Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 11:32 
Online
Foren-Neuling

Registriert: Fr 19. Okt 2018, 16:13
Beiträge: 73
Landeswelle hat denke ich mal auch Interesse auf DAB+ zu senden.

"Eine DAB+ Verbreitung in Thüringen ist aktuell in Verhandlung"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 11:46 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 6399
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Alles steht und fällt mit dem 2. Bundesmux. Wenn der kommt kommen alle. Mein nächstes Auto ist ein EU Fahrzeug. DAB ist da in Kombination mit gehobener Ausstattung aber nicht Vollausstattung immer drin. Bei diesem Fahrzeug habe ich dann auch mal in einem Forum nachgesehen. Dort steht die Frage wer DAB braucht, hat wie es funktioniert oder ob es verzichtbar wäre. Fast alle die es haben sind von UKW weg und das ist der größte Teil der Antworten. Die es nicht kennen hätten es kostenlos genommen und mal probiert. Der normale Nutzer zählt und bei dem ist es schon lange angekommen.

Wenn es in Thüringen auch los geht dann hoffentlich auf einem freien Kanal.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 11:48 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Di 28. Feb 2017, 10:44
Beiträge: 33
Der alte Chef von Antenne Thüringen sagte vor einem Jahr:

Zitat:
Auch das Thema Digitalradio beobachten wir natürlich sehr genau. Momentan verfügen nur acht Prozent der Haushalte in Thüringen über ein DAB+-Gerät – weniger als im Bundesdurchschnitt. Von diesen acht Prozent sind rund 80 bis 90 Prozent in Oberklassefahrzeugen verbaut, die meistens der Familienvater fährt. Es ist also nicht so, dass in jedem DAB+-Haushalt ein DAB+-Gerät steht. Ich möchte aber auch festhalten, dass wir uns gegen DAB+ nicht grundsätzlich wehren. Wir können es nur im Moment nicht realisieren, weil es als zusätzlicher terrestrischer Übertragungsweg neben UKW einfach zu teuer ist. In unseren Lizenzen steht die Regionalisierung festgeschrieben – das muss bei DAB+ auch umgesetzt werden können. In einer Übergangsphase von UKW nach DAB+ müssen wir beide Wege finanzieren, um keine Reichweite zu verlieren. Die aus unserer Sicht notwendige Förderung für DAB+ gibt es bisher nicht.
...
Wir wissen, dass für DAB+ mittelfristig bis zu 30 Prozent Reichweite prognostiziert werden. Nur fragen wir uns natürlich auch, wie wir denn die über 90 Prozent Reichweite erreichen wollen, die UKW hat. Ich glaube, das funktioniert erst, wenn DAB+ kein eigenständiges Gerät mehr ist, sondern wenn Radio- oder mobile Endgeräte hybrid funktionieren. Wenn sie also sowohl UKW als auch DAB+ empfangen und Wifi-tauglich sind. Ein Freund von mir betreibt in Bayern einen Elektronikfachmarkt. Der hat vor Weihnachten 18 DAB+-Geräte verkauft und über 2600 intelligente Lautsprecher. Wenn die Leute so wenig Digitalradios kaufen, dann muss ich mich doch erst einmal auf das konzentrieren, was sie kaufen, und mein Angebot darauf ausrichten. Und wenn mir die Politik keine Möglichkeiten bietet, auf gleichem Level zu spielen wie die Öffentlich-Rechtlichen, dann kann ich nicht einfach in Vorkasse gehen. Privatradio muss mit spitzem Bleistift kalkulieren. Antenne Thüringen ist gesund, wir sind ein stabiles betriebswirtschaftliches Unternehmen, aber wir machen keine Experimente mit Dingen, die aktuell nicht ausreichend funktionieren und die zumindest eine alte Reichweite ablösen können.


https://www.thueringer-allgemeine.de/le ... 57665.html

Vom neuen AT Thüringen Chef habe ich noch nichts in Sachen DAB+ gehört.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2019, 11:51 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 6262
Zum Thema Kanal,es wird wohl der 12 B werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2019, 14:18 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 6262
Es geht wohl endlich los in Sachen Ausschreibung und offenbar will man es auch in Sachen Sendeleistung gleich richtig machen. Geplant ist laut TLM eine Ausschreibung im September. Man will Sendeleistungen wie der MDR und der Bundesmux,nicht sowas halbgares wie in Sachsen-Anhalt wo man nur das nötigste an Leistung nutzt,vom Ausbau reden wir erst gar nicht.

https://radioempfang.digital/thueringen ... dr-geplant


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2019, 18:43 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 2442
In Sachsen-Anhalt war es urspruenglich, zum Start des 11C, keine Ausschreibung als solches sondern die UKW Programme waren gezwungen auch auf DAB+ zu starten. Diese Verpflichtung besteht dort bis heute. Da haben sie verstaendlicherweise mit besserem Fehlerschutz und halber Sendeleistung gestartet, was der identischen Reichweite des MDR entspricht. Andere Programme wollten trotz spaeterer Ausschreibungen nicht mit in den 11C und so haben die UKW Anbieter den ganzen Mux bekommen, den sie ja eh belegen muessen. Die dortige Medienanstalt foerdert auch einen Teil, weshalb die UKW Veranstalter ein paar Zusatzprogramme und die Regionalversionen mit aufgeschaltet haben. Das der 11C Netzausbau im Norden Sachsen-Anhalts nie stattgefunden hat ist eher der Medienanstalt zuzurechnen, die diesen nicht zwingend vorgeschrieben hat. Wirtschaftlich lohnen tat er sich fuer die Privaten bisher nicht, kommt aber nun bald.

