Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: So 22. Apr 2018, 14:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 16:11 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Die Antwort ist eigentlich ganz einfach:
Das Fernsehen macht vor, wie es geht.

Qualität ist bei TV der absolute Renner.
Das große Geschäft läuft seit Jahren
mit Riesenbildschirmen für High-Definition.

Und beim Radio sendet DAB+ in HD!

Aber nicht nur der Übertragungsstandard
bei DAB+ ist Spitzenklasse - besonders
die einfache Empfangbarkeit ist genial:

Denn UKW benötigt eine Dachantenne
zum voll rauschfreien Stereoempfang,
aber DAB+ klappt mit der Geräteantenne
sogar mitten in Wohnungen und Büros:
systembedingt immer rauschfrei in Stereo.

-

Der Unterschied zum Fernsehen ist aber,
dass Radio im Alltag zwar ständig läuft,
aber eben nur als willkommener Notbehelf,
weil eben TV in Auto, Büro und Küche eher
doch zu unpassend oder gefährlich ist.

Hinzu kommt, dass in diesen Hörsituationen
mit akustischem Störteppich vom Hörer
kaum Klang oder gar Stereo erwartet wird.

Genau deswegen reicht hier nun mal UKW,
das in Mono ohne Antennenaufwand spielt
und das Restrauschen spielt je nach Musik
kaum noch eine störende Rolle im Alltag.

Von daher wundert es nicht, dass immer noch
dreimal mehr UKW- als DAB-Radios verkauft
werden - beim Internetkauf sicher ähnlich.

DAB+ passt erst so richtig zum Intensivhören,
dass aber kaum der Alltagsnutzung von Radio
entspricht - dafür gibt es den Fernsehabend.

-

Eine weitere Baustelle von DAB+ ist dann die
Weigerung der allzu beliebten Lokalsender,
aus Kostengründen auch auf DAB+ zu senden.

Hier wären also wie mit DIGRIS in der Schweiz
kleine Senderzellen für Zentren aufzubauen.
Bayern zeigt auch seit Jahren, wie es geht.

-

Senderseitig ist DAB+ von riesigem Vorteil,
weil ein stark erweitertes Programmangebot
bei ganz unglaublichen Frequenzeinsparungen
mit geringer Strahlungsleistung erfolgen kann.

Das gute Programmangebot ist ein Zugpferd,
das bei DAB+ noch ausgiebiger werben könnte.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Zuletzt geändert von Cheoch am Fr 3. Jun 2016, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 16:32 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 1301
Es ist beides, die bessere Empfangbarkeit von DAB+ gegenueber UKW und aber vor allem die weit hoehere Programmanzahl bei DAB+. Von daher glaube ich ist die derzeitige Nichtaufschaltung der lokalen UKW Programme eher weniger das Problem. Wem fehlen die wenn er dafuer zig andere Programme bekommt? Vielmehr hat Radio eben nicht den Stellenwert wie TV, das heisst, es kaufen nur wenige gleich ein neues Radio nur um andere Programme hoeren zu koennen. Den niedrigen Stellenwert von Radio kann man auch sehr gut an der geringen Nutzung von Internetradio ablesen. Die meisten wollen scheinbar einfach nur Musik und zwar genau nur die Musik die sie moegen und keine andere dazwischen. Spezial Interest Festplattenstreams ueber Spotify und Co. Da kann DAB+ ansetzen und insbesondere diesen Content kostenfrei auch fuer unterwegs anbieten, wo Internet gar nicht geht. Die von UKW gewohnten Einschaltquoten wird man erst nach etlichen Jahren erreichen koennen, wenn nicht sogar erst nach einer UKW Abschaltung und selbst die UKW Nutzung ist ja schon ruecklaeufig. Das es aber allmaehlich eine gute Steigerung der DAB+ Nutzung geben wird, machen andere Laender schon vor, das bezweifelt wohl auch keiner mehr in Deutschland.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 17:17 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Kürzlich hatte ich in einem anderen Fachforum
den Fall, dass eine Frau (ehemals Hobbyfunkerin)
nach einer UKW-Antenne für ihren hohen Balkon
im bestens versorgten Raum RheinMain fragte.

Mein Vorschlag, anstelle der Kosten und Bohrung
sich doch einfach ein kleines DAB-Radio zuzulegen,
um alle Wunschprogramme dann endlich rauschfrei
mitten in der Wohnung zu empfangen, kam nicht an.

