Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 16:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sender Bungsberg DAB - quo vadis?
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 10:29 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 288
Es rächt sich nun doch dass man beim NDR die Region Ostholstein bisher so liederlich vernachlässigt und auf DAB äußerst stiefmütterlich behandelt hat. Heute früh gab es einen saftigen Sendeausfall genau während der Rush hour am Bungsberg auf UKW! Betroffen war davon nur 97,8 MHz mit der Welle Nord, dem wichtigsten NDR-Programm was für gute 2 Stunden nicht zu hören war!

Da kein DAB-Empfang vorhanden, mussten die Menschen ohne ihr Heimatradio und aktuelle Infos aus der Region auskommen oder das Gedudel von NDR 2 hören, was nicht von der Störung betroffen war. 91,3 "Kiel" (Sender Kronshagen) und 104,5 "MÖlln" (Sender Fuhlenhagen) schafften zu meinem Erstaunen nicht mal durchgehend Stereo, schon gar kein sauberes.
Von 89,5 / 90,5 / 93,1 / 106,4 brauchen wir gar nicht erst reden bei dem Hochdruck heute früh incl. Rauschpegel.

Da man bisher aber beim NDR der Meinung war, dass die mehr als 330.000 wohnhafte Menschen in den Landkreisen Plön und Eutin sowie 170.000 einpendelnde Angestellte im Tourismus plus 2 Mio. Übernachtungen jedes Jahr von 300.000 Gästen mit Kurkarte sowie schätzungsweise 2einhalb Mio. Tagesbesucher kein Digitalradio brauchen, wird sich an dieser Situation wohl so bald nichts ändern.

Wenn man sich mal einen FMScan-Ausdruck für Burgtiefe, Grossenbrode oder Puttgarden ausgeben lässt, sieht das ganz, ganz übel aus. Besonders brisant dass der Ausfall ausgerechnet die Landeswelle trifft, die man ja im Katastrophenfall einschalten soll.

Wann gedenkt man denn diesen wichtigen Standort endlich aufzuschalten?
Bei den Ausbauplänen spielt der Bungsberg der auch elementar für die Ferieninsel Fehmarn als (künftig hoffentlich wieder) touristischer Hotspot sowie den europaweit bedeutenden Fährhafen Puttgarden als Nadelöhr nach Skandinavien ist, offensichtlich weiterhin keine Rolle!

https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... au100.html

Aus meiner sicht ein massiver strategischer Fehler.
Diese Region wird in der Berichterstattung sowieso benachteiligt
und kommt gegenüber Lübeck/Segeberg und Kiel/Flensburg kaum vor.
Aber Hauptsache die Kohlbauern in Dithmarschen können auf ihrem Trecker NDR PLus empfangen.

Wobei der Bundesmux mit seinen lächerlichen 500 Watt für so einen wichtigen
Grundnetzsender auch deutlich zu unterdimensioniert ist.
Beim NDR jedoch noch immer ein fetter weißer Fleck auf der Landkarte:
https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... paltig.jpg

Hier besteht massiver Handlungsbedarf!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 10:42 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Fr 19. Okt 2018, 10:42
Beiträge: 236
Wohnort: HRO
Ich denke, daß die Region Ostholstein im Ausbauplan des NDR für 2021 mit enthalten sein wird. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 10:53 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 288
Und ich denke das wird sehr davon abhängen, ob die Länderparlamente einer Erhöhung des Rundfunkbeitrags zustimmen. Da gibt es ja noch mit Sachsen-Anhalt einen wankelmütigen Kandidaten der noch nicht so ganz überzeugt ist ;)
Am Ende wird Herr Hasselhoff aber meiner Meinung nach einknicken. Bei ihm gehört Klappern zum Geschäft.
Trotzdem hätte ich den Standort vorgezogen und schon vor 2 Jahren in Betrieb genommen.
Die Zahlen der versorgten Personen (incl. Urlauber) sprechen klar für sich und gegen weitere Kleinsender im SFN 12B die man unbedingt vorziehen musste.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 11:16 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Fr 19. Okt 2018, 10:42
Beiträge: 236
Wohnort: HRO
Die Erhöhung des Rundfunkbeitrages wird kommen. Es muß nur noch in den Länderparlamenten abgestimmt werden, was doch nur eine Formsache ist...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 12:35 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2959
Bungsberg DAB+ kommt naechstes Jahr und der wird auch hier bei mir regelmaessig gehen.:-)

Laut Stoerungsmeldung, waren auch Luebeck, Moelln Lauenburg betroffen. Da wird dem NDR wohl irgendwas mit der Luebecker Regional Signalzufuehrung um die Ohren geflogen sein. DAB 9A ging sicher nur, weil da bisher noch keine Regionalisierung erfolgte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 13:22 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 288
Nein, das ist falsch! Die Sender 93,1 MHz und 104,5 MHz liefen (zumindest zwischen 6 und 8 Uhr als Bungsberg off air war). Aber nicht mit ausreichendem Pegel der für vernünftigen Mobilempfang im Raum Plön/Eutin benötigt wird. Ich habe es selber gehört. Die Info vom NDR stimmt diesmal nicht. (Die schreiben ja auch Schwerin sendet auf 88,5 ...)

