Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 18:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2016, 12:27 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 13:00
Beiträge: 1733
Wohnort: Gera
Sehe ich genau so, für den Normalo ist es nicht zumutbar sich auch noch mit Antennenfragen herum ärgern zu müssen. Zumindest der Landesmux und der Bundesmux müssen ohne Klimmzüge zu empfangen sein.
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Yamaha T-D500
Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2016, 22:23 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
sirur3 hat geschrieben:
20-99-17 hat geschrieben:

Bringen "aktive" Antennen von HAMA und Co. nichts?


Nach meinen Erfahrungen bringen sie nichts.

20-99-17 hat geschrieben:
Das nächste Fenster ist ca 4m vom Aufstellort entfernt...Fensterantenne daher aufwendig..


Bei mir war's aehnlich. Ich aenderte einfach den Aufstellort dahingehend, dass er dicht genug am Fenster ist, sodass ich daran die mit der Mini-Anlage mitgelieferte Wurfantenne per Klebeband befestigen konnte. Das brachte den Empfang. DAB+ ist nun mal ein "Fenster-Radio", wenn man den haesslichen Begriff "Aussetzer-Radio" vermeiden moechte.

Ich erlaube mir einfach mal, ein wenig Frust ueber Folgendes bzgl. DAB+-Versorgung in meiner Region (Elbe-Weser-Dreieck) zum Ausdruck zu bringen:
- DAB+-Funzeln (z. B. Steinkimmen, Schiffdorf, Cuxhaven) und/oder
- Grosse Entfernung (z. B. Aurich, Visselhoevede, Hamburg, Cuxhaven) und/oder
- Ungeschickterweise horizontal polarsisierte Abstrahlung (z. B. Bremen).

So gewinnt DAB+ hier nicht die breite Masse als Nutzer, sondern bestenfalls 'n paar DXer.

Aktive Antennen bringen weniger Nutzsignal als passive Antennen - optimal sind die Teleskopantennen der Radios selbst.
http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... =80#p20587

Beim Empfang von DAB bleibt zu bedenken, dass UKW selbst mit 100kW in rund 50km kaum rauschfrei in Stereo kommt -
außer mit umständlichen Außenantennen. Unterm Strich reicht für DAB in Wohnungen immer noch weit weniger Feldstärke.

Allerdings - Nichts als 1kW-Funzeln (außer 5C) im Umkreis von 50km sind sicher kein gutes Argument zum Umstieg auf DAB.
Umso erstaunlicher ist unter diesen Bedingungen der Empfangserfolg mit einer Wurfantenne direkt am Fenster - klasse!

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2016, 23:20 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2549
Wohnort: Vorpommern
Passt sehr gut zum Thema. Bitte auch Lesen!
http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... f=29&t=345


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 09:39 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
sirur3 hat geschrieben:
Ich aenderte einfach den Aufstellort dahingehend, dass er dicht genug am Fenster ist, sodass ich daran die mit der Mini-Anlage mitgelieferte Wurfantenne per Klebeband befestigen konnte. Das brachte den Empfang. DAB+ ist nun mal ein "Fenster-Radio", wenn man den haesslichen Begriff "Aussetzer-Radio" vermeiden moechte.
Vielleicht noch ein Tipp: Wenn die Wurfantenne schon mal am Fenster ist, dann kann eine Klebemontage AUSSEN am Fenster wahrscheinlich noch weitere Empfangsverbesserung bringen.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 01:55 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2549
Wohnort: Vorpommern
.


