Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 19:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Fr 21. Feb 2020, 13:49 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Fr 9. Dez 2016, 18:08
Beiträge: 35
Wohnort: Hamburg
Der NDR wird noch in diesem Jahr den Kanal wechseln, vom 7A auf den 10A und dann wird anstatt mit nur 4 KW, mit 10 KW gesendet.

Hier die Antwort vom NDR, auf meine Fragen hin, im Herbst 2019 :

Zitat:
Der Wechsel des NDR Muxes von Kanal 7A auf 10A ist derzeit für das kommende Jahr 2020 geplant.

Die Aufschaltung des Senderstandortes Moorfleet wird voraussichtlich in der 47. Kalenderwoche 2019 realisiert.

Die DAB+ Versorgung der Region Hamburg Tonndorf/Rahlstedt mit dem NDR Mux in Block 10C ist tatsächlich nur sehr eingeschränkt gegeben. Wenn für Ihre Antenne eine uneingeschränkte Sicht gegeben ist, sollte der Empfang allerdings möglich sein. Der folgende Link zeigt Ihnen den genauen Standort des Senders Henstedt-Ulzburg: https://www.google.com/maps/place/53%C2 ... 10.0420972

Eventuell bringt eine Neuausrichtung der Antenne bereits eine Verbesserung des Empfangs mit sich. Sollte dies nicht der Fall sein, bitten wir Sie um ein wenig Geduld bis zur Aufschaltung des Senders in Moorfleet, der mit einer Verbesserung der flächendeckenden Versorgung der Region im Frequenzbereich des Blocks 10C einhergehen sollte.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Technische Teilnehmerberatung

Norddeutscher Rundfunk/ZA Programmverbreitung
Tel. 08000 637 099 (täglich von 06:30 Uhr bis 23:30 Uhr)
http://www.ndr.de/technik

_________________
DXer Equipment :
UKW : Denon TU-800 (Modifiziert : 250/150/110 KHz) + Triax FM-3
DAB+ : Hama DIT2100MSBT + Iskra 3H-VHF-12-LOG

Weitere Tuner : Pioneer F-504RDS, Denon TU-1500RD + Hama DIT2010
DAB-Radios : Panasonic RF-D10 + SilverCrest SDRF 10 B1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 13:56 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2949
Der 10A ist jetzt in der BNA Liste. Moorfleet 10kW und HH Turm 1kW.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 15:37 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Fr 14. Sep 2018, 21:10
Beiträge: 35
Nordlicht2 hat geschrieben:
Der 10A ist jetzt in der BNA Liste. Moorfleet 10kW und HH Turm 1kW.

Frag doch mal beim NDR nach wann auf den Kanal gewechselt wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 15:44 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2949
NicoKutzner hat geschrieben:
Nordlicht2 hat geschrieben:
Der 10A ist jetzt in der BNA Liste. Moorfleet 10kW und HH Turm 1kW.

Frag doch mal beim NDR nach wann auf den Kanal gewechselt wird.

Frag doch mal bei der MB nach, wann der 5D in HH angeschaltet wird. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Di 16. Jun 2020, 16:30 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 272
Das wichtigste wurde übersehen,
denn ein Kanal 10 D für einen zweiten privaten Multiplex ist ebenfalls dabei!
Auch von beiden Standorten *bravo*

10A HAMBURG 24 233 0 30.0 V N
10A HAMBURG MOORFLEET 0 289 0 40.0 H D
10D HAMBURG 24 233 0 40.0 V N
10D HAMBURG MOORFLEET 0 289 0 30.0 H N


40 dB = 10 kW vertikal
30 dB = 1 kW horizontal

Wurden da vll. beim 10 D die Werte vertauscht?

