Digitalradio-in-Deutschland
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./

UKW Aufrüstung in MV durch uplink
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./viewtopic.php?f=16&t=1757
Seite 1 von 2

Autor:  jug [ Do 9. Aug 2018, 14:23 ]
Betreff des Beitrags:  UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Die nächsten 25 Jahre UKW Versorgung in MV sind gesichert!
Hier ein Bild vom Senderaum in Röbel mit den neuen UKW Sendern.

https://www.stereo.de/news/newsdetail/u ... kw-sender/

Autor:  Walki [ Do 9. Aug 2018, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Die sollten lieber in DAB+ investieren. Die Müritzregion hat immernoch kein NDR auf DAB+, aber dafür RBB von Pritzwalk.

Autor:  focki [ Do 9. Aug 2018, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Nun ja, Uplink kümmert sich ja um das UKW Geschäft. DAB macht ja die MB.
Und mal ehrlich - ich finde eine langfristige Unterstützung von UKW so schlecht nicht. Natürlich muß DAB weiter ausgebaut werden, keine Frage. Aber so einen harten Schnitt wie in Norwegen wünsche ich mir hier nicht.

Autor:  2016 [ Do 9. Aug 2018, 17:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Dann wird UKW auch erst in 10 Jahren abgeschafft bzw Dab+ eingestellt :D

Autor:  steve-o1987 [ Do 9. Aug 2018, 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

jug hat geschrieben:
Die nächsten 25 Jahre UKW Versorgung in MV sind gesichert!
Hier ein Bild vom Senderaum in Röbel mit den neuen UKW Sendern.

https://www.stereo.de/news/newsdetail/u ... kw-sender/


Hier mal der Text von Uplink:
https://www.uplink-network.de/einigung-im-ukw-antennenstreit-ermoeglicht-schnelle-umstellung-von-ukw-sendern/


Der Text ist gespickt mit Fehlern: :roll:

Zitat:
„Unser bislang größter Standort liegt in Röbeln, nahe der Müritz, mitten in Mecklenburg-Vorpommern. Von dort strahlen wir praktisch alle UKW-Programme in dieser Region ab: NDR 1 bis NDR 4, NDR JOY; Ostseewelle, Antenne Mecklenburg-Vorpommern sowie Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur“

1. Der Ort heißt RÖBEL genauer gesagt Leizen OT Woldezgarten
2. die NDR-Programme heißen NDR 1 Radio MV, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY
3. Antenne Mecklenburg-Vorpommern heißt seit 9 Jahren wieder Antenne MV


Zitat:
„Insgesamt also 9 UKW-Frequenzen mit Sendern aller Größenklassen und Komplexitätsstufen. Unser Stromverbrauch beträgt dort weit über 100 Kilowattstunden pro Jahr, das liegt deutlich über dem Verbrauch von 25 Einfamilienhäusern mit jeweils 4 Personen, ist aber jetzt deutlich geringer als vor der Umstellung. Hier wird jetzt signifikant Strom, Geld und am Ende auch CO2 eingespart.“

4. 100 kWh für 9 UKW Sender im Jahr ist echt wenig. Wobei 25 Einfamilienhäuser mit je 4 Personen wohl eher >100 MWh (100.000 kWh) im Jahr verbrauchen. Ein Single verbraucht ja im Jahr schon ca. 1.000-1.500 kWh pro Jahr.


Sorry, aber als quasi Monopolist im UKW-Sendebetrieb in MV sollte man schon wissen, welche Programme man verbreitet und wieviel "Strom" man verbraucht.

Von welchem Anbieter werden eigentlich Jazz Radio, radio B2, Radio Paradiso, Radio Teddy und sunshine live verbreitet? Vielleicht Divicon Media?

Autor:  Nordlicht2 [ Do 9. Aug 2018, 22:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Das Bild veranschaulicht gut den riesen Aufwand, den es fuer die gerademal 9 UKW Programme benoetigt. Bei DAB+ ist es ein Rack oder sind es aktuell in MV nur 2 Racks je Standort fuer 21 Programme und das braucht noch mal deutlich weniger Strom und spart noch viel mehr CO2.

Bei der Stromrechnung haben die offensichtlich die ERP Leistung der 9 Frequenzen ueber die Antennen zusammen addiert, das sind knapp 100kW. Abgesehen von der 107,0 sind es alles nur kleine Frequenzen. Der jaehrliche Stromverbrauch wird bei mindestens 100MWh liegen. Ob sie wenigstens wissen, wieviel Senderausgangsleistung fuer welche ERP benoetigt wird? Wenn man den Artikel liest, koennte man daran zweifeln.

Autor:  2016 [ Sa 11. Aug 2018, 09:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

53 Programme wenn nur im Großraum Schwerin und Rostock. Nach Osten hin werden es wohl nicht mehr werden.

Autor:  Hallenser [ Sa 11. Aug 2018, 19:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Das viele Privatsender an UKW längerfristig festhalten wollen,ist nichts neues. Man verdient weiterhin gutes Geld ohne wirkliche Konkurrenz. Es ist am Hörer gelegen den Dudlern ihre Grenzen aufzuzeigen und andere Programme zu hören. Leider ist die Masse aber offenbar mit den immer kleiner werdenden Rotationen der Dudler zufrieden und sucht keine Alternative.

Aber was rege ich mich auf,die große Alternative ist DAB+ leider nach wie vor noch nicht. Der 1.Bundesmux stockt im weiteren Ausbau und das Angebot im Mux ist auch nicht überragend,der 2.Bundesmux wird auf absehbare Zeit nicht kommen. Auf Landesebene tut sich in MV und auch hier in NRW nichts,genauso wie in Niedersachsen und einigen anderen Bundesländern.Sollen sie alle mal machen und UKW weiter puschen. Ich habe meine Alternative gefunden und die funktioniert in meinem Einsatzgebiet besser als UKW und DAB+.

Autor:  Antennensalat [ So 12. Aug 2018, 17:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Ich höre jetzt viel Satellitenradio, weil wie Du schreibst, im Radio nur noch Dudler existieren und seit der 2. B-Mux auf Eis liegt das Interesse an DAB auch am abklingen ist. Was würde denn der Landesmux MV bringen - Antenne MV und Ostseewelle auf DAB - das ist doch auch nur Dummdudelfunk... Und die Formatradio-Hitschleudern quillen mir schon aus den Ohren raus. Auch ich habe mich laufend darüber aufgeregt und jetzt habe ich mein Swiss Classic gefunden - Qualität über Sat (Hotbird / 266 Kbit/s) - kein Stationsgelaber, kein Verbrennungsmotorservice (Verkehrsfunk), keine Horrormeldungen halbstündlich und keine Werbung. Das ist noch Qualitätsradio ohne Soundprocessing!
Bild
Und welche Alternative hast Du gefunden?

Autor:  Hallenser [ Mo 13. Aug 2018, 17:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: UKW Aufrüstung in MV durch uplink

Antennensalat hat geschrieben:
Und welche Alternative hast Du gefunden?


Ich habe in meinem Mobilfunkvertrag eine Option dabei,die Webradiovolumen nicht mehr berechnet. So habe ich die Auswahl von über 30.000 Programmen via der Radio.de App. Dank des guten LTE Ausbaus hier in der Gegend klappt das unterwegs nahezu perfekt und auch auf Arbeit kann man damit was anderes fernab vom deutschen Dudelfunk hören,ein Segen bei dem miesen Angebot hier in NRW.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/