Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Sa 2. Mär 2024, 04:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Thüringen prüft Austritt aus MDR
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 07:29 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 20:52
Beiträge: 1000
Wohnort: Nähe Bad Neustadt an der Saale
Die thüringische Landesregierung prüft den Austritt aus dem Mitteldeutschen Rundfunk.

http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ ... 43194.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 07:39 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 18:53
Beiträge: 500
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
und die denken wo das sie beim HR mehr Mitarbeiter unterkriegen? So knausrig wie der HR beim DAB Ausbau ist! Was soll dann auf 8B und den MDR Frequenzen abgestrahlt werden? HTR- Hessisch Thüringer Rundfunk? Langsam habe ich das Bedürfnis wie viele andere hier im Süden den Unter und Oberfränkischen Landkreisen zugeordnet zu werden. DAB und UKW mäßig sind wir ja schon bestens versorgt. Von mir sind es 17 km bis ins Grabfeld/Bayern.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 09:38 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 8778
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
Der BR schämen sich auch nicht Franken einen neuen Muxx für mehr Reichweite zu verpassen.
Auch das Hermsdorfer Kreuz und die A71 sowie die A73 werden vom BR angesagt.

Aber beim HR sieht es doch nicht besser aus. Lieber der MDR sonst gibt es nur noch Nachrichten aus Frankfurt.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 10:16 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Fr 26. Sep 2014, 20:52
Beiträge: 1000
Wohnort: Nähe Bad Neustadt an der Saale
Wahrscheinlich wird da erst mal mit harten Bandagen verhandelt und man versucht mit solcher Drohkulisse mehr für Thüringen rauszuholen.
Übrigens der Norddeutsche Runfunk existiert ja auch noch, obwohl damals (1977) Schleswig-Holstein den NDR-Staatsvertrag gekündigt hatte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 11:18 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 12:00
Beiträge: 2291
Wohnort: Gera
Fahrradwanderer hat geschrieben:
Die thüringische Landesregierung prüft den Austritt aus dem Mitteldeutschen Rundfunk.

http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/ ... 43194.html


Ooch von mir aus, dann empfange ich vielleicht noch ein paar Sender aus Hessen hier in Thüringen via DAB.
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 11:32 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 6422
Wenn von 2000 Mitarbeitern nur 100 in Thueringen sind und man dann plant ein neues Kinderradio nicht in Thueringen beim KiKa anzusiedeln, ist die Reaktion doch sehr verstaendlich. Wie man dann allerdings auf den arg von Finanzproblemen geplagten hr kommt, ist eher unverstaendlich. Weiss gar nicht wie die Mitarbeiterverteilung beim NDR und MV aussieht. Bestimmt auch kaum anders. Allerdings ist MV auch einer schon existierenden ARD Anstalt beigetreten und hat nicht mit anderen Ostlaendern neu gegruendet. Man muss sich auch fragen, warum das den Thüringern nun fast 25 Jahre spaeter auffaellt und man nicht schon frueher in der MDR Gruendungsphase auf mehr Anteil bestanden hat. Anhand der Bevoelkerungsdichte, dem Gebuehrenaufkommen, passt das Verhaeltnis vielleicht sogar.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 14:26 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 7895
Wie heißt es so schön,klappern gehört zum Geschäft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20. Jul 2022, 03:12 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 17. Jul 2022, 02:23
Beiträge: 23
Von mir aus gerne. Lieber heute als morgen. Mir wäre es lieber es wäre noch so wie es 1990 - bis 1991 war. Mit den Privaten RTL und co. bzw. auch der damalige DFF . Das hat nichts mit der DDR zu tun. Sondern damit weil die Programmstruktur nicht so auf regional gemacht hat wie es heute ist. Es war irgendwie so ein Mischmasch aus allem.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 20. Jul 2022, 06:45 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Do 5. Nov 2020, 18:30
Beiträge: 6823
Wohnort: Lkrs. NWM + FeWo Keitum (Sylt) NF [Danger Area "Sylt A"]
das Thema ist 7 Jahre alt. war nicht mehr als Drohgebärde wie damals Haselhoff in S-Anhalt.
am Ende ducken und kuschen sie alle.

die megawichtigen MP*innnen und außen brauchen die Hofberichterstattung der obrigkeitshörigen ARD-Landeshäuser und die sind wiederum auf das OK und Abnicken der MP* angewiesen wenn es darum geht, die nächste Beitragserhöhung durchzuwinken.

eine widerliche Symbiose aus zwei Schmarotzern die einander bedingen. wie parasitäre Lebensformen. ein Wurm ernährt sich vom anderen.
so unabhängig ist unser Rundfunk, jaha!!

und über allem wacht eine ARD Programmdirektorin mit einem sagen wir mal höchst interessanten Stammbaum

https://www.deutschlandfunk.de/neue-ard ... i-100.html

am System der nimmersatten ARD wird sich nie etwas ändern. doch halt - die Gebühren steigen unaufhaltsam weiter während das Programm (zuletzt im Nachbarbundesland HR2 - Der Tag was zum Videopodcast mit Zweitverwertung lineares Radio?? wird) totgespart wird.

Stichwort Jump+Sputnik. zu 97 % absolut deckungsgleich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 21. Jul 2022, 00:57 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 17. Jul 2022, 02:23
Beiträge: 23
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
das Thema ist 7 Jahre alt. war nicht mehr als Drohgebärde wie damals Haselhoff in S-Anhalt.
am Ende ducken und kuschen sie alle.

die megawichtigen MP*innnen und außen brauchen die Hofberichterstattung der obrigkeitshörigen ARD-Landeshäuser und die sind wiederum auf das OK und Abnicken der MP* angewiesen wenn es darum geht, die nächste Beitragserhöhung durchzuwinken.

eine widerliche Symbiose aus zwei Schmarotzern die einander bedingen. wie parasitäre Lebensformen. ein Wurm ernährt sich vom anderen.
so unabhängig ist unser Rundfunk, jaha!!

und über allem wacht eine ARD Programmdirektorin mit einem sagen wir mal höchst interessanten Stammbaum

https://www.deutschlandfunk.de/neue-ard ... i-100.html

am System der nimmersatten ARD wird sich nie etwas ändern. doch halt - die Gebühren steigen unaufhaltsam weiter während das Programm (zuletzt im Nachbarbundesland HR2 - Der Tag was zum Videopodcast mit Zweitverwertung lineares Radio?? wird) totgespart wird.

Stichwort Jump+Sputnik. zu 97 % absolut deckungsgleich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de