Digitalradio-in-Deutschland
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./

"Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?
https://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./viewtopic.php?f=12&t=1379
Seite 55 von 57

Autor:  The Jazzman [ Mo 26. Jul 2021, 22:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Der Mega DAB+ Fan hat geschrieben:
The Jazzman hat geschrieben:
Der Mega DAB+ Fan hat geschrieben:
Wie sieht es eigentlich mit Titelanzeigen in Freiberg auf dem 10D aus? Hat sich da auch mal was abseits vom Schlager Radio getan?


Anfrage an einen Moderator von InPulz: Ist geplant, wird aber eher 2022 als 2021 kommen.


Warum erst 2022? Ist das wirklich so schwer einzustellen?


Das Programm wird von einem kleinem Team (5?) in einer 42k Einwohner Stadt gestaltet. Dafür bieten sie doch ein hohes Maß an lokalen Informationen. Irgendwo muss man die Kapazitäten konzentrieren.

Freiwillige externe Hilfe bei der Umsetzung nehmen sie bestimmt gern an.

Also...

Autor:  Flips [ Do 9. Sep 2021, 21:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Hi,

so sieht es in Leipzig aus.

VG Flips

Dateianhänge:
L1.JPG
L1.JPG [ 72.6 KiB | 423-mal betrachtet ]
ROLA.JPG
ROLA.JPG [ 91.66 KiB | 423-mal betrachtet ]
RL2.JPG
RL2.JPG [ 104.79 KiB | 423-mal betrachtet ]
RL.JPG
RL.JPG [ 69.37 KiB | 423-mal betrachtet ]
Energy.JPG
Energy.JPG [ 95.03 KiB | 423-mal betrachtet ]
EgoFM.JPG
EgoFM.JPG [ 114.33 KiB | 423-mal betrachtet ]

Autor:  Flips [ Do 9. Sep 2021, 21:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Zitat:

Das Programm wird von einem kleinem Team (5?) in einer 42k Einwohner Stadt gestaltet. Dafür bieten sie doch ein hohes Maß an lokalen Informationen. Irgendwo muss man die Kapazitäten konzentrieren.

Freiwillige externe Hilfe bei der Umsetzung nehmen sie bestimmt gern an.

Also...


Nehmen sie, bezüglich Musikredaktion, und sind dabei absolut freundlich.

VG Flips

Autor:  Henrik P. Moeller [ Mo 13. Sep 2021, 09:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

welche 42.000 Ew Stadt soll das sein? in Sachsen gibt es keine.
Bautzen hat 38.000, Freiberg und Freital jeweils knapp 40.000

aber steht ja auch nicht dass diese Stadt in Sachsen liegen muß

Autor:  pomnitz26 [ Mo 20. Sep 2021, 21:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Die Reichweite des Senders Freiberg ist derart mies das ich meine o2 schafft mit seinen Mobilfunkmasten mehr. Mit Dachantenne im Auto geht das maximal bis Chemnitz Ost. Ansonsten Outdoor sind kaum über 10km drin. Ich frage mich echt wie genau dieses Radio es bei mir daheim immer wieder schafft den Mux bei angehobenen Bedingungen zu holen. Der PC samt Stick muß schon bis Freiberg sonst geht da nichts. Bei der Landschaft hier kann ich mir kaum vorstellen das da einer einschaltet. Da werden einige Geräte wohl in der Stadt schon kämpfen. Immerhin hat SecondRadio hier auch Titelanzeige. Beim Schlager Radio ist auch noch eine vorhanden.

Autor:  Hallenser [ Di 21. Sep 2021, 06:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Der Mux ist halt für Freiberg und mehr nicht. Warum man immer noch nicht den Mux in Chemnitz oder einen in Dresden laufen hat,muss man nicht verstehen. Von einem landesweiten reden wir dann erst gar nicht. Man wird doch zumindest in den großen Städten zeitnah in der Lage sein einen Kanal zu finden.

Autor:  Nordlicht2 [ Di 21. Sep 2021, 07:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Die Nachfrage nach weiteren Kapazitaeten in grossen Staedten hat aber Dank des 2. BMux wohl nachgelassen, wie man an Kiel oder Luebeck sehen kann. Die Veranstalter stellen sich sicherlich die Frage, wie viel Werbeeinnahmen sie wohl generieren koennen, wenn sie 1 Programm von weit ueber 50 anderen Programmen sind und man derzeit 25% aller Haushalte erreicht (ca. 25% Geraeteaustattung in den Haushalten). Die Veranstalter, die Anfangsverluste verkraften koennen sind unter den derzeit 40 empfangbaren Programme dabei. Die anderen koennen sich keine Verluste leisten und warten ab oder kommen nie ueber eine Internet Verbreitung hinaus. Es muss eben bezahlt werden, auch wenn es bei einem Stadtsender nur wenige tausend Euro laufende Kosten im Monat sind.
Der landesweite Sachsen Mux wird irgendwann kommen, mit PSR usw. aber zu den 4 landesweiten Muxen dann auch noch weitere Stadtmuxe?

Autor:  Hallenser [ Di 21. Sep 2021, 09:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Chemnitz als Beispiel wartet ja nur noch auf einen geeigneten Kanal bzw. auf die Zuweisung des selbigen und in Dresden wird man auch sicher diverse Veranstalter finden die dort per Smale Scale senden wollen würden.

Autor:  Nordlicht2 [ Di 21. Sep 2021, 09:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

Der Norden zumindest zeigt ein anderes Bild hinsichtlich diverser Veranstalter, die senden wollen. Nehmen wir mal Dresden, 500000 Einwohner bei dann ungefaehr 55 terrestrisch empfangbaren Programmen. Macht max. 9000 Hoerer je Programm, abzueglich derer, die gar kein DAB+ Radio haben, abzueglich derer die gar nicht Radio hoeren. Beruecksichtigt man dann noch, dass gerade solche noch nicht sendenden Programme deutlich weniger Einschaltquote als Jump, RTL und Co haben werden, duerften da kaum 1000 Hoerer uebrig bleiben. Wieviel Euro soll ein Werbekunde dafuer zahlen, damit bei so wenigen Hoerern der Sendebetrieb bezahlt werden kann? Ich lass mich gerne positiv ueberraschen aber im Moment glaube ich werden es selbst in Leipzig langfristig weniger Programme sein, die im Stadtmux senden.
Den Landesmux habe ich noch gar nicht mal in der Rechnung. Mit dem wird's noch weniger je Programm.

Autor:  Hallenser [ Di 21. Sep 2021, 09:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Small Scale DAB"-Projekt in Leipzig und Ausschreibung ?

In Leipzig kostet ein Platz im Mux ja angeblich "nur" 300€,in Dresden vielleicht ein wenig mehr. Somit ist es für die Anbieter ja kostentechnisch überschaubar. Alleine schon digital verfügbar zu sein,gegenüber der Konkurrenz aus den Bundesmuxen.

Seite 55 von 57 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/