In Thueringen ist es eine ganz normale Ausschreibung, wobei aber auch ein Plattformbetreiber den Zuschlag bekommen kann. Gezwungen wird dort keiner aber der Versorgungsgrad ist genau festgelegt. Es duerfte wohl auf die MB als Plattformbetreiber hinauslaufen. Ein Dienstleister ohne schon vorhandene Antennen wird den geforderten hohen Versorgungsgrad kaum wirtschaftlich vertretbar erreichen koennen und die lokalen UKW Anbieter werden eben genau diesen Versorgungsgrad haben wollen um nicht von Hoerern gefragt zu bekommen, warum sie Aussetzer haben, BMux und MDR aber fehlerfrei spielen. Netter Nebeneffekt, die Kosten fuer BMux und MDR sinken wenn deren Antennen mitgenutzt werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2019, 19:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 6262
Der 11 c ist nicht nur im Norden spärlich ausgebaut,sondern auch im Süden und im Westen,ganz östlich im Raum Wittenberg funzelt man auch weiterhin nur mit 900 Watt rum. Durch den Brocken ist der 11c im Westen in Thüringen (Raum Nordhausen) besser zu empfangen als im Raum Sangerhausen da dort der Brocken abgeschattet ist und man sich selbst 1 kw vom Kulpenberg spart...Lieber betreibt man im Falle von SAW zwei UKW Funzeln und eine in Sangerhausen im Falle von Radio Brocken. Der Rest fällt hinten über...In Sangerhausen geht auch 89.0 RTL nicht vernünftig,genau wie Rockland. Interessiert aber offenbar keinen im Funkhaus Halle/Magdeburg. 1-2 kw vom Kulpenberg und die A38 wäre aus dem tiefsten Thüringen bis in den Bereich des Senders Halle perfekt versorgt. Im Süden fehlt minimum noch Pettstädt...Und ob das PL 2A zu PL 3A gleich 5 kw ersetzen,glaube ich auch nicht so ganz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2019, 20:56 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 2442
Das ist schon richtig aber es ist eben ímmer noch das alte 11C Startnetz, aus einer Zeit in der ausser im BMux kein Privater DAB+ wollte und welches inzwischen auf Grund des Kanal 12 Entzuges durch die BNA auch noch 2 Standorte verloren hat. Ich gehe davon aus, ungefaehr zu der Zeit in der der Mux in Thuringen landesweit sendet wird auch der 11C in Sachsen-Anhalt landesweit senden. Dazu wird auch ein 11C Stoerenfried in der Nachbarschaft seinen Platz raeumen muessen.
PL-2A zu 3A sind ca. 2,5dB Unterschied also 5kW zu 9kW um es genauer zu nehmen. 1 Balken am Anfang der 16er Balkenanzeige oder 2-3 Balken am Ende der Balkenanzeige (die ist nicht linear).
In SH reicht es erstmal nur fuer RSH plus 3 Inselregionen fuer den Rest der Privaten und in MV sucht man immer noch nach einer finanzierbaren Loesung.
In Thueringen startet man gleich mit richtiger Netzabdeckung und das ist heute auch nur vernuenftig. Das wo die Thueringer UKW Landesfuersten vor kurzem noch so vehement die Zukunft im Internet gesehen haben. Haette ich so schnell nicht mit gerechnet. Nachteil koennte sein, dass man alle Regionalversionen in den Mux quetschen wird und am Ende nicht mehr Programme als in Sachsen-Anhalt enthalten sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2019, 11:40 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 12:00
Beiträge: 1979
Wohnort: Gera
Nordlicht2 hat geschrieben:
Nachteil koennte sein, dass man alle Regionalversionen in den Mux quetschen wird und am Ende nicht mehr Programme als in Sachsen-Anhalt enthalten sind.

Das sehe ich nicht so kritisch. Mit einem Programmüberschuss ist in Thüringen eh nicht zu rechnen, jedenfalls landesweit. Hoffentlich bekommt man den Mux überhaupt sinnvoll gefüllt.
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Yamaha T-D500
Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 19. Sep 2019, 17:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 6262
Die Ausschreibung in Thüringen verzögert sich offenbar,weil es ähnlich wie in NRW Probleme mit der Koordinierung bzw. mit der Bundesnetzagentur in Sachen Frequenz gibt. Kriegt man bis 29.10.2019 keine Rückmeldung,verzögert sich die Ausschreibung bis nächstes Jahr. Auch hier zeigt sich,dass das lange aussitzen nur negative Auswirkungen hat.

Quelle: Dehnmedia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de