Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Sa 26. Sep 2020, 13:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2020, 10:23 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 491
Heute früh dank leichtem Sonnenschein den LG-Multiplex gleich mal auf einem 200+ Euro Highend-Gerät von Pure eingelesen. Resultat: Gibt alle paar Minuten mal einen "Rülpser" oder "Huster" von sich, Signal schwankt zwischen 0 und 5 (von 5) Balken, wechselt permanent zwischen Senderkennung, "Now tuning" und "Station not available". Fast nichts vom Programm zu hören.

Also ich verstehe das nicht. Wenn ich da an meine Arbeit mit Ohmschen Widerständen und Spulen denke...

Die physikalische Logik sagt mir: Wenn ich vorher einen 4 kW Sender habe an einem Stadtsender, ein Fernsehturm und der geht so mit Ach und Krach und schwach so dass da ab und zu mal ein Ton zu hören ist und dann installiere ich einen 10 kW Sender zusätzlich. Dann müsste doch der Empfang besser werden (A). Er könnte nicht gleich (schlecht) bleiben (B) und vor allem dürfte er nicht schlechter werden (C). Ich stelle bei mir aber Fall B fest. Das ist physikalisch unmöglich.

Tatsächlich stellen die 4000 Watt plus 10.000 Watt keine Verbesserung bei mir gegenüber vorher 4000 Watt dar.
Und auf den Seiten der Technik steht dann man soll alle Geräte im Haus ausschalten damit man keine Störung
hat. Schönes "Radio der Zukunft". Wer hat denn die Zeit sich 3 Stunden hinzuhocken und zuzuhören, kann man
dann keinen Mährobotter, keinen Saugrobotter, keinen Kühlschrank, kein Mobiltelefon nebenbei mehr betreiben.
Weil man sonst Signalaussetzer hat.

Dieser Sender Dannenberg ist zum Mäuse melken! Aber egal, hören wir eben alle weiter UKW 91,2 im Grenzgebiet. Übrigens: Das Amt Neuhaus kam vor 27 Jahren durch Gebietstausch nach Niedersachsen obwohl nördlich der Elbe gelegen und gehört somit zum offiziellen Verbreitungsgebiet des NDR Studios Lüneburg und nicht mehr zum Altlandkreis HGN (heute LUP).

Die Menschen dort haben also einen Anspruch auf den Versorgungsauftrag mit NDR Niedersachsen! Und nicht nur zu 70 oder 80 Prozent einer Sendestunde.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Sa 11. Jul 2020, 10:42 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3077
Summieren tun sich die Signale / die Sendeleistungen nicht. Es kommt sogar zu einer ganz leichten Verschlechterung des SNR weil sich die HF Frequenzen ausloeschen koennen. Die Physik laesst sich nicht austricksen. Den grossen Vorteil beim Empfang zweier Standorte in einem SFN hat man wenn man sich bewegt oder wenn sich die Antenne in einem inhomogenen Feld (in einer Wohnung) befindet.
Beispielsweise Antennenstandort A hat Empfang nur aus Lueneburg, B nur aus Dannenberg, C nur aus Lueneburg. Mit beiden Sendern zusammen hat man also an allen 3 Standorten Empfang und kann ohne Aussetzer durch die Wohnung laufen. Auch kann es sein, dass man im inhomogenen Feld nur einen Teil des 1,5 MHz breiten DAB Signals von einem Standort, den anderen Teil aber vom anderen Standort empfaengt. Auch dann also ein riesen Vorteil durch SFN.

Hast du auf deiner Fahrt irgendwo mal Vollausschlag am Signalbalken im 9B gehabt oder war immer bei der Haelfte Schluss? Und auf NDS Gebiet, normales Autoradio und 5C damit ohne Probleme?
Das springen der Anzeige von 0-5 deutet auf einen HF Stoerer hin, kann aber auch durch Asynchronitaet im SFN oder durch ein schon fehlerhaft ausgesendetes Signal kommen. Hier bei mir wie gesagt sieht ok aus, sieht, hoeren ist nicht wirklich bei dem Wetter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: So 12. Jul 2020, 10:09 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3077
DA_VOICE hat geschrieben:
Um Darchow (wo die neue Grenzbrücke gebaut werden soll irgendwann) viele Aussetzer. Auf der Fahrt nach Höhbeck und zurück viele Stellen mit Signaleinbrüchen. Wohlgemerkt auf niedersächsischer Seite. Schade.


