Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: So 15. Dez 2019, 11:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2018, 15:37 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3857
Wohnort: Vorpommern
Hier heute dazu eine Folgemeldung auf Satnews zu lesen. Quelle:Satnews. http://www.satnews.de/mlesen.php?id=fa1 ... 3a5b0dc698

Zitat:
Dabei seien regionalisierte Multiplexe für die Städte Rostock, Schwerin, Stralsund/Greifswald und Neubrandenburg nach aktuellem Stand wahrscheinlicher als ein landesweites Netz für den Privatfunk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2018, 17:24 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 2460
Das entspricht auch dem, was mir so gesagt wurde. Wobei die Regionen evtl. etwas von denen des NDR abweichen koennten, insbesondere (Zuessow/Greifswald). Ist aber noch nicht endgueltig entschieden, da die entsprechende Aenderung der Frequenzkoordinierung nicht so ohne weiteres moeglich sei. Eigentlich soll Ende des Jahres identisch dem bis dahin vorhandenen NDR Netz gestartet werden, mit etwas weniger Sendeleistung aber besserem Fehlerschutz (PL-1A).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2018, 17:57 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3857
Wohnort: Vorpommern
Wir werden sehen was Diesbezüglich umgesetzt wird. Vorher hier wieder eine reine Spekulierte Version in der Diskussiosrunde hier zu führen bringt eh nicht wirklich was. Aber Lieber @Nordlicht2 ich denke du wirst schon etwas mehr wissen. Du aber auch noch nichts Konkretes hast deshalb auch noch deine Zurückhaltenug oder? Verstehe ich aber auch Vollkommen bevor wieder falsche Informationen an den falschen geraten. Berichtige mich Bitte wenn ich falsch liege mit meiner Vermutung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2018, 18:24 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 20. Okt 2013, 09:58
Beiträge: 882
Wohnort: Rostock
Die Planungen sind das eine, wenn ich die Äußerungen der Medienanstalt richtig verstanden habe, werden die privaten Sender nur mitmachen, wenn es Geld vom Land gibt. Ich bin der Meinung, wenn die privaten Sender dann die vorhandene DAB+ Infrastruktur nur mitbenutzen, sollten sie nur maximal eine kurze Zeit eine Anschubfinanzierung erhalten und müßten dann, genau wie die ARD Anstalten, überlegen, ob sie UKW reduzieren (Kleinsender oder leistungsstarke Sender reduzieren, um das Geld für die DAB+ Abstrahlung zu haben!
Vielleicht könnte man ja als Anschubfinanzierung auch die Sender, Multiplexer und die Inbetriebnahme von der Medienanstalt sponsern. In Bayern hat das ja auch der BR mit den Rundfunkgebühren oder aus einem Fördertopf gemacht.

_________________
QTH: Rostock, Empfänger: Hama DIT2000 an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente mit TGN-DAB VV, BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne mit TGN VV, Pure Evoke 2S, Soundmaster IR 4400, Technisat DigitRadio 400, Noxon DAB Stick, SIRD 14 C2, LG Stylus2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2018, 19:31 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 2460
Denke, die Anschubfinanzierung wird es auch geben, sonst haette man nicht so offen erwaehnt, dass man aktuell schaut, wo man das Geld herbekommt. In MV ist das auch notwendig. Das Verhaeltnis, Sender zu Hoerer und Werbeeinnahmen ist in MV besonders schlecht. Immerhin hatte Antenne MV schon mal trotz eigentlich guter Einschaltquoten ziemlich rote Zahlen geschrieben, bevor sie endgueltig verkauft wurden. Gute Einschaltquoten in Prozent, sind in MV, im Vergleich eben trotzdem nur relativ wenige Hoerer, bei aber gleichem Kostenaufwand als anderswo.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 9. Mär 2018, 09:14 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 26. Nov 2016, 13:49
Beiträge: 85
Nordlicht2 hat geschrieben:
Eigentlich soll Ende des Jahres identisch dem bis dahin vorhandenen NDR Netz gestartet werden, mit etwas weniger Sendeleistung aber besserem Fehlerschutz (PL-1A).

Dann sollte man noch den Sender Röbel dazu nehmen und ein Großteil der Fläche MVs wäre versorgt. Der Sender fehlt beim NDR ja leider bisher noch, um u.a. die A19 komplett zu versorgen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 9. Mär 2018, 09:23 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 2460
Wer keine Geld hat oder nur wenig ausgeben kann oder will, sendet erstmal nur da wo auch Hoerer wohnen. Um Roebel herum geht zumindest der BMux und der rbb ganz gut. Mal sehen, wer dort von privater Seite schneller ist, die Privaten aus BB oder die aus MV oder doch die aus Bayern mit dem 2. BMux aus Pritzwalk.
Wir koennen froh sein, wenn sich die Programmanzahl dieses Jahr noch weiter erhoeht, in den grossen 'Ballungsgebieten' MV's. Dann sind die schon mal besser gestellt wie beispielsweise Hannover oder Dresden, und NRW gar nicht zu erwaehnen.. :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 9. Mär 2018, 11:00 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 26. Nov 2016, 13:49
Beiträge: 85
Naja der Sender Röbel versorgt gut 50-55.000 Einwohner und da der Sender in einem Tourismusgebiet steht wahrscheinlich dann ähnlich viele Menschen wie der Sender Garz auf Rügen (ohne HST und HGW). Aber ich werde am Wochende erstmal testen, ob der 11B aus Güstrow noch in Waren ankommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 9. Mär 2018, 13:25 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 20. Okt 2013, 09:58
Beiträge: 882
Wohnort: Rostock
steve-o1987 hat geschrieben:
Naja der Sender Röbel versorgt gut 50-55.000 Einwohner und da der Sender in einem Tourismusgebiet steht wahrscheinlich dann ähnlich viele Menschen wie der Sender Garz auf Rügen (ohne HST und HGW). Aber ich werde am Wochende erstmal testen, ob der 11B aus Güstrow noch in Waren ankommt.

Auf meiner Fahrt von Rostock in die Lausitz hatte ich von Rostock an den 11B auf der A19 eingestellt. Bis nach Brandenburg hinein war der NDR von Güstrow problemlos zu hören. Also Röbel wird nur für die bergige Landschaft und in Haus-Empfang gebraucht. Die A19 ist in MV nun auch mit dem NDR gut versorgt und das ohne Röbel. Der NDR weiß schon was er tut. Nun sollte man für 2019 endlich den Hardtberg/Teterow-Malchin mit der MB angehen und von der Deutschen Funkturm endlich den neuen Turm aufstellen lassen, um dort den NDR und BM mit 10 KW abstrahlen zu können.

_________________
QTH: Rostock, Empfänger: Hama DIT2000 an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente mit TGN-DAB VV, BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne mit TGN VV, Pure Evoke 2S, Soundmaster IR 4400, Technisat DigitRadio 400, Noxon DAB Stick, SIRD 14 C2, LG Stylus2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 9. Mär 2018, 14:20 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 3857
Wohnort: Vorpommern
@Jug auch der Helpterberg bzw in der Ecke gehört noch ein Sender hin um auch Pasewalk, Löcknitz zu erreichen. Züssow sollte aber auch schon gut ausreichen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de