Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Di 19. Jun 2018, 16:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Mi 10. Feb 2016, 20:03 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 12:36
Beiträge: 92
Wohnort: Boizenburg/Elbe
Wolle hat geschrieben:
Was mir gerade noch so einfällt. Alle aktiven Bauteile, Splitter, Antenne usw., brauchen eine Betriebsspannung zum Arbeiten. Hast Du Dein neues Autoradio so eingestellt, das da auch Saft am Antenneneingang anliegt? Ansonsten funktioniert auch die neue aktive Kombiantenne nicht.
Gruß Wolle



Hallo Wolle!

Den Saft nehme ich wo das blaue Kabel für den Subwoofer,da müsste laut meines Erachtens 12V Spannung liegen.So hatte ich das beim Sony-Radio auch gehabt,woanders wüsste ich auch.Die Anleitung ist auf Englisch,das hatte ich zu Ostzeiten nicht in der Schule gehabt.Morgen werde ich die Antenne einbauen,aber die Antenne wird bestimmt zu kurz sein mit 20cm oder?.

Gruß Tom38

_________________
Mobil:Sony CDX-DAB700U,JVC KW-DB 92 BT,lange Twingo Antenne,Splitter für JVC
,GiXa USB Stick,Antenne Dipol-1/DAB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Mi 10. Feb 2016, 22:46 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Wollte mich eigentlich dezent raushalten, aber wo ich nun namentlich erwähnt wurde... . Wie anderswo schon beschrieben hier im Antennenforum, eine Kombiantenne egal von welchem Hersteller, sind ein Kompromiss. Vorteil: nur eine Antenne für 2 Bänder, in Sendernähe völlig ausreichend Nachteile: es muss ja trotzdem ein zweites Kabel gelegt werden, die Neigung des Antennenfußes von 60 bis max.78 Grad (Antenne steht schräg was für vertikalen DAB Empfang sehr ungünstig ist, der Strahler ist mechanisch meist zu kurz und elektrisch zu lang (auf 20cm Länge ca. 75cm Kupferdraht bewickelt, gut für UKW-schlecht für DAB), schlechter DAB Empfang wenn weiter vom Sender weg bzw. Muxe aus Nachbarbundesländern werden nicht empfangen wo es mit einer nur DAB Antenne noch geht, breitbandiger Verstärker im Antennenfuß der das DAB Band durch starke UKW Sender stört.

Genug Nachteile aufgezählt. Es gilt: separate Antenne nur für DAB, am besten ein Vertikaler Stahlstrahler zwischen 30 und 40cm wie Magnetantenne oder der von mir benutzte Procom Strahler (siehe: http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 7&start=10 )

also UKW Antenne runter vom Dach und an die UKW Buchse am Radio eine UKW Scheibenantenne anschließen-reicht allemal für Ortssender, das Loch im Dach mit einen Amateurfunkantennenfuß und gekürzten 2m Amateurfunkstrahler bestücken, ein 50ohm Kabel bis zum Radio legen und schon hat man besten DAB-Empfang wo selbst Werkslösungen nichts mehr abspielen (siehe mein Caddy mit originaler Außenspiegel DAB-Antenne).

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Do 11. Feb 2016, 19:32 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 12:36
Beiträge: 92
Wohnort: Boizenburg/Elbe
Südthüringer hat geschrieben:
Wollte mich eigentlich dezent raushalten, aber wo ich nun namentlich erwähnt wurde... . Wie anderswo schon beschrieben hier im Antennenforum, eine Kombiantenne egal von welchem Hersteller, sind ein Kompromiss. Vorteil: nur eine Antenne für 2 Bänder, in Sendernähe völlig ausreichend Nachteile: es muss ja trotzdem ein zweites Kabel gelegt werden, die Neigung des Antennenfußes von 60 bis max.78 Grad (Antenne steht schräg was für vertikalen DAB Empfang sehr ungünstig ist, der Strahler ist mechanisch meist zu kurz und elektrisch zu lang (auf 20cm Länge ca. 75cm Kupferdraht bewickelt, gut für UKW-schlecht für DAB), schlechter DAB Empfang wenn weiter vom Sender weg bzw. Muxe aus Nachbarbundesländern werden nicht empfangen wo es mit einer nur DAB Antenne noch geht, breitbandiger Verstärker im Antennenfuß der das DAB Band durch starke UKW Sender stört.

