Digitalradio-in-Deutschland
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./

DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./viewtopic.php?f=2&t=1867
Seite 2 von 2

Autor:  M.Foth [ Mi 23. Jan 2019, 14:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

pomnitz26 hat geschrieben:
Man könnte ja eigene Webstreams in den Mux packen. So wird er auch schnell voll. Das kostet dann natürlich zusätzlich.



Hallo!

Das wollte Ostseewelle mal in Stralsund machen, einen von den Streams per UKW verbreiten, nun funkt aber Sunshine Live auf dieser Frequenz.

Autor:  Nordlicht2 [ Mi 23. Jan 2019, 15:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Das ist ja immer noch der selbe abgesprochene Wortlaut, bezueglich Uebergangstechnologie, wie sie ihn alle Privaten UKW Platzhirsche bis zum Tag ihrer DAB+ Aufschaltung von sich gegeben haben.

Autor:  pomnitz26 [ Mi 23. Jan 2019, 17:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Dann gehen wir die nächsten Jahre erstmal zu DAB über. Hoffentlich haben wir dann gewisse Programme nicht vergessen. Es sind schon viele Jahre des Übergangs nach UKW und der Hörer vergisst an der Masse der neuen Programme vielleicht die alten.

Autor:  Chris [ Mi 23. Jan 2019, 21:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Eine kleine Ankündigung. Wir werden nächste Woche wieder ein Interview mit einem Radiosender veröffentlichen, welcher DAB+ als absolut positive Zukunft ansieht. Seid gespannt drauf!

Autor:  pomnitz26 [ Sa 26. Jan 2019, 21:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Chris hat geschrieben:
Eine kleine Ankündigung. Wir werden nächste Woche wieder ein Interview mit einem Radiosender veröffentlichen, welcher DAB+ als absolut positive Zukunft ansieht. Seid gespannt drauf!

Was die FFH Gruppe alles über DAB verbreitet und wie gut der Empfang mittlerweile in Hessen geworden ist habe ich heute erleben dürfen. Meist war 6A bis weit nach Thüringen rein verfügbar und das ergänzte sich weit überlappend mit dem 11C. Für mich wäre deren Meinung zu DAB mal interessant.

Autor:  Chris [ So 27. Jan 2019, 07:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Ist notiert :)

das Einzige, wo ich mich gerade etwas ärger ist, dass ich einen breiten Fragenkatalog für Absolut Radio zusammengestellt habe und meine Mail als Spam vorab geblockt wird. Zu schade, wäre interessant gewesen, aber ich versuch's mal über andere Wege.

Autor:  pomnitz26 [ So 27. Jan 2019, 07:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

An Absolut Radio hatte ich schon oft mit meiner o2online.de geschrieben und auch immer nette Antworten bekommen.

Autor:  2016 [ So 27. Jan 2019, 12:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Chris hat geschrieben:
Ist notiert :)

das Einzige, wo ich mich gerade etwas ärger ist, dass ich einen breiten Fragenkatalog für Absolut Radio zusammengestellt habe und meine Mail als Spam vorab geblockt wird. Zu schade, wäre interessant gewesen, aber ich versuch's mal über andere Wege.

Liegt auch viel an deiner Mail Adresse kenne sowas auch :D

Autor:  Krake [ Mi 30. Jan 2019, 00:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Nordlicht2 hat geschrieben:
Das ist ja immer noch der selbe abgesprochene Wortlaut, bezueglich Uebergangstechnologie, wie sie ihn alle Privaten UKW Platzhirsche bis zum Tag ihrer DAB+ Aufschaltung von sich gegeben haben.

Nicht nur das, hört man sich das Ostseegedudel an und das Arument von denen, sie seien die besten und größten, da gibt es rein zufällig im Brandenburgischen eine Parallele, wo es auch so einen selbstherrlichen Dudler gibt, zufällig auch aus der Hand " Karney", genau wie bei den Ostseedudlern. Da wird es einen übel.
Ich meide die wo ich kann, diese beiden Zwillinge.
Alles braucht seine Zeit, bis es eine gewisse Eigendynamik gibt, dann wird es wieder mal heißen wer zu spät kommt ........
Dann hat sich das mit dem sogenannten Platzhirsch sowieso. Mittlerweile ist neben dem Bundesmux in MV der NDR auch so ganz allmählich auf dem richtigen weg, es dauert einfach in Deutschland alles viel zu lange.
Bekanntlich dauert es in Mc Pomm noch mals 100 Jahre länger als anders wo.
Wer von euch streamt zb. im Auto ein Radiosender, warum meldet sich keiner von euch?
Ganz klar, da gibt es keine Zuhörer die streamen!
Warum wohl, Otto normal nutzt seine mobilen Daten für was sinnvolleres. Als sich mit Werbung zu berieseln lassen.
Punkt 2, Ist ja das Mobilfunknetz soooo super ausgebaut das es ja nicht ein einziges Funkloch zwische Elbe und Ostsee gibt.........
Ich höre fast mein ganzes leben mit vorliebe Radio, über Geschnmack kann man warlich streiten, deswegen ist es immer noch so, das Konkurenz das Geschäft belebt.
Die permanenten Verhinderer gibt es in jeder Gattung, beim Digitalradio sind es ja bekanntlich im Nordosten RTL und Co genauso wie die Ostseedudler usw.
Die Landesmedienanstalt von Mc Pomm sollte es mal der in Sachsen versuchen nachzumachen, in klein klein Konkurenz zu vertretbaren Kosten ins Land zu holen.
Der Rest kommt von ganz allein....


Gruß Krake

Nooelec NESDR SMArtee am Laptop

Autor:  Hallenser [ Mi 30. Jan 2019, 19:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: DID EXKLUSIV: Ostseewelle im Interview

Ich streame im Auto und das geht sehr gut,zudem habe ich einen Tarif wo die Radio.de App nicht berechnet wird bzw. das verbrauchte Volumen.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/