Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 18. Jun 2019, 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: NO: UKW Abschaltung
BeitragVerfasst: Fr 17. Aug 2018, 01:06 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6003
Wohnort: Sachsen-Anhalt
dabplus.de/news
Zitat:
DAB+ in Norwegen: Reichweiten bei Hörern deutlich besser als berichtet
Hintergrund-Informationen für die Presse
Veröffentlicht am 16. August 2018 von digitalradiobuero
Die in Presseberichten über Norwegen zuletzt kursierenden Aussagen nach einem drastischen Rückgang der Hörerzahlen nach der Umschaltung von UKW auf DAB+ sind unzutreffend und bedürfen einer korrekten Einordnung. Weder befinde sich das Radiohören „im Sinkflug“, noch sei die Gattung Radio bedroht, so Digitalradio Norwegen.
Die aktuellen Reichweiten (UKW 2017 im Vergleich zu DAB+ 2018) ergeben dieses Bild:
Tagesreichweiten Radio insgesamt:
• Dezember 2017, mit UKW: 59,4%
• April 2018, mit DAB+: 57,6%
• Differenz Dezember 2017 auf Juni 2018: 1,8%
• Juni 2017, mit UKW: 63,7%
• Juni 2018, mit DAB+: 57,4%
• Differenz Juni 2017 auf Juni 2018: 6,3%
• Juli 2017, mit UKW: 56,7%
• Juli 2018, mit DAB+: 49,4 %
• Differenz Juli 2017 auf Juli 2018: 7,3%
Wochenreichweite Radio insgesamt:
• Januar 2017, mit UKW: 3.750.000
• Januar 2018, mit DAB+: 3.670.000
• Differenz Januar 2017 auf Januar 2018: 80.000
Die Differenz der Gesamtreichweite beträgt nur 1,8 Prozentpunkte, vergleicht man den Dezember 2017 mit dem April 2018. UKW war in der bevölkerungsreichen Region Oslo im Dezember 2017 noch verfügbar; im April 2018 war der Umstieg auf DAB+ bereits erfolgt.
Während der Urlaubszeit sinkt die Hördauer auf allen Empfangswegen, das gilt für UKW und für DAB+ gleichermaßen. Vergleicht man den Juli 2017 mit Juli 2018 wird klar, dass viele Norweger vermutlich unterwegs waren und nicht etwa DAB+ den Rücken gekehrt haben.
Digitalradio Norwegen geht davon aus, dass sich die Radio-Gesamtreichweiten auf ein ähnliches Niveau wie vor dem Wechsel auf DAB+ einpendeln werden. Die Radiomacher treten der Vermutung entschieden entgegen, Radio würde seine Attraktivität verlieren.
Das Gegenteil ist der Fall: Im Dezember 2017, also kurz vor dem Ende von UKW in Norwegen, lag der Anteil des „digitalen Hörens“ über DAB+ und IP in Norwegen bereits bei über 89 Prozent. (Quelle: Kantar Media 2017)
Auch die Werbeerlöse bei den Privatradios in Norwegen sind stabil. Aufgrund der vielen neuen, digitalen Spartenkanäle erwarten Fachleute 2018 sogar ein leichtes Wachstum (Quelle: IRM, Institute for Advertising and Media Statistics, 2018).
Reichweiten norwegischer Medien, zur Einordung (Quelle: Kantar Media 2017):
• TV in Norwegen erreicht 69% der Bevölkerung
• Radio 63%,
• Zeitungen 46%
• Magazine 27%

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NO: UKW Abschaltung
BeitragVerfasst: Fr 17. Aug 2018, 08:54 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2100
Das einzige, was ich schon den alten Zahlen sicher entnehmen kann ist, dass die Norweger im Vergleich zu den deutschen MA Umfragezahlen, generell wenig Radio hoeren. Nehme ich meinen Eindruck aus dem Bekanntenkreis hinzu, bin ich mir sicher, dass die Werte in Deutschland auch eher auf dem Niveau Norwegens liegen. Es gibt auch hier sehr viele Menschen, die gar kein Radio, stattdessen aber Musik aus der Konserve hoeren, wenn sie im Auto unterwegs sind und zu Hause nur den TV nutzen.