Genug Nachteile aufgezählt. Es gilt: separate Antenne nur für DAB, am besten ein Vertikaler Stahlstrahler zwischen 30 und 40cm wie Magnetantenne oder der von mir benutzte Procom Strahler (siehe: http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 7&start=10 )

also UKW Antenne runter vom Dach und an die UKW Buchse am Radio eine UKW Scheibenantenne anschließen-reicht allemal für Ortssender, das Loch im Dach mit einen Amateurfunkantennenfuß und gekürzten 2m Amateurfunkstrahler bestücken, ein 50ohm Kabel bis zum Radio legen und schon hat man besten DAB-Empfang wo selbst Werkslösungen nichts mehr abspielen (siehe mein Caddy mit originaler Außenspiegel DAB-Antenne).


Hallo Südthüringer!

So heute habe ich die Kombi-Antenne angebaut und ausprobiert,mit der 20cm Antenne hab ich in meiner Gegend guten Empfang bei DAB.Aber bei UKW etwas einbußen,morgen werde ich die 20er gegen eine 40er tauschen.Mal sehen ob ich noch etwas mehr raus kitzeln kann bei DAB und UKW,werde euch davon berichten.


Gruß Tom38

_________________
Mobil:Sony CDX-DAB700U,JVC KW-DB 92 BT,lange Twingo Antenne,Splitter für JVC
,GiXa USB Stick,Antenne Dipol-1/DAB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2016, 11:21 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
hallo tom38, beachte aber bitte das es kein normaler 40cm UKW Strahler ist. Für DAB brauchst du einen Strahler ohne zusätzliche Wicklungen!! In den 40cm Strahlern siehst du meißt ganz dünn einen Kupferdraht der den Strahler umwickelt und dann überschrumpft ist. Die fetten Windungen die man noch sieht ist nur ein Strick damit die Antenne ruhiger im wind wird. Manchmal findet man in Baumärkten Billigersatzstrahler die nur aus einem Stahlstrahler bestehen und auch überschrumpft sind. Sehen äußerlich wie ein normaler Fieberglasstrahler aus, aber man merkt es beim anfassen. Den Unterschied testen kannst du einfach in dem du dir vom Elektriker einen 1,5qmm Kupferdraht aus einem NYM Kabel geben lässt, eine Öse biegst und mit einer M5 Schraube den Draht am Antennenfuß befestigst. Dann Kannst du mit verschiedenen Längen und Neigungswinkeln testen....

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2016, 11:28 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5114
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Als Elektriker setzte ich lieber auf ordentliche Stahlstäbe. Bei solchen Experimenten hätte ich Angst das der hinter mir fahrende was abbekommt.

Ich denke die Antenne hat nicht nur bei UKW Einbussen sondern auch bei DAB. Ist leider Natur gegeben.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2016, 11:50 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
testen natürlich im Stand mit Feldstärkeanzeige vom Radio. Ist genauer als im Fahrbetrieb... .

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2016, 20:02 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 12:36
Beiträge: 92
Wohnort: Boizenburg/Elbe
Südthüringer hat geschrieben:
testen natürlich im Stand mit Feldstärkeanzeige vom Radio. Ist genauer als im Fahrbetrieb... .


Hallo!

Habe die 40cm Antenne getestet mit Wicklung die bringt nichts,die 33er nur außerhalb der Stadt auch mit Wicklung aus dem Baumarkt.Voher hatte ich die Antenne vom 92er Renault Twingo mit der hatte ich guten Empfang,aber die hat M6 Gewinde und der Antennenfuß hat M5.Die Twingo Antenne hat keine Wicklung,was soll ich jetzt noch machen?,soll ich das Gewinde auf M5 runter schneiden.

Gruß Tom38

_________________
Mobil:Sony CDX-DAB700U,JVC KW-DB 92 BT,lange Twingo Antenne,Splitter für JVC
,GiXa USB Stick,Antenne Dipol-1/DAB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2016, 00:08 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
wäre ein Versuch mit dem runterschneiden. Die Twingo-antenne ist aber auch mindestens 70cm, hoffe hast sie schon auf 35-40cm gekürzt. Habe ja gesagt die Antennen mit Drahtwicklung egal welcher Größe gehen schlecht. Hast du keine Autoverwertung in der Nähe? Da lässt sich sicher was finden mit M5. Ich habe mal irgendwo einen Stahlstrahler mit M5 im Internet bestellt, finde es aber auch nicht mehr. Der war 44cm. Mit Seitenschneider gekürzt, fertig. Du kannst natürlich auch einen 40cm Strahler nehmen und mit dem Cuttermesser den Schrumpfschlauch einschneiden. Den dann runterziehen , den Faden abwickeln und unten abschneiden und den Kupferdraht abwickeln. dann 30cm Kupferdraht abmessen (reicht, da ja unten an der Antenne in der Verdickung ja auch noch 10cm sind, die schneidest du natürlich nicht auf!). Dann wickelst du in 2 großen Schlaufen den Draht wieder über den Glasfaserstab und fixierst ihn oben mit Klebeband. Dann passenden Schrumpfschlauch drüber und wieder zuschrumpfen. Fertig ist der Strahler ohne viele kleine Drahtwindungen. Hab ich auch noch rumliegen so ein Teil, aber unverkäuflich...

