Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Do 22. Okt 2020, 22:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 189 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mo 28. Sep 2020, 21:48 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 812
Das ist so wie ich das sehe kein neuer (zusätzlicher) Standort
sondern nur ein Kanalwechsel vom bisher genutzten 12A nach (künftig dann) 8D.

Diesen Schritt haben Aurich-Popens und Steinkimmen-Ganderkesee auch noch vor sich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mo 28. Sep 2020, 21:53 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:57
Beiträge: 685
Wohnort: Bremerhaven
DA_VOICE hat geschrieben:
Das ist so wie ich das sehe kein neuer (zusätzlicher) Standort
sondern nur ein Kanalwechsel vom bisher genutzten 12A nach (künftig dann) 8D.

Diesen Schritt haben Aurich-Popens und Steinkimmen-Ganderkesee auch noch vor sich.


So ist es!

_________________
zu Hause: Technisat DigitRadio 100 und Hama DIR3010
Unterwegs: Sony XDR-P1DBP, Dual DAB Pocket Radio 2 und Grundig Micro 75 DAB+
Wecken: Philips AJB3552/12
Auto: VW T-Cross Life mit Discover Media mit DAB+
Auf Arbeit: ok. ORC 610 DAB-B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2020, 20:03 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 304
"Allge­mein dürfte der Start des 2. Bundesmux das regio­nale DAB+ beflü­geln. Wie teltarif.de aus Insi­der­kreisen erfuhr, taut nun selbst in Nieder­sachsen das Eis. Einer der drei landes­weiten Privat­radio-Anbieter soll bereits beim NDR nach Kapa­zitäten ange­fragt haben, ist aber fürs erste abge­blitzt."

Das wäre ja zu schön um wahr zu sein.
Interessiert sich notgedrungen einer der Schlafmützen plötzlich für DAB+ und dann lässt der NDR sie abblitzen.
Dafür fehlt mit die Vorstellungskraft :D

https://www.teltarif.de/dab-plus-digita ... 82156.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2020, 20:18 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 4428
Wird bestimmt in Mecklenburg Vorpommern auch passieren :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2020, 21:44 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 812
Naja die Teltarif-Leute hatten zuletzt aber auch arg oft danebengelegen.

Irgendwie ist das schon pervers: Man bekommt über DAB z.B. Antene Bayern an der Ostsee, aber nicht die Ostseewelle. An der Nordsee bekommt man zwar die Nordseewelle, aber keine Antenne Niedersachsen. Die senden ja nicht mal in Bremen.

Das ist schon ziemlich skurril und einzigartig in Deutschland: FFN und Antenne senden nur in Hamburg (sowie FFN zusätzlich gleich mit 3 Programmen in Bremen und BHV), aber nicht in ihrem eigentlichen Zielgebiet. Nichtmal in Hannover/Braunchweig/Wolfsburg als Small Scale mit den örtlichen NKL und Lokalradios (Aktiv, Hannover, Radio 38).

In MV wird nix passieren. Die Regiocast bremst und schafft es nichtmal, 80s80s und 90s90s in die vielen ausgeschriebenen Muxe zu bringen (geschweige denn ein weiteres bundesweites Programm) und Ostsewelle hat kein Interesse.

Weißt doch, in MV passiert alles 100 jahre später. :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2020, 22:11 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 304
Solange die NLM in NDS weiter blockiert, wird sich nichts ändern.
Man müsste dort auch einfach mal Kapazitäten bei der BNetzA anfordern und Ausschreiben.
Dann werden die Wach.

Hat in NRW ja auch wunderbar geklappt, kaum hatte die LfM die Ausschreibung nur angekündigt, kam Radio NRW als einer der ersten um die Ecke und will gleich drei Landeswellen auf DAB+ starten.

ffn würde sicherlich nicht zögern auch Radio Roland auf DAB+ zu bringen.
Getreu dem Motto, wenn ich es schon nicht weiter verhindern kann, dann mach ich wenigstens richtig mit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2020, 00:59 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 812
Die Märchenverhinderungsanstalt in NDS hat aber Antenne und ffn nicht daran gehindert, es den Kollegen in Bayern gleichzutun. Kann sie auch gar nicht.
Wenn die wirklich Interesse haben, warum hat man sich denn nicht auf den nationalen Multiplex beworben?
Dann könnte man Bremen und Hamburg lokal abschalten und hätte der N.L.M. ein Schnittchen geschlagen und könnte denen den Mittelfinger entgegenstrecken!