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Di 16. Jun 2020, 17:45 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2949
Jeder sendet von seiner eigenen Antenne mit 10kW und von der gemieteten Antenne mit 1kW. Daher 1. und 2. BMux sowie Hamburger Privatmux genau umgekehrt zum NDR.
Wuerde in Moorfleet kein UKW gesendet werden, braeuchte es den Standort wahrscheinlich gar nicht. So aber uebersteuert dort jeder DAB Tuner. Wegen der 89,5 MHz wird der 1. BMux und wegen der 90,3 MHz wird der 2. BMux durch die 1. Oberwelle (doppelte Frequenz) gestoert. 10D aber wenn dann nur durch Mischprodukte. Zieht man die Antenne auf UKW Laenge aus, schafft man es direkt unterm Mast in Moorfleet sogar trotz der 1kW des 5C und 89,5 MHz 'nur' 10kW UKW von dort, den 1. BMux zum schweigen zu bringen. Ist genau so wie in Berlin mit dem Scholzplatz. In dessen Naehe geht auch nur das was auf DAB auch von dort sendet. Die anderen Muxe vom Alex nicht. Oder in Schwerin mit der 89,2 MHz und 5C oder hier in Stralsund 89,3 MHz und 1. BMux. Das ist ein meiner Meinung nach viel zu sehr unterschaetztes Problem mit den UKW Oberwellen, wenn UKW Signale voll auf den DAB Tuner geleitet werden, da die Radios ja immer auch UKW empfangen koennen sollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Mi 17. Jun 2020, 11:27 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 272
Danke, so macht es Sinn. *goodpost*
Das erklärt die abweichende Leistung auf beiden Kanälen. (quasi über Kreuz).

Zitat:
Wuerde in Moorfleet kein UKW gesendet werden, braeuchte es den Standort wahrscheinlich gar nicht.


Ich sehe den Standort Moorfleet mit einem geteilten Auge.
Einerseits erlaubt er den Menschen "drum herum" dank der effektiven Höhe auch heute noch den Empfang seiner Programme (Radio und früher analoges TV) in mehr als 100 km Entfernung.
Der Fernsehturm ist wegen der geringen Höhe auf DAB Kanal 11C z.B. in den Randbereichen nicht mehr empfangbar, sehr wohl aber 7A vom NDR-Mast.

Gut, das wird sich künftig verbessern.
Aber auch für den extemen (eig. unnötigen) UKW-Overspill waren die Menschen in früherer Zeit dankbar, war es doch ab Ende der 80er als die Leistungserhöhung durchging die einzige Gelegenheit in manchen Regionen im ehem. Bezirk Schwerin, Privatradio zu hören (zusammen mit RSH und FFN natürlich). Nach einer 100 kW Frequenz von OK Radio oder Radio Energy aus Moorfleet hätten sich Zigtausende Menschen im Norden Anfang bis Mitte der 90er Jahre sämtliche Finger geleckt!
So gab es leider "nur" Radio Hamburg als Privaten von dort.

Ich erinner mich auch gern an die Hamburgwelle. Bis 2000/2001 etwa war das Programm sehr gut hörbar und aus meiner Sicht gegen Ende der 90er das beste der vier Landesprogramme, deutlich ausgewogener als die Welle Nord oder Radio MV und das total langweilige Radio NDS.
Inzwischen ist NDR NeunzigKommaDrei leider auch nur ein 3er Oldiesampler aus 70ern und 80ern mit ein paar deutschen Charthits der letzten 30 Jahre dazwischen. Die Hamburger Musik- und Kulturszene von Akkordeon bis Kettcar findet im NDR gar nicht statt. Peinlich für Hamburg!
Selbst den Hafengeburtstag und Gruß an Bord hat man von UKW gestrichen und zu "Spezial" abgeschoben.
Radio1 und Fritz vom RBB bilden die Berliner Bands sehr viel besser ab.
Auf NDR 2 und Njoy läuft faktisch auch Null Komma Nix aus Hamburg oder Norddeutschland.
Heimische Künstler und Interpreten werden völlig ignoriert.
Stefan Gwildis darf zwar seine neue Platte auf dem "Roten Sofa" vorstellen,
im NDR-Radio werden seine Titel aber schon seit 20 Jahren nicht gespielt.
Achim Reichel? Höchstens noch mal zu Fasching oder am WildenWunschWochenende.
Achso, Lindenberg. Naja, ist der Hamburger? Für mich ist der vieles, aber nicht "typisch nordeutsch".

