Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 22:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:07 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 4650
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hallenser hat geschrieben:
Heute konnte ich den 10B mal persönlich auf der A13 testen. Einlesen klappte das erste mal auf der A13 an der Landesgrenze Sachsen zu Brandenburg,halbwegs hörbar war der Mux erst ab Großräschen. Dies aber immer noch mit Aussetzern.

Ich hätte da auch mehr an Reichweite erwartet. Da geht Berlin 88.8 aus dem Süden kommend ehr über UKW als über DAB aus Cottbus. Hoffentlich haben die nicht den DAB Sender aus Naumburg da hoch gekarrt.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:14 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 4950
Der Sender hat eine Höhe von 130 m und halt "nur" 1 Kw. Sobald dann Calau nächstes Jahr mit 10 kw rund läuft,sollte die A13 nördlich von Dresden bis in den Bereich versorgt sein wo dann Berlin übernimmt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 18:01 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 4650
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Der rbb hat seine Frequenztabelle aktualisiert und Cottbus mit eingetragen.
https://www.rbb-online.de/radio/frequenzen/index.html#

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 11:59 
Online
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 1049
10B neben 10C NDR verheisst nichts gutes. Heute sind leicht angehobene Bedingungen. 9A Sachsen geht ab und zu und auch 10B Cottbus. 10B allerdings wird erst ab 3-4 Balken eingelesen und spielt erst ab 4 Balken Audio. Liegt daran, dass der 10C aus Neubrandenburg hier 85km noerdlich auch immer nahezu Vollauschlag hat. Das Casekow spaeter im Schnitt mit 4 und mehr Balken ankommt hoffe ich zwar, bezweifle ich aber. :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 12:29 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 4650
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das wäre dann wie bei mir 11D Bayern neben dem 11C Sachsen-Anhalt. Meist ist der 11D stärker wie der 10B aber nicht immer. Beide kommen vom Ochsenkopf in Bayern. Der 10B ist bei mir rundum meist frei. Grundsätzlich sehe ich kaum Unterschiede zwischen den Ensembles, manchmal brauchen Sticks beim 11D etwas länger zum Umschalten wie beim 10B Bayern.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 12:50 
Online
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 1049
Die Auswirkungen des Nachbarkanalstoerers sieht man nur bei 4 Balken und weniger. Bei 3 Balken bricht die Synchronisation ganz ploetzlich weg und der Tuner springt zwischen 0 und 3 Balken oder 0 und 2 Balken. Nur 1 Balken gibt es dann gar nicht. Noch bei 5 Balken ist die Signalfehlerrate sehr hoch, bei 6 Balken dann schlagartig bei 0. Ab 7 Balken interessiert es nicht mehr ob ein Nachbar daneben ist. Besonders aergerlich ist es wenn Programme mit PL-1A oder 2A senden. Dann bringt der bessere Fehlerschutz ueberhaupt nichts gegenueber PL-3A. Alles spielt erst und ziemlich genau ab 4 Balken. Vorher wird der Mux gar nicht erst eingelesen / synchronisiert. Unterm Strich kostet ein starker Nachbarkanal bis zu 6dB, das ist als wuerde nur mit 1/4 der Leistung gesendet. Ich denke, dass wird bei der Netzplanung gar nicht beruecksichtigt.
Vielleicht gibt es mal Tuner, die das besser trennen. Bei DVB-T verhalten sich Tuner auch unterschiedlich bei Nachbarkanalbelegung, einige stoert das, andere haben damit gar keine Probleme.
Mit dem rbb Empfang in MV wird jedenfalls etwas schneller Schluss sein als normalerweise zu erwarten. Immerhin kommen noch Roebel und wohl auch Torgelow mit dem 10C dazu. Umgekehrt NDR in Nord-Bandenburg das Selbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 20:11 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 4950
pomnitz26 hat geschrieben:
Der rbb hat seine Frequenztabelle aktualisiert und Cottbus mit eingetragen.
https://www.rbb-online.de/radio/frequenzen/index.html#


Im Videotext des RBB findet sich nach wie vor kein Hinweis auf den 10B Cottbus,da findet man weiterhin nur den 7D aus Berlin. :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 22:38 
Online
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 16:50
Beiträge: 1049
Zumindest findet sich Dank letzter Tropo auch ein Hinweis zum 10B Cottbus in meiner Programmliste. :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Mo 6. Nov 2017, 17:48 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 4950
Im heutigen Update der Bundesnetzagentur taucht Calau als koordiniert auf. Damit kann es 2018 losgehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau RBB DAB+ Netz
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 16:47 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 4950
Zitat:
rbb erweitert Abdeckung mit DAB+ in Brandenburg

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) baut die Flächenversorgung für den terrestrischen Empfang von Digitalradio, kurz DAB+, im Land Brandenburg weiter aus. Seit dem 21. November 2017 sind die beiden DAB+-Senderstandorte Pritzwalk für die Prignitz und Frankfurt (Oder) für das Oderland in Betrieb. In diesen Sendegebieten ist nun ein komplettiertes Hörfunkprogramm des rbb empfangbar. Dazu gehören die Programme radioBerlin 88,8, die Regionalprogrammanteile von Antenne Brandenburg und Radioeins sowie die vollständige Flächenversorgung mit Inforadio und Kulturradio. Bereits zu Beginn der IFA 2017, am 1. September 2017, startete der Senderstandort Cottbus-Stadt.

Der Ausbau der DAB+-Versorgung in der Lausitz und in der Uckermark folgt voraussichtlich am 27. März 2018. "Mit den Standorten Pritzwalk, Frankfurt (Oder) und Cottbus sowie den beiden Berliner Standorten Scholzplatz und Alexanderplatz deckt der rbb jetzt 73 Prozent der Fläche im Land Brandenburg beim terrestrischen Empfangs von Digitalradio ab, in Berlin sind es 100 Prozent", sagte rbb-Produktions- und Betriebsdirektor Nawid Goudarzi am Dienstag.

DAB steht für "Digital Audio Broadcasting", die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne. Das "+" steht für die moderne Übertragung in bester Tonqualität, die zudem programmbegleitende Zusatzinformationen wie Verkehrsdaten, Wetterkarten, Titel und Interpret, Albumcover oder die aktuellen Nachrichtenschlagzeilen (Funktionsumfang abhängig vom Endgerät) erlaubt.


https://www.rbb-online.de/unternehmen/p ... ldung.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de