Zuletzt geändert von 2016 am Di 20. Jun 2017, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 13:57 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
hallo 2016, kann mehrere Ursachen haben. Hast du an dem MBV eine Stellschraube dran wo du die Ausgangsstärke regeln kannst? Eventuell von der Verstärkung mal was wegnehmen wenn es so einen Poti gibt. Vielleicht wenn du das Gehäuse mal öffnest (vorher Netz-Stecker ziehen) gibt es im Innern einen Regler. Dann liefen die DDR Teile doch mit 220V, mittlerweile haben wir 240V im Netz. Eventuell ist die Spannung am Ende des Netzteiles zu hoch und der Verstärker arbeitet nun unsauber. Antennentechnisch kann deine Schieflage natürlich auch mit beitragen. Oder eine Kombination aus allen Faktoren. Wenn es nicht weiter stört dann lass es einfach so. Ich bin immer noch überzeugt von dem Pausat-Verstärker für DAB mit dem geringen Rauschmaß. Ist mit der Spannungseinspeisung zwar etwas blöd wenn man keinen Empfänger hat der mindestens 8V übers Koax rausgibt, aber dafür gibt es bei Pausat auch die Einspeisenetzteile welche so primitiv sind das sie nicht stören. Gruß aus dem Süden.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 14:28 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2549
Wohnort: Vorpommern
Netz


Zuletzt geändert von 2016 am Di 20. Jun 2017, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2017, 13:00 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mi 19. Feb 2014, 21:45
Beiträge: 100
Also ich habe mit einem Heimann Verstärker jetzt sehr gute Ergebnisse erzielen können.

Mein Ziel war es die Ensembles aus Bayern (120 km zum Sender) und Hessen (105 km zum Sender) stabiler und dauerhaft mit höheren Reserven zu empfangen.

Da bei mir hinter der Antenne ein Mehrbereichs-Verstärker mit UKW, Band III und UHF Eingang und dahinter ein Multischalter und 8 Antennendosen hängen, habe ich die besten Resultate mit dem Heimann Verstärker direkt nach der Antenne vor dem Breitbandverstärker-Eingang erzielt - allerdings mit minimaler Abschwächung via Dämpfungsregler:

Wie man sieht, waren vorher alle Ensembles schon hörbar, aber da es ja wetter- und tageszeitsbedingt auch Schwankungen gibt, gab es z.T. Ausfälle bei z.B. Nebel oder mal um die Mittagszeit. Auch etwas unempfindliche Empfänger an entfernteren Standorten (längste Zuleitung) hatten z.T. zu kämpfen.

Nun sieht es wesentlich besser aus!
Bild

_________________
VW (Bosch) RCD310 DAB+ und Kenwood DDX5025dab jeweils an ABB Kombiflex Antenne.
Home: QTH: 72135 Dettenhausen - Onkyo UP-DT1 (DAB+ Modul) an Onkyo AV-Receiver, Pure One Flow Radiowecker, Philips DA9011 Porti und Telefunken ISR 200 Mini-Stereoanlage


Zuletzt geändert von RainerZ am Fr 17. Feb 2017, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2017, 13:44 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 13:00
Beiträge: 1733
Wohnort: Gera
Mit Sicherheit ein besserer Rauschwert beim Heimann. Interessant wären die technischen Daten von diesem Verstärker und dem Breitband zwecks Vergleich.
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Yamaha T-D500
Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Empfang verbessern?
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2017, 16:17 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mi 19. Feb 2014, 21:45
Beiträge: 100
Achso, jetzt nur so aus dem Kopf raus, habe die Kurven aus dem Messprotokoll mitgeschickt bekommen und die Resultate sind frequenzabhängig (gerade nicht zur Hand):

Heimann Verstärker K5-12:
* Verstärkung: ca. 24 dB
* Rauschmaß: zwischen 0,3 und 0,8 dB (Optimum eher am oberen Ende des Bandes III)

Breitband-Verstärker Hirschmann
* Verstärkung 20 dB
* Rauschmaß 4,5 dB
* Max. Ausgangspegel 107 dB

Ich ergänze, wenn ich Daheim auf weitere sinnvollere oder genauere Infos finde...

_________________
VW (Bosch) RCD310 DAB+ und Kenwood DDX5025dab jeweils an ABB Kombiflex Antenne.
Home: QTH: 72135 Dettenhausen - Onkyo UP-DT1 (DAB+ Modul) an Onkyo AV-Receiver, Pure One Flow Radiowecker, Philips DA9011 Porti und Telefunken ISR 200 Mini-Stereoanlage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de