Es kam nur die knappe Rückfrage, was DAB denn sei.
Die stramme UKW-Fraktion tobte wegen meinem Tipp.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 17:41 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5276
Die Werbung ist im großen und ganzen immer noch zu missverständlich bzw. nicht vorhanden. Es gibt einige wenige Programme (immer wieder als positives Beispiel sei das Schlagerparadies genannt) die ihren Hörern DAB+ wirklich näher bringen und mit Herzblut dabei sind. Dann wieder Granaten wie Sunshine-live die eher eine UKW Funzel in Rostock richtig bewerben die nicht mal die ganze City abdeckt anstatt mal DAB+ den Hörern richtig näher zu bringen. Demnächst wird man noch die Werbetrommel für die Frequenz in der Metropole Stralsund rühren... Man merkt bei SSL leider,die bezahlen den Bundesmux nicht selber sonst würde man es besser bewerben. Radio Bob das gleiche Elend,die bewerben lieber ihre unzähligen Webstreams was einem unterwegs oder auf der Arbeit meist sehr viel bringt,auch hier löhnt die Regiocast und nicht Radio Bob. Man sieht es ja immer schön,wenn irgendwo eine Funzel aufgeschaltet wird oder man im Falle von Bob eine ganze UKW Kette in Schleswig Holstein übernommen wird. Da heißt es,schön das man euch nun empfangen kann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 21:13 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Ich finde der Fachhandel ist in vielen Fällen noch nicht bereit die neue Technik zu verkaufen auch wenn er sie da stehen hat. Man erklärt und verkauft das was man am besten kann. Ich stand vorm örtlichen MädchenMarkt und hatte im Sendersuchlauf 60 Programme. Bei Nachfrage im Markt nach einen guten DAB+ Radio die Antwort: "DAB geht hier doch eh nicht". Weitere Falschaussagen im heutigen Prospekt. Siehe Bild. Da werden Versprechungen gemacht die so garnicht stimmen. Die Leute kaufen es, bekommen eventuell nur 5C + Lokalmux und sind unzufrieden weil sie nicht tausende digitale Sender bekommen wie es im Prospekt stand. Solche Fehler dürfen nicht passieren und tragen nicht zu mehr Akzeptanz bei.
Dateianhang:
DAB.jpg
DAB.jpg [ 66.47 KiB | 1299-mal betrachtet ]

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 12:37 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 13:00
Beiträge: 1716
Wohnort: Gera
Es fehlt einfach die positive Werbung für DAB+. Viele Sender die via DAB senden, erwähnen dieses Wort gar nicht erst oder viel zu selten. Auch an Plakatwänden, die überall in der Gegend rum stehen, habe ich von DAB+ noch nie was gelesen. Nur all zu oft Grütze, die die Welt nicht braucht.
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Yamaha T-D500
Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 14:16 
Online
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1266
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Cheoch hat geschrieben:
Kürzlich hatte ich in einem anderen Fachforum
den Fall, dass eine Frau (ehemals Hobbyfunkerin)
nach einer UKW-Antenne für ihren hohen Balkon
im bestens versorgten Raum RheinMain fragte.

Mein Vorschlag, anstelle der Kosten und Bohrung
sich doch einfach ein kleines DAB-Radio zuzulegen,
um alle Wunschprogramme dann endlich rauschfrei
mitten in der Wohnung zu empfangen, kam nicht an.

Es kam nur die knappe Rückfrage, was DAB denn sei.
Die stramme UKW-Fraktion tobte wegen meinem Tipp.

Mach dir doch ne Argumentationsliste
- Mehr Radiosender
- Viele Radiosender mit unterschiedlichen Genres. Charts, Fussball, 80er Jahre Musik, Schlager, Deutschlandfunk, Kultur
- Besserer Klang

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 14:53 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5276
Wolle hat geschrieben:
Es fehlt einfach die positive Werbung für DAB+. Viele Sender die via DAB senden, erwähnen dieses Wort gar nicht erst oder viel zu selten. Auch an Plakatwänden, die überall in der Gegend rum stehen, habe ich von DAB+ noch nie was gelesen. Nur all zu oft Grütze, die die Welt nicht braucht.
Gruß Wolle


Richtig... Die Tage erst wieder FFH,da waren arbeiten am Sender Feldberg,dieser musste abgeschaltet werden. Alle mögliche anderen UKW Frequenzen wurden als Alternative genannt,von DAB+ war keine Rede...Wobei mich das bei Herrn Hillmoth auch nicht wundert,er will den Radioplayer mit aller Macht im Markt etablieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 17:32 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 13:00
Beiträge: 1716
Wohnort: Gera
Man kann doch als Ersatz für das heilige UKW keine DAB-Frequenz empfehlen Hallenser, wo kommen wir denn da hin?
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Yamaha T-D500
Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 18:58 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Blue7 hat geschrieben:
Mach dir doch ne Argumentationsliste
...

Danke - alles versucht, aber keine Chance.

-

Das Problem bleibt der aktuelle Stellenwert von Radio.
Es gibt nun mal keinen bedeutenden Bedarf für Radios,
weil es nur Langeweile überbrückt, aber keine Lust auf
Spannung bedient - das schaffen nur TV und Internet.
(Mir persönlich geht es umgekehrt - aber was soll 's?)

Bei dieser Ausgangslage ist es nahezu aussichtslos,
neue Bedürfnisse auf neue Radios zu wecken - oder
es braucht ein fettes "Powerplay" durch alle Medien,
die aber landläufig nicht ansatzweise interessiert sind:

Weil die Medien unsere Verhaltensmuster genau kennen,
und dadurch wissen, ob sich Erfolgstrends setzen lassen.
Und RADIO an sich zählt ganz sicher nicht als angesagte
Begehrlichkeit - viel eher im Gegenteil: als No-go-Area.

-

Nebenbei - aus Marketingsicht gilt es schon als Todsünde,
bei den Leuten noch zu werben, die bereits bedient sind:
also ganz konkret bei den Hörern von DAB-Programmen.
Aber auch über UKW geht Werbung für ein neues System
weitgehend ins Leere, weil dem UKW-Hörer in genau
dieser Situation höchstwahrscheinlich kein Mangel treibt.

Viel eher kommt dann ein überlegenes Schmunzeln auf,
weil der vorhandene UKW-Besitzstand den Stolz bedient.

-

Wie -pomnitz26- bereits andeutete, wird vermutlich nur
die Schaffung vollendeter Tatsachen dazu verbunden mit
mit einem unerwartetem Klangerlebnis neue DAB-Freunde
generieren - aber mir ist es bisher noch nie gelungen ...

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de