Ich sage immer bei NDR 90,3 steht die 90 für die Anzahl der Musiktitel un die 3 für die Anzahl der CDs die sie da haben im Studio. :lol:

Moorfleet mit 90,3 und 103,6 (eigentlich ja auch 106,8 von Radio107 die ursprünglich dort vorgesehen war mit ebenfalls 80 kW, allerdings m.W. aus Kostengründen mit etwas weniger als halber Leistung in Rahlstadt betrieben wird) macht duchgängigen Empfang bis an die Nordsee möglich. Entlang der Elbe in Niedersachsen gibt es Gebiete wo sich der Hamburger Hauptsender mit dem Neuwerker Füllsender (abgestrahlt von Otterndorf bzw. Holter Höhe) abwechseln.
Auch an der Westküste SH ergänzen diese sich teilweise (dafür braucht es aber Tropo-Hilfe).

Natürlich ist der Standort völlig überdimensioniert, keine Frage.
Für Radio Hamburg und 90,3 reichen auch 500 Watt vom FT.
Aber warum sollte der NDR geizen wenn selbst das kleine Radio Bremen mit 100 kW bis an die Tore der Hansestadt powert?
Heute bin ich allerdings der Meinung dass ein leistungsschwacher Innenstadtsender (RHH hat diesen bereits auf 104,0 - die 103,6 hätte man kürzlich gar nicht mehr ausschreiben sollen!) ausreicht.
Gerade für Alsterradio (Rock HH) würde dies eine erhebliche finanzielle Entlastung einhergehen.

HH ZWEI und NRJ müssen auch mit weniger auskommen, haben aber mehr rep. nur marginal weniger (NRJ) Hörer als Rock Antenne.
Die Zahlen sprechen Bände:
https://www.ma-hsh.de/infothek/pressemi ... stein.html
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Med ... en234.html
HH ZWEI hat in Hamburg mit seinem Flickenteppich an Kleinstsendern mehr Hörer als die Rock Antenne+XFM zusammen (werden nur gemeinsam ausgewertet) mit ihrem Powerhaus Rahlstedt. NRJ kommt auch fast an die Werte vom Messberg ran. Auf DAB dagegen haben alle Hamburger Privatsender die selbe Reichweite, der NDR kommt allerdings mit dem 7 A natürlich auch dort sehr viel weiter raus ins Umland.

Der Moorfleeter Mast ist auch immer eine Prestigefrage gewesen. Ein Luxusobjekt. Im NDR 2 Studio stand jahrzehntelang eine Autobahntafel mit dem ARI-Hinweis für "NDR 2 87,6 MHz" und der VF-Bereichskennung. Die 87,6 war die NDR 2-Frequenz im Norden zusammen mit der 92,1. Allein diese beiden Standorte haben damals gut 90 Prozent des NDR Gebiets (noch ohne MV) versorgt.
Nur im Osnabrücker Land / Grafschaft Bentheim und nördlich des Nordostseekanals kamen die nicht hin.

Allgemein liegt aber bei der Hamburger Frequenzverteilung einiges im Argen. Die Stadtsender für RHH, RSH und Delta (!) sind unnötig. Das schlechter abgedckte Radio Nora (heute BOB) hatte dort nie Füllsender, weil werbetechnisch nicht so interessant. Reine Quotenfrage. Deshalb durften RSH und Delta auch von HH Boden aus senden, trotz GNS Kaltenkirchen vor den Toren der Hansestadt.

Die 89,5 von der Welle Nord ist ebenso überflüssig wid eie 103,2 von Radio NDS. Wozu gibt es die Standorte Armstedt-Hasenkrug ("Sender Neumünster") auf 106,4 und Fuhlenhagen ("Sender Mölln") auf 104,5 MHz für die Welle Nord im Speckgürtel sowie Dannenberg bei Radio NDS. Den Rest erledigen Bungsberg und Heide für Welle Nord sowie Cuxhaven und Torfhaus (für den südl. Teil der Heide) bei Radio NDS.
Unnötige Frequenzverschwendung.
Sieht man speziell daran, dass die 89,5 die ja das "Hamburger Umland " im Norden versorgen soll, weniger Leistung hat als die 90,3 als reines Stadtradio - völlig paradox.

