Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Do 21. Jun 2018, 06:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2016, 11:43 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5115
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Einen Nachtrag zur Antenne habe ich noch.
Die seit der Aufschaltung des 6B Kulpenberg entstandenen Lücken bei Ilmenau kann der Antennenstab nicht ausgleichen. Sie sind im Golf 7 Autoradio geblieben. Bei Albrecht DR 56 gibt es keine Aussetzer.

Ausserdem kann ich den 11C Sachsen-Anhalt auf der A71 bei Meiningen und vor sowie zwischen den Tunneln Suhl stückweise empfangen. Auch mit dem Golf 7 gab es kurzzeitig Ton im Autoradio.

Der Antennenstab auf 37,5cm bringt schon ab Kanal 11D Verbesserungen mit sich die bis Kanal 5C deutlich ansteigen, also praktisch ausprobiert. Im Vergleich zu Werkslösungen ist einiges an Verbesserungen drin.

Getestet wurde 11C in Thüringen, 8B Thüringen in BW, 7D Schweiz nördlich von Stuttgart oder auch Bayern in Sachsen-Anhalt. Schade das VW ein wenig federn lässt, aber das fest verbaute Werksradio hat ganz andere Vorzüge. Schlechter wie ein JVC ist es aber nicht. Ich denke die Kenwood DDX Serie könnte mit dem Albrecht DR 56 mithalten.

Da es bis auf einige aber nicht mal alle Tunnel keine Aussetzer zwischen Berlin und Stuttgart beim Schlagerparadies gibt auch mit nicht so guten Radios bleibt bei mir jetzt der Stahlstab an der VW DAB Dachantenne senkrecht gebogen. Das ganze schon alleine weil eine passive Antenne am Golf 7 Werksradio einfach nicht funktioniert, erst nach einem Neustart des Radio und sauberer Verbindung zur Werksantenne.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 11:35 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:34
Beiträge: 4
Wohnort: München
Habe mir mit Interesse den Thread durchgelesen, da ich für meinen kommenden BMW Active Tourer eine bessere DAB Antennenlösung einbauen möchte. Die Produktlinks vom Südthüringer sind, da aus 04/2014 stammend, überholt. Der Lieferant hat seinen Webshop umgebaut. Füge unten aktuelle Links ein.

Soweit ich das als Nicht-Funker verstanden habe, sollte eine DAB-Antenne an Lamda/4 Wellenlänge orientiert und vertikal ausgerichtet sein, da DAB+ vertikal polarisiert sendet (außer in Berlin/Brandenburg), wo horizontal polarisiert gesendet wird. Warum muß die Bundeshauptstadt, da wieder aus der Reihe tanzen?

Liege ich mit folgenden Komponenten richtig?

FSP 1.5/h-FME Stabantenne Artikel-Nr.: P140000150 http://stecker-shop.net/epages/27edac8b-bca1-4619-a0d8-f53e62f2ef2c.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/27edac8b-bca1-4619-a0d8-f53e62f2ef2c/Products/P140000150

alternativ: MU 5-MM/h; PROCOM-Mobilantenne; 1/4 Lambda Mobilantenne aus Gummi auf MM-Magnetfuß ohne Kabel (FME-Anschluss); Frequenzbereich: 430 - 470 MHz http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... P130001026

4 Meter H155 50 Ohm Kabel (mit geringer Dämpfung) http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... ucts/00373

DELOCK HF FME Buchse > FAKRA Z Buchse 200 mm https://www.amazon.de/DELOCK-FME-Buchse ... B00DB31GWY

Damit kann ich weiterhin die BMW Antennenverkabelung zum DAB-Radio nutzen. Für die versteckte Montage des Antennenkabels muß ich teilweise den Dachhimmel und die Säulenverkleidung lösen?

Ist es notwendig beim Autowaschen in einer Waschstraße die Stabantenne abzuschrauben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 11:54 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Hallo RC23, schön das du den Weg hierher gefunden hast. Bin gerade unterwegs, werde heute Abend noch Mal genauer nachlesen und antworten. Die erste Antenne passt nicht. Die wird direkt auf ein Gerät geschraubt oder braucht einen anderen Fuß. Bis später... .

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 21:35 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
So, anbei mal ein paar aktualisierte Links und Bezeichnungen. Der Aktive Tourer ist genauso aufgebaut wie mein Gran Tourer, nur 20cm kürzer. Die Flossen lässt sich nicht tauschen gegen eine andere Antenne/Antennenfuß weil sie mehrfach befestigt ist. Da bleiben Löcher übrig im Dach. Deshalb mache es wie ich und nehme die Magnetfußantenne. Wenn der Empfang ausgebaut ist kannst du den einfach wieder entfernen.

Antenne incl. Magnetfuß ohne Kabel MH 1-MMR
Artikel-Nr.: P130000707:

http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... P130000707

oder als Festeinbau:
MH 1-LXR, Mobilantenne 2m
http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... P130000713

1 Meter dünnes RG174 Kabel FME-f-->FME-f (Buchse-->Buchse)

und zum Schluss noch ein Adapterkabel um von FME-F auf den Fakra-Stecker zu kommen der zum Radio geht:
0,3 m FAKRA M-Z-MFME
http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... ucts/20209

Billiger und ohne Adapter wäre natürlich 1m RG174 mit einer FME-F Buchse fürs Fußende und einer Fakra-Buchse zum Radio hin. Das Fakra System ist farbkodiert, man kann aber problemlos das Gehäuse entfernen (gesteckt) und nur das Innenleben benutzen. Dann spielt die Farbe (Codierung) keine Rolle. Aber Fakra und FME zu löten/crimpen erfordert schon Erfahrung. Ich habe bisher kein fertiges Kabel gefunden was so aufgebaut ist-leider. Antennenstab auf 35cm kürzen, mit Fuß kommst du dann auf 38cm, etwas kürzer bis 34cm Gesamtlänge geht aber auch. Der Stab muß in der Waschanlage ab, der verbiegt sonst. Das Kabel legst du in die Heckklappe, das muss nicht bis zum Radio reichen, 1m ist gut.