Hab ihn nun auch mal am Radio eingelesen und auch da passt alles mit dem 9B. Dannenberg ist hier im Schnitt immer so 10dB staerker als alle anderen Standorte aber auch wenn die mal gleich auf liegen, es spielt ganz normal.

Zu deinem Empfangsproblem auf niedersaechsischem Gebiet um Hoehbeck und Darchow herum, aber klar doch, 9B = 204,6 MHz / 2 = 102,3 MHz. Genau auf 102,2 MHz sendet DLF mit 35kW vom Sender Hoehbeck. Dessen erste Oberwelle, auf Grund von Uebersteuerungen im Nahbereich zum UKW Sender, den 9B dann platt macht.
Das gleiche mit der 102,7 MHz ffn vom Sender Dannenberg mit 25kW. Auch diese UKW Frequenz stoert bei dir sicherlich auf 205,4 MHz den 9B.
Der 9B geht von 203,872 MHz bis 205,408 MHz.

Es iegt also nur an einer schlechten oder gar nicht vorhanden Trennung des UKW Bereiches zum Antenneneingang des DAB Tuners. Ist z.B. im aktuellen Skoda Superb ein Problem, bei Hyundai Dank Flossenantenne auf dem Dach zum Glueck nicht.
Die Ingenieure des VW Qualitaetsmanagement sollte man jetzt also immer erstmal nach Hoehbeck schicken, bevor ein neu entwickeltes Fahrzeugmodell die Abnahme bekommt. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: So 12. Jul 2020, 19:39 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 491
Die Erklärung ist absolut schlüssig! Beides sind absolute Ortssender in dem Gebiet, insbesondere die 102,7 kommt sogar vom selben Mast abgestrahlt. Wie konnte das nur passieren? Unglückliche Frequenzwahl (9B)? Das wird sicherlich nicht nur mich betreffen sondern viele Dutzend weiterer Hörer auch... :oops:

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2020, 12:18 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:57
Beiträge: 657
Wohnort: Bremerhaven
Kanalwechsel Standort Schiffdorf auf Kanal 8D ist erfolgt!

_________________
zu Hause: Technisat DigitRadio 100 und Hama DIR3010
Unterwegs: Sony XDR-P1DBP, Dual DAB Pocket Radio 2 und Grundig Micro 75 DAB+
Wecken: Philips AJB3552/12
Auto: VW T-Cross Life mit Discover Media mit DAB+
Auf Arbeit: ok. ORC 610 DAB-B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Mi 2. Sep 2020, 00:36 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 491
Morgen zwischen 10:06 und 12:44 Uhr erfolgt erneut Abschaltung
NDR NDS Multiplex (Lüneburg) Block 9B
am Standort Dannenberg.
Der ist wie Röbel mehr außer Betrieb oder eingeschränkt als dass er mal ordnungsgemäß und
mit voller Leistung läuft.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 05:35 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 23:57
Beiträge: 657
Wohnort: Bremerhaven
NDR NDS OL (8D und offensichtlich auch 12A) ist gerade off.
Edit: kurz vor 7 Uhr war das Signal wieder da! Alle Programme laufen wieder.

_________________
zu Hause: Technisat DigitRadio 100 und Hama DIR3010
Unterwegs: Sony XDR-P1DBP, Dual DAB Pocket Radio 2 und Grundig Micro 75 DAB+
Wecken: Philips AJB3552/12
Auto: VW T-Cross Life mit Discover Media mit DAB+
Auf Arbeit: ok. ORC 610 DAB-B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NDR Niedersachsen und DAB+
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 09:08 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 21:52
Beiträge: 982
Wohnort: Nähe Bad Neustadt an der Saale
Walki hat geschrieben:
NDR NDS OL (8D und offensichtlich auch 12A) ist gerade off.
Edit: kurz vor 7 Uhr war das Signal wieder da! Alle Programme laufen wieder.

Laut NDR Störungsseite gab es von 04:00 bis 07:00 eine Störung der Modulationszuführung in allen DAB+ Netzen des NDR (auch HH, SH und MV) und von Radio Bremen.
Dateianhang:
störung 17.9.JPG
störung 17.9.JPG [ 58.24 KiB | 382-mal betrachtet ]

https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... en132.html

_________________
Daheim: Sangean WFR-29C, Albrecht DR333, Onkyo CR245DAB, USB-Stick Realtek 2832U
auf Arbeit: Dual BR-Radio
im Auto: Ford Audiosystem mit DAB+


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de