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2016, 11:12 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 12:36
Beiträge: 92
Wohnort: Boizenburg/Elbe
Südthüringer hat geschrieben:
wäre ein Versuch mit dem runterschneiden. Die Twingo-antenne ist aber auch mindestens 70cm, hoffe hast sie schon auf 35-40cm gekürzt. Habe ja gesagt die Antennen mit Drahtwicklung egal welcher Größe gehen schlecht. Hast du keine Autoverwertung in der Nähe? Da lässt sich sicher was finden mit M5. Ich habe mal irgendwo einen Stahlstrahler mit M5 im Internet bestellt, finde es aber auch nicht mehr. Der war 44cm. Mit Seitenschneider gekürzt, fertig. Du kannst natürlich auch einen 40cm Strahler nehmen und mit dem Cuttermesser den Schrumpfschlauch einschneiden. Den dann runterziehen , den Faden abwickeln und unten abschneiden und den Kupferdraht abwickeln. dann 30cm Kupferdraht abmessen (reicht, da ja unten an der Antenne in der Verdickung ja auch noch 10cm sind, die schneidest du natürlich nicht auf!). Dann wickelst du in 2 großen Schlaufen den Draht wieder über den Glasfaserstab und fixierst ihn oben mit Klebeband. Dann passenden Schrumpfschlauch drüber und wieder zuschrumpfen. Fertig ist der Strahler ohne viele kleine Drahtwindungen. Hab ich auch noch rumliegen so ein Teil, aber unverkäuflich...


Hallo Südthüringer!

Gute Ideen die du geschrieben hast,das werde ich Anfang nächste Woche in angriff nehmen damit man endlich wieder vernünftig Radio im Auto hören kann.Ich danke dir für deine Tipps.


Gruß Tom38

_________________
Mobil:Sony CDX-DAB700U,JVC KW-DB 92 BT,lange Twingo Antenne,Splitter für JVC
,GiXa USB Stick,Antenne Dipol-1/DAB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kombi Antenne
BeitragVerfasst: Di 16. Feb 2016, 19:51 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 12:36
Beiträge: 92
Wohnort: Boizenburg/Elbe
Südthüringer hat geschrieben:
wäre ein Versuch mit dem runterschneiden. Die Twingo-antenne ist aber auch mindestens 70cm, hoffe hast sie schon auf 35-40cm gekürzt. Habe ja gesagt die Antennen mit Drahtwicklung egal welcher Größe gehen schlecht. Hast du keine Autoverwertung in der Nähe? Da lässt sich sicher was finden mit M5. Ich habe mal irgendwo einen Stahlstrahler mit M5 im Internet bestellt, finde es aber auch nicht mehr. Der war 44cm. Mit Seitenschneider gekürzt, fertig. Du kannst natürlich auch einen 40cm Strahler nehmen und mit dem Cuttermesser den Schrumpfschlauch einschneiden. Den dann runterziehen , den Faden abwickeln und unten abschneiden und den Kupferdraht abwickeln. dann 30cm Kupferdraht abmessen (reicht, da ja unten an der Antenne in der Verdickung ja auch noch 10cm sind, die schneidest du natürlich nicht auf!). Dann wickelst du in 2 großen Schlaufen den Draht wieder über den Glasfaserstab und fixierst ihn oben mit Klebeband. Dann passenden Schrumpfschlauch drüber und wieder zuschrumpfen. Fertig ist der Strahler ohne viele kleine Drahtwindungen. Hab ich auch noch rumliegen so ein Teil, aber unverkäuflich...


Hallo Südthüringer!

Habe deine Tipps ausprobiert kein Erfolg,jetzt mein letztes vorhaben die alte Dachantenne wieder anbauen nur für AM/FM und eine ABB Magnetantenne für DAB.Aber erst mal die ABB ausprobieren,wenn das die beste Lösung verlege ich den Antennen-Verlängerungskabel nach vorne,aber wie macht man das bei der Waschanlage weil der Kabel zwischen der Heckklappe ist??.

Gruß Tom38

_________________
Mobil:Sony CDX-DAB700U,JVC KW-DB 92 BT,lange Twingo Antenne,Splitter für JVC
,GiXa USB Stick,Antenne Dipol-1/DAB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de