten in 2015 erst 13 Prozent der Neuwagen mit DAB+ Radio vom Band, waren es in 2016 bereits über 21. Die Daten werden durch Befragungen von Neuwagenkäufern zu verschiedensten Ausstattungsmerkmalen durch die Gesellschaft für Konsumforschung (GFK, im Auftrag der DAT) erhoben.
Auch im PKW-Bestand wird DAB+ immer beliebter. 26 Prozent der befragten Autofahrer gaben an, über ein digital-terrestrisches Autoradio zu verfügen. Weitere haben ihre Autoradios mit DAB+ Empfang um- oder nachgerüstet, sodass der Anteil der Autos mit DAB+ in Deutschland noch höher ist.
Navigationsgeräte profitieren künftig dank des von den ARD Rundfunkanstalten über DAB+ ausgestrahlten neuen Verkehrsfunk-Standards TPEG von metergenauen und schnellen Verkehrsinformationen.
Zukunftssicher mit DAB+ Autoradio
Wer vorhat, sich einen Neu- oder Gebrauchtwagen zu kaufen, sollte darauf achten, dass das Soundsystem oder Autoradio über DAB+ Empfang verfügt oder DAB+ nachgerüstet werden kann, nachdem die Digitalisierung des Rundfunks schnell voranschreitet und Autos langfristige Investitionsgüter sind. Nur mit DAB+ im Auto ist der Radioempfang in ganz Europa gewährleistet. Mehrere Länder wie Dänemark, Großbritannien oder die Schweiz haben vor, das analoge UKW-Band abzuschalten, oder haben bereits, wie Südtirol und Norwegen, UKW Sender stillgelegt.
Vollabdeckung auf Autobahnen und regionale Vielfalt
Die deutschen Autobahnen sind mit 98 Prozent fast vollversorgt. Die nationale Netzabdeckung von DAB+ erreicht bereits 96 Prozent der Bevölkerung. Das nationale Angebot umfasst drei Programme vom Deutschlandradio und neun Privatsender. Ab 2019 steigt das nationale Angebot wahrscheinlich um bis zu 16 weitere Privatsender auf knapp 30, die Autofahrer von Schleswig-Holstein bis Bayern hören können.
Hinzu kommen regional ausgestrahlte Angebote mit über 150 unterschiedlichen DAB+ Programmen der ARD Landesrundfunkanstalten sowie der Privatsender. Jede Autofahrt wird so zur spannenden Radio-Entdeckungsreise, weil die Programmvielfalt von Monat zu Monat wächst. In den wenigen derzeit noch nicht versorgten Randgebieten ist Radiogenuss natürlich weiter möglich, da alle DAB+ Autoradios auch UKW empfangen.
DAB+ mit Programmen für jeden Geschmack
DAB+ bietet viele neue Spartenprogramme, die jeden Geschmack treffen – von Rock bis Dance, von Independent bis Klassik. Internetradio ist für Autofahrer keine Alternative, da dessen Empfang unterwegs häufig instabil ist. Außerdem entstehen zusätzliche Verbindungskosten.
Umfassende Datenbank
Fachhändler und Hersteller bieten den professionellen Austausch des bestehenden Autoradios durch ein Modell mit DAB+ in Vertragswerkstätten an. Außerdem können Autofahrer das vorhandene Radio mit attraktiven und einfach zu installierenden Adapter-Lösungen schon zu Preisen ab 60 Euro selbst nachrüsten. Voraussetzung hierfür ist ein Zigarettenanzünder für die Stromversorgung.
Wer sich über DAB+ im Auto informieren möchte, findet die einzige allumfassende Datenbank auf der Website www.dabplus.de/geraete. Hier sind die DAB+ Ausstattungsoptionen für Neuwagen aller in Deutschland verfügbaren Automarken zu finden – auch mit Preisangaben. Wer einen Anbieter für die DAB+ Nachrüstung des eigenen PKW sucht, wird fündig unter: http://www.digitalradio.de/index.php/de ... uebersicht
*Quelle: Deutsche Automobil Treuhand (DAT), DAT-Report 2018, S. 11
Über uns:
Das Digitalradio Büro Deutschland mit Sitz in Berlin ist eine Gemeinschaftsinitiative des Vereins Digitalradio Deutschland, also ARD, Deutschlandradio, privaten Radioveranstaltern, Geräteherstellern und Netzbetreibern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Digitalradio DAB+ in Deutschland zu etablieren. Das Digitalradio Büro informiert die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und die Einführung von DAB+ in Deutschland. Der Zugang zum Digitalradio Deutschland e.V. steht allen Marktteilnehmern offen, die sich für DAB+ engagieren. Weitere Informationen zu DAB+ unter: dabplus.de
Kontakt Presse/Medien:
Carsten Zorger
Digitalradio Büro Deutschland
Tel.: +49 30 8503 6841
presse@digitalradio.de

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 25. Mai 2018, 23:23 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5480
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ein interessanter Artikel von teltarif.de
"So können Sie DAB+ im Auto nutzen"
mp3-download

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 18:38 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5605
Zu dem Thema passt auch folgender Artikel, der gerade bei Teltarif erschienen ist und sich dem Thema schlechter gewordener Empfang in Neuwagen widmet. Das Problem scheint ja weiträumig um sich zu greifen.

https://www.teltarif.de/dab-plus-auto-s ... 73290.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de