Aber der Sender Moorfleet wird sicherlich im Falle einer UKW-Abschaltung zusammen mit dem FT am Alexanderplatz Berlin und dem Großen Feldberg einer der allerletzten Standorte sein die ausgeknipst werden. Dem NDR liegt zu viel an dem Standort und dessen ausgezeichneter Reichweite (bei guter Lage und gutem Wetter bis Rügen, Sylt und Braunschweig zu hören).

Das Problem mit den Oberwellen ist für gute Radios kein Problem. Ich weiß dass es das gibt, diese Mischprodukte sind ähnlich wie die Kreuzmodulation bei UKW-Übersteuerung und kommt häufig bei stationären Tunern und "Kofferradios" (portable DAB-Empfänger) vor, bei Autoradios sehr viel weniger. Ich selber kenne das Probleme (ebenso wie das der DECT-Telefone auf bestimmten Satellitentranspondern der Müncher Sendergruppe), habe aber darunter selber noch nie gelitten.
Da wird sich ja von selbst erledigen, wenn es UKW nicht mehr geben sollte.
Ewig wird man die Parallelausstrahlung nicht aufrecht erhalten können.
Eines der beiden System wird am Ende verschwinden, und damit auch die Störsituation.

Da finde ich die Leerträger auf 96,0 / 98,3 / 100,0 MHz die von den Oszilatoren aller DAB-Radios
verursacht und im UKW-Bereich sämtlicher Geräte im Haus umgesetzt werden, sehr viel lästiger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2020, 17:14 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6743
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
ndr.de/empfang_und_technik
Zitat:
DAB+ Programmsuchlauf in Hamburg erforderlich

Aufgrund von technischen Änderungen wird bei zahlreichen DAB+ Radios im Bereich Hamburg am Dienstag ein Programmsuchlauf notwendig.

Viele DAB+ Radiohörer im Raum Hamburg müssen am 23.6.2020 nach 10:10 Uhr einen erneuten Programmsuchlauf durchführen, um weiterhin unsere Programme empfangen zu können. Nach einer Umschaltpause von einigen Minuten werden unsere Programme weiterhin auf Kanal 7A (188,928 MHz) empfangbar sein.

Umbaumaßnamen und der Ersatz von technischen Geräten machen diese Maßnahme leider unumgänglich. Tests haben ergeben, dass bei einigen Radios manuell ein erneuter Programmsuchlauf durchgeführt werden muss. Bei vielen Radios muss dafür mit der "Menu"-Taste das Menu aufgerufen werden, anschließend mit Pfeiltasten so lange nach rechts bzw. oben, bis "Programmsuchlauf" im Display erscheint. Mit Druck auf die Taste "Select" wird der Programmsuchlauf dann gestartet. Der Suchlauf dauert wenige Minuten.

Die Vorgehensweise kann sich allerdings von Radio zu Radio unterscheiden. Bitte schauen Sie ggf. in der Anleitung Ihres Gerätes nach.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2020, 01:12 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 272
Was für ein unglaublicher Mumpitz. Da könnte man in diesem Zusammenhang ja auch gleich die Umschaltung nach 10A vornehmen und den 7A räumen.
Hieß es nicht noch vor kurzem: Die Regionalisierung in den SFNs und der Kanalwechsel in Hamburg finden zusammen mit dem Launch des 2. nationalen Multiplexes statt, damit die Hörer nur einmal einen Suchlauf machen müssen?
Egal wie, ich begreife nicht, was das soll. Einbau Multiplexer kann auch nicht sein, weil es von NDR 90,3 keine weiteren Sub-Regionalfenster gibt.
Wenn man ein defektes Gerät (zb einen Stereocoder) austauscht, dürfte das keine Auswirkungen auf den TII-Code und somit nicht auf die gespeicherte letzte Senderliste haben.
Da fehlen mir irgendwo ein paar Teile in dem Puzzel für das Verständnis.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sendeleistung NDR Bouquet
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2020, 22:47 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2949
In Hamburg senden jetzt alle NDR Programme mit 104kbps. *plus1*
Bitte in MV auch bald!


Dateianhänge:
7AHH.jpg
7AHH.jpg [ 208.93 KiB | 512-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de