Betroffen von dem Ausfall war zwischen 6 und 8 Uhr MESZ als einzige Frequenz nur die 97,8 MHz.
Interessant weil ich bislang auch der Meinung war HL 93,1 wird mittels Ballanbindung via Bungsberg gespeist. Dies scheint nicht (mehr?) der Fall zu sein.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 14:23 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2959
Dann hat man die anderen vielleicht spater auf eine andere Zufuehrung geschaltet?

Als gestoert gemeldet hat der NDR:
Bungsberg-Mönchneversdorf
Störung seit dem 18.06.2020 um 05:42 Uhr aufgrund eines Fehlers in der Senderanlage.

Betroffene UKW Programme:
NDR 1 Welle Nord (Lübeck) 97.8 MHz
Lauenburg-Echem
Störung seit dem 18.06.2020 um 05:42 Uhr aufgrund eines Fehlers in der Senderanlage.

Betroffene UKW Programme:
NDR 1 Welle Nord (Lübeck) 94.7 MHz
Lübeck-Stadt
Störung seit dem 18.06.2020 um 05:42 Uhr aufgrund eines Fehlers in der Senderanlage.

Betroffene UKW Programme:
NDR 1 Welle Nord (Lübeck) 93.1 MHz
Mölln-Fuhlenhagen
Störung seit dem 18.06.2020 um 05:42 Uhr aufgrund eines Fehlers in der Senderanlage.

Betroffene UKW Programme:
NDR 1 Welle Nord (Lübeck) 104.5 MHz

Wobei die falsche Regionalversion gesendet - sicherlich auch eine 'Stoerung' ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2020, 23:58 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 288
Ersatzzuführung / Aussetzer mag sein, auf die Regionalmeldungen habe ich nicht geachtet.
Um 6:30 Uhr laufen auch meines Wissens aktuell eh keine (wegen Corona oder Sparzwang)?

Ich hatte allerdings immer mal wieder zur Welle Nord auf den anderen Frequenzen (93,1 und 104,5) reingeschaltet, und es wurde auch im Programm kurz angesagt dass es "im Raum Ostholstein - Plön - Eutin, Sender Mönchsneversdorf" Probleme gibt ("Hören Sie uns??"). Wobei der Empfang wirklich unbefriedigend war. Von der 94,7 aus Echem war natürlich wegen Dänemark direkt daneben nichts zu hören. Ich bin aber der Meinung dass dort das selbe Fenster wie auf 89,5 Hamburg laufen müsste weil geballt wird.
Zumindest NDR Info im Lauenburgischen am Standort Echem sendet (und diese falsche Regionalversion ist in Norddeutschland wohl einmalig) das Wetter für Hamburg, weil via 92,3 Moorfleet zugeführt wird. Aber vielleicht nimmt man für die 94,7 den Standort Fuhlenhagen 104,5 (der ja bei der NDR 4-Kette fehlt). Dafür kann ich mich nicht verbürgen.

Gewundert hat mich allerdings, dass nicht der Stammoderator Horst Hoof zu hören war, stattdessen gab es heute "Horst und Mandy am Morgen mit Mandy Schmidt und Jan Bastick" (früher Radio Hamburg). Die Telefonhotline im Studio Kiel war jedenfalls den ganzen Morgen über nicht besetzt, obwohl diese auf der Seite mit den Worten "Sie können rund um die Uhr bei NDR 1 Welle Nord unter der kostenfreien Rufnummer (0 8000) 96 66 66 anrufen." beworben wird. Da ging nur eine Bandansage ran mit der Stimme von Morgenmoderator Horst (der heute ja gar nicht da war). Es wäre einem älteren Hörer also nicht möglich gewesen, den Ausfall bei der Welle Nord überhaupt zu melden und Alternativfrequenzen zu erfragen.

_________________
Verwendete Module: FS2027 (Venice 7) | FS2052 (Verona 1) | FS4444 (Kino 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Jun 2020, 08:11 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Fr 19. Okt 2018, 10:42
Beiträge: 236
Wohnort: HRO
Zum eigentlichen Thema des Threads:
Ich denke der Sender Bungsberg wird, wie schon seit Jahrzehnten, auf seinen weitreichenden Frequenzen weiterhin zu empfangen sein. So wie bei anderen Sendern kann es eben auch hier mal zu einer techn. Störung kommen.
Auch der DAB-Empfang zunächst für den 1. Bundesmux ist schon möglich. Wobei ab nächstem Jahr, um eine Lücke in Ostholstein zu füllen, auch die Programme des NDR aufgeschaltet werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Jun 2020, 08:24 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2959
DAB+ vom Bungsberg dann auch ueber eine neue Antenne, ueber die sicher auch der / die BMuxe annaehernd rund senden werden. Frage mich nur, wo die da noch ranpassen kann. Ueber der obersten Verseilung, wo Platz fuer 2 - 3 Ebenen ist, eine der UKW Antennen verkleinern oder eher weit unten am Mast? Bei der Hoehe des Standortes jedenfalls wird der hier bei mir oft, wenn nicht wie UKW, immer gehen, so denn Bornholm nicht den Kanal 9 blockiert (der war dort schon mal fuer TV vorgesehen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de