Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: So 28. Nov 2021, 00:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2021, 19:33 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 1398
ich habe mir gerade die aktuelle DAB-List ausgedruckt, und dabei gleich mehrere, teils gravierende Abweichungen von bisherigen Listen festgestellt. diese hier sind besonders auffällig und haben in meine Richtung mehr oder weniger massive Leistungsabsekungen zur Folge:

NDR-Muxe
Wilhelmshaven neu 0,4 kW in meine Richtung, vorher stand dort 0,5
Cuxhaven neu 1,8 kW, vorher 2
Stade jetzt sogar nur noch 3,2 kW - ex. 6,3 kW
Bispingen neu 1,8 (ex 2)
Stadthagen 7,9 (vorher 10)
Reuberg Alfeld 0,79 (vorher 1)
Hube Einbeck neu 1,3 (vorher 2)

Bundesmux 5C:
Drachenberg nur noch 6,3 (vorher 10)
Molbergen 3,5 (ex. 5)

Leistungen jeweils in kW Pdir

wie ist denn das bitte zu erklären? woher kommen auf einmal diese erheblichen Einzüge bei fast allen Standorten
seit wann wurde hier die Leistung Richtung Norden so doll abgesenkt und warum?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2021, 20:21 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 11:32
Beiträge: 1607
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Weil man die Diagramme auf die tatsächlich genutzten Antennen angepasst hat. Das kann man folglich erst später feststellen, wenn man anhand von Fotos sieht, was tatsächlich am Mast montiert wurde.

Es ist häufig so, dass die bei der BNetzA eingereichten Diagramme nicht mit der tatsächlichen Nutzung übereinstimmen. Gerade wenn es um Richtstrahlung geht bzw. die Realisierung von Einzügen.
Da macht man es sich dann einfach und montiert gestockte Dipole, anstatt groß was zu konstruieren, womit man einen etwas größeren Öffnungswinkel realisieren könnte, was häufig aber nicht im Verhältnis zum Nutzen steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2021, 08:34 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 4389
Schwierig ist es wenn mit Phasenverschiebung durch unterschiedliche Kabellaengen, zwischen Verteiler und Antennenmodulen gearbeitet wird, um Einzuege in bestimmte Richtungen zu erzeugen. Diese Einzuege sind sehr frequenzabhaengig. Braucht ein Mux auf der Antenne solche Einzuege und der / die anderen aber nicht, haben meist trotzdem alle anderen auch Einzuege, entweder weniger oder mehr ausgepraegt. Das gleiche Problem ist mit den Antennen wenn sie Vormast an Gitter oder Stahlbeton montiert sind. In der BNA wird nur das Diagramm der Antenne angegeben, ohne die doch sehr starke Daempfung durch den Mast. Diese zusaetzliche Daempfung kann man dann nur anhand von Fotos abschaetzen oder falls es eine 2. Antenne am Mast gibt, nachmessen und vergleichen. Ich denke die Vormastmontage von einfachen Dipolen bewirkt sogar eine Verzerrung des Diagramms in Hauptsenderichtung, durch Reflexion am Mast, insbesondere wenn der Dipol sehr dicht am Mast montiert ist. Zwar liesse sich das auch berechnen aber dazu muesste man auf den Zentimeter genau wissen, an welcher Stelle sich die Eisen im Stahlbeton befinden. Mich wundert es sowieso, dass neue Sendeantennen nicht grundsaetzlich eine Abnahmemessung bekommen. Das wird wohl nur bei sehr hohen ERP Sendeleistungen groesser 10kW gemacht. Kabelvertauschungen bewirken, dass das Richtdiagramm voellig daneben ist oder das Vertikaldigramm statt 3 Grad nach unten 3 Grad nach oben zeigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2021, 08:57 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 1398
dh man kann / muss also davon ausgehen, dass diese Angaben schon seit der Inbetriebnahme gültig sind und keine Absenkung statt gefunden hat?
bei sovielen Standorten? das würde einige Empfänge um ein vielfaches Wertvoller machen.
bisher ging ich davon aus, dass beim 7A Stadthagen die volle Leistung zu mir rausgeblasen wird, dieser Standort ist fast duaerhaft vorhanden hier. demnach wären es aber nur etwas mehr als die Hälfte. gut sind nur 3dB mehr oder weniger aber doch erstaunlich.

ich bin mir unsicher bei einigen der genannten Standorte, welche Pdir-Leistung ich in mein Logbuch übernehmen soll


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2021, 09:07 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 11:32
Beiträge: 1607
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
dh man kann / muss also davon ausgehen, dass diese Angaben schon seit der Inbetriebnahme gültig sind und keine Absenkung statt gefunden hat? bei sovielen Standorten?

Natürlich, denn seitens der BNetzA sind keine neuen Einträge in der Datenbank aufgetaucht, die eine Änderung der Antennencharakteristik erforderlich gemacht hätten.
Es wurden schlicht andere Antennen montiert, als nach dem vorgegeben Diagramm möglich gewesen wäre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2021, 09:43 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 4389
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
ich bin mir unsicher bei einigen der genannten Standorte, welche Pdir-Leistung ich in mein Logbuch übernehmen soll

Nimm die von der BNA Liste oder die vom pdf auf empfangsprognose.de. Alles andere ist nur raten, denn wir wissen nie, welches Diagramm die verbaute Antenne auf welcher Frequenz hat. 3dB Abweichung, immer in Abhaengigkeit zur jeweiligen Frequenz sind voellig normal. Bei den ueblichen top Antennen auf der Mastspitze, wie z.B. Roebel, Pritzwalk, Cottbus Stadt, Brandenburg Stadt usw...,. sind es sogar bis zu 4dB in alle 4 Richtungen alle 45 Grad, auch wenn in der BNA Liste fuer alle Frequenzen 'rund' steht oder auch wenn nur Einzuege in eine Richtung angegeben sind. Mir ist bisher nur beim rbb aufgefallen, dass Angaben nachtraeglich in der BNA Liste auf zehntel dB genau an die tatsaechlichen Antennen angepasst wurden.
Sicher sein kannst du dir nur, dass in Deutschland wohl nicht mehr ERP rausgeht als laut BNA maximal rausgehen darf.:-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de