Auch jetzt sind doch noch 2 Plätze frei. Statt beim NDR rumzubetteln, einfach Nägel mit Köpfchen machen!
Der NDR wäre schön blöd, die Datenrate für solche Schmarotzer zu senken, die ihrem Werbesender NDR 2 noch die Hörer wegmoppsen.
Antenne Niedersachsen wird wohl kaum die Kohle haben.
Aber ffn könnte sich die 2 Plätze für das Hauptprogramm und Peppermint FM schnappen.

ffn lebt doch immer nur noch von den Legendenbildung (Frühstyxradio usw.), die hätten auf einen Schlag bundesweit 700.000 bis 900.000 Hörer in der nächsten MA.
Die Leute haben den so fest drin, dass die Speichertaste seit 1986 klemmt. Die haben nicht mal mitbekommen, dass ffn seit 2 Jahren wie eine RSH-Kopie klingt.

ffn wurde ja auch im Vorfeld als BuMUX-Bewerber gehandelt, aber was wurde da nicht alles gehandelt (FFH, EgoFM, B2, BigFM, Domradio, Paloma, Teddy).

Ob Roland so Sinn macht als Bremer Programm mit Bremer Name? Da rümpft jeder Oldenburger und Delmenhorster die Nase.
Wie willst du mit so einem Namen in Lüneburg, Braunschweig oder Lingen irgendwen erreichen?
Außerdem ist der Markt mit Schlager auf DAB durch Bella/Schlagerparadies/teilw. B2(HB+HH+HL) abgedeckt.
Wenn die bei Absolut clever sind, planen die noch ein Deutschpopformat, wenn sie die 2 Restplätze nicht losbekommen. Top und Hot spielen 0% deutsch.
Und der letzte Platz dann ein billiges Clubformat à la 24/7 Ostendorf in the Mix so wie NICE.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2020, 15:04 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 10. Okt 2013, 14:51
Beiträge: 43
DA_VOICE hat geschrieben:
Die Märchenverhinderungsanstalt in NDS hat aber Antenne und ffn nicht daran gehindert, es den Kollegen in Bayern gleichzutun. Kann sie auch gar nicht.
Wenn die wirklich Interesse haben, warum hat man sich denn nicht auf den nationalen Multiplex beworben?
Dann könnte man Bremen und Hamburg lokal abschalten und hätte der N.L.M. ein Schnittchen geschlagen und könnte denen den Mittelfinger entgegenstrecken!

Auch jetzt sind doch noch 2 Plätze frei. Statt beim NDR rumzubetteln, einfach Nägel mit Köpfchen machen!
Der NDR wäre schön blöd, die Datenrate für solche Schmarotzer zu senken, die ihrem Werbesender NDR 2 noch die Hörer wegmoppsen.
Antenne Niedersachsen wird wohl kaum die Kohle haben.
Aber ffn könnte sich die 2 Plätze für das Hauptprogramm und Peppermint FM schnappen.

ffn lebt doch immer nur noch von den Legendenbildung (Frühstyxradio usw.), die hätten auf einen Schlag bundesweit 700.000 bis 900.000 Hörer in der nächsten MA.
Die Leute haben den so fest drin, dass die Speichertaste seit 1986 klemmt. Die haben nicht mal mitbekommen, dass ffn seit 2 Jahren wie eine RSH-Kopie klingt.

ffn wurde ja auch im Vorfeld als BuMUX-Bewerber gehandelt, aber was wurde da nicht alles gehandelt (FFH, EgoFM, B2, BigFM, Domradio, Paloma, Teddy).

Ob Roland so Sinn macht als Bremer Programm mit Bremer Name? Da rümpft jeder Oldenburger und Delmenhorster die Nase.
Wie willst du mit so einem Namen in Lüneburg, Braunschweig oder Lingen irgendwen erreichen?
Außerdem ist der Markt mit Schlager auf DAB durch Bella/Schlagerparadies/teilw. B2(HB+HH+HL) abgedeckt.
Wenn die bei Absolut clever sind, planen die noch ein Deutschpopformat, wenn sie die 2 Restplätze nicht losbekommen. Top und Hot spielen 0% deutsch.
Und der letzte Platz dann ein billiges Clubformat à la 24/7 Ostendorf in the Mix so wie NICE.


Jo, unterschreibe ich zu 100%. FFN war mal Kult. Das ist aber schon mindestens 25 Jahre vorbei. Ich vermisse sie nicht mehr. Ob sie auf DAB+ senden wollen, lässt mich völlig kalt.
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.............


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2020, 15:43 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 4428
OT an: Also geschätzter @Da_Voice ein wenig Spaß zu der Speichertaste. Wenn sie wirklich seit 1986 klemmen sollte ist das verwendete Gerät auch schon ein Fall für den Container. Bei ganz akuten Problemen fragen Sie bitte einmal höflich beim User @Wolle nach. Er wird mit ein wenig Tuning per Lötkolben den Patient wieder fit machen. Eventuell sollte beim Schreibwerkzeug auch mal die eine oder andere Taste klemmen :mrgreen: OT aus. Ansonsten keine Einwände guter Text..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 189 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de