Viel Spaß beim nachbauen.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 06:08 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:34
Beiträge: 4
Wohnort: München
Danke für die Tipps und Links. Damit komme ich weiter. :)

Werde wohl die Festeinbaulösung nehmen, da bei mir der Dachhimmel runterkommt, um das Dach besser zu dämmen. Habe vor, in den Active Tourer eine ausgewachsene Car HiFi Anlage einzubauen. Dabei werden Türen, Boden und Dach mit speziellen Dämmfolien bezogen. Damit erreiche ich dann eine Ruhe, wie in einem 5er BMW.

Welche Tipps gibt es zum Thema Rostschutz? Bei einem Festeinbau muß ich das Dach mit einer Bohrung öffnen. Die von Dir vorgeschlagene Antenne MH 1-LXR dürfte ein langes Leben haben, da aus Edelstahl und Kunststoff im Fußbereich bestehend. http://stecker-shop.net/epages/27edac8b ... P130000713

Zum Thema horizontales Senden in Berlin habe ich Erklärendes gefunden. https://forum.digitalfernsehen.de/threa ... det.75556/

Inzwischen wird beides in Berlin angeboten: Horizontal - und vertikal polarisiertes Senden mit dem Effekt, daß es kleine Gebiete um Berlin gibt, wo sich horizontal - und vertikal polarisierte DAB-Signale gegenseitig auslöschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 19:13 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
hui, da bist du ja auch ganz schön radikal was den Umbau betrifft. Gefällt mir, auch wenn ich mich diesmal nicht für einen Festeinbaufuß entschieden habe. Da das Radio ja sicher auch mal raus muss, kannst du gegeben falls doch ein 4m Kabel(oder 5m) nehmen und übers Dach/A-Säule direkt zum Radio legen. Da sparst du dir das Stück freihängende Kabel in die Heckklappe. Außerdem kannst du ein verlustarmes Kabel wie H155 (ca. 5mm dick aber besser als das RG174) benutzen. Ebenfalls mit beidseitig FME-F und dem Adapterstück. Noch besser ist es einen speziellen DAB Antennenverstärker hinter den Fuß zu setzten. Das kann aber auch nach hinten los gehen, so das Radio mit den starken Signalen dann überfordert ist. Das Antennenkabel vom BMW Radio liefert leider nur 8V, die meisten Verstärker benötigen aber 12V. Aber so tief in die Materie würde ich erst gehen wenn du mit dem Empfang nicht zufrieden bist. Also erst mal ohne Verstärker.
Rostschutz einfach in die Bohrung pinseln und trocknen lassen. Dann Fuß montieren und Messen ob Masse vom Antennenfuß mit der Karosse eine 0,0 Ohm Verbindung hat. Dann noch mal Rostschutz über den Fuß gepinselt wo er ins Blech krallt. Aber eigentlich ist das nicht nötig, der Zwischenraum sollte ja trocken sein. Mit der Antenne machst du nichts verkehrt, es gibt für rund 10€ Ersatzstrahler. Wenn du den Himmel unten hast, mach bitte mal ein Bild von der Flosse von Innenseite aus gesehen und poste es.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 06:43 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:34
Beiträge: 4
Wohnort: München
An den Direktanschluß der Antenne an das Radio hatte ich auch schon gedacht. Hier läuft das Signal jedoch ohne Verstärkung, was möglicherweise die Signalqualität einschränkt. Die BMW-Lösung mit Verstärker im Fahrzeugheck hat sich wohl bewährt, da es gute Ergebnisse in Deiner DAB-Anlage liefert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 06:48 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Ich habe aber den BMW Verstärker umgangen. Er hat ja keinen 50 Ohm Eingang für die Antenne sondern wird direkt mit den losen Drähten der Heckscheibe eingespeist. Auf diesen Einspeisepunkt nur mit den Innenleiter des Antennenkabels von der Dachantenne zu gehen bringt wieder Verluste da fehlerhafte Anpassung.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 06:57 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:34
Beiträge: 4
Wohnort: München
Stimmt ... dann ist der Direktanschluß wohl der beste Weg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Jan 2018, 14:05 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Do 25. Jan 2018, 14:13
Beiträge: 2
Hallo ihr lieben möchte gerne in meinem vw fox eine dachantenne nachrüsten da ich gerade so eine blöde scheiben antenne hatte die einfach das ukw signal nicht in mein kenwood radio einspeisen wollte egal mit phantom einspeisung hab alles probiert jetzt habe ich mir eine scheiben dab+ antenne gekauft von kenwood leider hab ich den post mit dem kupferband erst zu spät gesehen aber mom ist das auch nicht das gelbe vom ei.
https://www.amazon.de/dp/B00AI9IMYY/?ta ... ff7b24d515
Wollte mir jetzt diese antenne aufs dach bauch könnt ihr mir die empfehlen ? Der fox ist baujahr 2005 also kann man da schon ein bisschen rumbasteln :-) nur möchte ich jetzt wirklich ruhe haben und es gerne im frühling gescheid machen ich bitte um rat gruß dream

UNd danke schon einmal für eure hilfe .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de