Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 05:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 18:51 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 4797
http://www.radiowoche.de/neuer-lfm-dire ... ab-in-nrw/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 15:07 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 1231
Wohnort: Esslingen am Neckar
Zitat:
Neue Töne aus NRW: Am 16. September fand eine Sitzung der Medienkommission der Landesanstalt für Medien (LfM) statt. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war dabei die "Radiostrategie 2023". Wie der interne Branchendienst "Digitalradio News" berichtet, hätte die Diskussion 1,5 Stunden gedauert. Von der LfM-Verwaltung wurden hierbei einzelne Optionen für den Hörfunk der Zukunft vorgestellt, vom Verbleib bei UKW über einer Migration hin zu DAB+ bis hin zu neuen Mobilfunkvariante 5G Broadcasting.

Beim Vergleich zwischen Mobile, DAB+ und Status quo UKW kam man dabei zum Ergebnis, dass die künftige Mobilfunk-Variante 5G Broadcasting noch lange keine Option sei, da die entsrpechenden Frequenzen flächendeckend nicht vor dem Jahr 2030 zur Verfügung stünden. Außerdem sei dieser Verbreitungsweg rundfunk- und medienrechtlich problematisch. Ein stures Festhalten an UKW liefere hingegen zu wenig Vielfalt und keine Entwicklungsperspektive für den Hörfunk. Letztlich sei DAB+ der einzige Weg, um Vielfalt mit Einschränkung zum Schutz des Lokalfunks herzustellen und auch die Auffindbarkeit der lokalen Sender zu ermöglichen. www.lfm-nrw.de


Quelle: www.satnews.de

Au - jetzt hat der neue Wind in der Landesmedienanstalt Einzug erhalten. Endlich bröckelt die Alianz zwischen Privatfunk NRW aka Brautmeier und LfM. Leute - der größte verbleibende Widerstand wäre damit weg. Der Bundesländer ziehen meines Erachtens nach an einem Strang. Nun müssen nur noch einzelne blockierende Privatsender endlich die Zukunft fokusieren.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 16:25 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 955
Chris hat geschrieben:
Nun müssen nur noch einzelne blockierende Privatsender endlich die Zukunft fokusieren.


Nee, muessen sie nicht, denn die vermisst keiner mehr aber sie werden wollen, um wenigstens etwas Einschaltquote zu retten.
Wichtiger ist, dass der Netzausbau der ARD Anstalten voran kommt. Die hinken dem BMux vor allem im Norden doch noch deutlich hinterher und sorgen dafuer, dass z.B. hier in Vorpommern einige meiner Bekannten eine noch abwartende Haltung zu DAB+ haben. Verrenkungen zum Empfang wollen dann doch die wenigsten machen. Da wo es aber schon gut funktioniert wie in Hamburg, ist es zum Selbstlaeufer geworden. UKW Only Radios kauft aber schon keiner mehr. Ein anderer Punkt ist die Autoindustrie, die DAB+ oftmals immernoch nicht serie anbietet, dafuer aber UKW, was schon bald, also zumindest doch noch innerhalb der durchschnittlichen Lebenszeit eines Autos, nicht mehr funktionieren wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 17:44 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 4797
Im Reden schwingen war man in NRW schon immer vorne dabei,es müssen langsam Ergebnisse her und nicht nur ständiges Gelaber. Wenn dem so ist,dann muss es spätestens 2018 endlich mal eine Ausschreibung geben und der WDR geht mit 9 Lokalmuxen an den Start. Dort wäre dann Platz für die lokalen Dummfunker und noch einiges mehr. Aber glaubt da wirklich jemand dran ? Heute weinen doch die Privatradioverbände schon wieder Krokodilstränen wegen einer eventuellen UKW Abschaltung mal irgendwann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 21:22 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 1870
Nordlicht2 hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
Nun müssen nur noch einzelne blockierende Privatsender endlich die Zukunft fokusieren.


Nee, muessen sie nicht, denn die vermisst keiner mehr aber sie werden wollen, um wenigstens etwas Einschaltquote zu retten.
Wichtiger ist, dass der Netzausbau der ARD Anstalten voran kommt. Die hinken dem BMux vor allem im Norden doch noch deutlich hinterher und sorgen dafuer, dass z.B. hier in Vorpommern einige meiner Bekannten eine noch abwartende Haltung zu DAB+ haben. Verrenkungen zum Empfang wollen dann doch die wenigsten machen. Da wo es aber schon gut funktioniert wie in Hamburg, ist es zum Selbstlaeufer geworden. UKW Only Radios kauft aber schon keiner mehr. Ein anderer Punkt ist die Autoindustrie, die DAB+ oftmals immernoch nicht serie anbietet, dafuer aber UKW, was schon bald, also zumindest doch noch innerhalb der durchschnittlichen Lebenszeit eines Autos, nicht mehr funktionieren wird.

In Pasewalk sind noch lange Aussetzer. Aber dafür geht der 5C einigermaßen gut bis Stettin. Der NDR kommt aber nur bis Pasewalk. Trotzdem ist MV noch besser versorgt als NRW. Bin gespannt ob es in NRW echt los geht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 22:46 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 4514
Wohnort: Sachsen-Anhalt
2016 hat geschrieben:
Trotzdem ist MV noch besser versorgt als NRW.
Das glaube ich aber beim besten Willen nicht. Womit denn, mit den unterschiedlichen NDR Kanälen?

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 23:46 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 955
Die unterschiedlichen Kanaele sind kein Problem, sind sie in Bayern auch nicht. Aber im Gegensatz zu Bayern ist das Netz des NDR in grossen Teilen MVs und eben insbesondere in Vorpommern nicht nur lueckenhaft sondern schlicht noch gar nicht vorhanden. Daher geht zwar der BMux schon fast ueberall auch In Door aber eben nicht der NDR. Bei mir habe ich noch Glueck, dass 8B sehr gut In Door geht.
Da ist der WDR schon deutlich besser auch wenn in dessem Mux fuer mich nichts brauchbares drinnen ist.
Was nun die LFM betrifft... moege der 1,5 Stunden Diskussion mit ihrer am Ende fuer NRW voellig neuen Erkenntnis, nun schnell eine Ausschreibung folgen.:-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 16:31 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 1870
pomnitz26 hat geschrieben:
2016 hat geschrieben:
Trotzdem ist MV noch besser versorgt als NRW.
Das glaube ich aber beim besten Willen nicht. Womit denn, mit den unterschiedlichen NDR Kanälen?

Nein mit dem Schlagerparadies im 5C :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de