Sowieso ist es eher ein Armutszeugnis fuer diejenigen, die immer meinen die Zukunft des Radios laege im Internet. Ein internetradiofahiges Smartphone, Laptop usw wird so ziemlich jeder Norweger haben, nutzt es aber offensichtlich nicht zum Radiohoeren. Nicht anders in Deutschland.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NO: UKW Abschaltung
BeitragVerfasst: Fr 17. Aug 2018, 10:35 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 29. Jan 2018, 20:03
Beiträge: 209
Wohnort: Rhein-Main
Die selben Erfahrungen habe ich auch in meinem Bekanntenkreis gemacht. Da wird meist nur im Auto Radio gehört.

_________________
HiFi-Fan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NO: UKW Abschaltung
BeitragVerfasst: Mo 20. Aug 2018, 12:19 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Fr 1. Sep 2017, 10:20
Beiträge: 68
Wohnort: NRW
Wie oder was ist hier mit Reichweiten gemeint,(die Reichweite wie die Sender senden).
Oder sollte es heißen viele Hörer empfangen Dab+.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NO: UKW Abschaltung
BeitragVerfasst: Mo 20. Aug 2018, 13:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 3412
Wohnort: Vorpommern
wuschel hat geschrieben:
Wie oder was ist hier mit Reichweiten gemeint,(die Reichweite wie die Sender senden).
Oder sollte es heißen viele Hörer empfangen Dab+.

Genauer gesagt ist mit der Reichweite die Kilometer Angabe gemeint. Im Schnitt liegt diese um die 30--60 Kilometer. Bei kleinen Sendern natürlich nur wenige Kilometer :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NO: UKW Abschaltung
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 11:44 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 6003
Wohnort: Sachsen-Anhalt
dabplus.de/news
Zitat:
DAB+ in Norwegen – Digitalisierung des Rundfunks erhöht Vielfalt und Hördauer

Pressemitteilung Digitalradio Büro Deutschland
Veröffentlicht am 2. April 2019 von digitalradiobuero
Zum Januar 2018 hat Norwegen als erstes Land weltweit den Umstieg von UKW auf DAB+ abgeschlossen und nationale und regionale Ketten vollständig auf den digitalen Rundfunkstandard umgestellt. Hörerinnen und Hörer profitieren seitdem von mehr Vielfalt und dem klaren, digitalen Klang. Durch die Digitalisierung hat Radio sein Profil in einem von hoher Dynamik geprägten Marktumfeld schärfen und behaupten können.
Eine Studie (Quelle: WorldDAB) fasst die aktuellen Entwicklungen gut ein Jahr nach der erfolgreichen Umstellung in Norwegen zusammen:
Die täglichen Reichweiten und der Radiokonsum insgesamt entsprechen dem Niveau von 2016
Die durchschnittliche Hördauer pro Tag und Hörer ist gestiegen: von 127 Minuten in 2016 auf jetzt 146 Minuten
Eines der Hauptargumente für die Digitalisierung war die mangelnde Vielfalt bei der analogen Verbreitung. Dank DAB+ konnte die UKW-Frequenzknappheit überwunden werden; die Anzahl der landesweit frei empfangbaren Programme wuchs von fünf auf 32. Wie die Studie belegt, wird die digitale Programmvielfalt von Hörerinnen und Hörern gut angenommen. Bei manchen Zielgruppen kommen die neuen Hörangebote gemessen am Gesamtkonsum auf einen Anteil von bis zu 36 Prozent.
Saisonale und eventspezifische temporäre Programmangebote finden in Norwegen besonderen Anklang. Während der Olympischen Winterspiele und der Fußball-Weltmeisterschaft verzeichnete beispielsweise NRK Sport an manchen Tagen eine Verzehnfachung der Hörerschaft. Für eine begrenzte Dauer wurde NRK Sport auf diese Weise zum drittgrößten Programmanbieter des Landes. Die Zahlen legen nahe, dass die Nachfrage nach Spezial- und Nischenprogrammen, wie zum Beispiel temporären Programmangeboten, in Norwegen zunimmt.
Die Ausstattung der Haushalte mit DAB+ fähigen Geräten ist erwartungsgemäß gestiegen. Dies gilt insbesondere für Autoradios mit DAB+. Bei fast allen in Norwegen verkauften Neuwagen ist DAB+ serienmäßig. Experten gehen davon aus, dass der Anteil der mit DAB+ ausgestatteten Fahrzeuge im Gesamtmarkt in den nächsten vier Jahren auf 80 Prozent steigt, nachdem viele Gebrauchtwagen nachgerüstet werden können.
„Das ist die wichtigste Nachricht vom norwegischen Radiomarkt: Die Reichweiten haben sich nach der Umstellung von UKW auf DAB+ wieder vollständig erholt“, so Ole Jørgen Torvmark, CEO des Norsk Radio.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de