Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 18:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: Mo 28. Nov 2016, 13:36 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 4649
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Der Empfang ist in einem Tal bei Stuttgart meinem 2. zu Hause, dem Arbeitsplatz. Deswegen ist der Deutschlandweite 5C ja so toll.

Wichtiger ist mir der 11D Bayern. Der kommt auch nur mit dem Pausat. Die Lokalen bereiten keine Probleme. Diese Antenne ist im Gebäude.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: Mo 28. Nov 2016, 13:51 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 2048
Wohnort: Vorpommern
Im Süden ist schon sehr guter Empfang. Noch nicht mal viel Antennen Aufwand dazu :)

_________________
Empfänger Dab+: Conceptronik Stick mit Linux Software für den Pc. Mobil auch ein Dab+ Radio von Creasono. Grundig Dab+51 DVB-T 2 HD Strong SRT 8540. Sat Technisat Camping Siegel und Edision Argus VIP.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2017, 16:33 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 2048
Wohnort: Vorpommern
Nun habe ich ja schon einige Tage dieses Pausat Modell mit F-Stecker. Ein wirklich schönes Teil. Sofern ich noch mal nach Polen fahre Kaufe ich mir eine Universelle Gitter Antenne. Diese sind sowohl für Uhf als auch für Vhf gedacht. Diese Gitter Antenne möchte ich dann mit den DVB-T Pausat Verstärker ausstatten. Vorteil weshalb ich mir diese Antenne Kaufe. Man kann Sie auch ins Zimmer gut einsätzen hinter den Schrank.


Dateianhänge:
IMG_20170117_185309.jpg
IMG_20170117_185309.jpg [ 197.55 KiB | 649-mal betrachtet ]

_________________
Empfänger Dab+: Conceptronik Stick mit Linux Software für den Pc. Mobil auch ein Dab+ Radio von Creasono. Grundig Dab+51 DVB-T 2 HD Strong SRT 8540. Sat Technisat Camping Siegel und Edision Argus VIP.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2017, 17:03 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 4649
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Mach doch mal zusammenfassend ein eigenes Thema.
Ausrüstung daheim und wo mit was für Möglichkeiten bei Tropo und vielleicht im Auto.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: So 7. Mai 2017, 23:03 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 11:02
Beiträge: 4649
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Nun mal zu meiner Unterdachantenne. Ich bin der Stadt Naumburg/Saale im Süden von Sachsen-Anhalt recht nahe. Ich habe nun mehrere Jahre seit Mitte der 90er noch aus dem analogen Zeitalter Erfahrungen gesammelt und werde hier das Ergebnis der aktuell verwendeten Komponenten aufführen. Ausserdem werde ich zu einigen Herstellern oder Produkten Links einfügen. Alternative Preisvergleiche zu Versandhäusern statt teilweise abschreckenden UVPs kann jeder selber durchführen. Außerdem ist es sehr wichtig zu wissen wie das gewünschte Programm vom Sendeturm abgestrahlt wird. Heute müssen Antennen fast immer mit den Stäben nach oben/unten montiert werden, lediglich bei UKW wird die liegende Version mit rechts/links Stäben Vorteile bringen. So kann es beim digitalen Fernsehen oder Radio die beste Möglichkeit sein die Antenne einfach senkrecht zu stellen was ja bei UKW fast nie so ist.

Erste wirklich gute Erfahrungen sammelte ich mit einer Gitterantenne die es heute nur von einem anderen Hersteller baugleich gibt. Oft hatte ich auch andere Gitterantennen deren Verstärker bei Gewitter für immer versagten oder deren Empfang recht schlecht war. Das Modell ist auch gegen Störungen recht robust. Bei mir kann aber ein in der Nähe befindliches Handy den Empfang trotzdem komplett zum Erliegen bringen. Deshalb empfehle ich die DIGITENNE TT2. Die Ergebnisse sind natürlich nicht optimal. Sie kann UHF also DVB-T, VHF also heutiges DAB und UKW schon mal recht gut. Viele Leute verwenden auch einfach Flachantennen auf dem Wohnzimmerschrank oder für den zweiten Fernseher. Auch hier ist man weit von optimal entfernt aber erzielt teilweise beachtliche Ergebnisse.

Da ich unterm Dach vor Blitzen geschützt bin, viele Antennen nicht ganz wasserfest sind und sich Veränderungen und Experimente leichter durchführen lassen ist das oft sehr praktisch mit der Antenne unter Dach. Weitere Vorteile liegen darin das ich im Mehrfamilienhaus eine riesige Dachfläche nutzen kann und man vor Störungen wie sie Laptops oder LED Lampen verursachen besser geschützt bin. Das Antennenkabel geht durch einen still gelegten Schornstein nach unten.

Da nun die maximalen Empfangsergebnisse heraus geholt werden sollen habe ich weiter aufgerüstet. So kommt es zum Problem das mehrere verschiedene Antennen zusammengeführt werden müssen. Am besten richtet man jede Antenne für sich selber erstmal aus und schaut mit einem portablen Radio oder TV was in der Umgebung also den umliegenden Bergen überhaupt so möglich ist. Dann ist noch zu beachten ob starke Sendeanlagen in der Nähe die Antenne zum Übersteuern bringen. Ich bin zum Glück davon verschont. Was mir nun später noch aufgefallen ist, es kam gelegentlich zu Übersteuerungen und Totalausfällen durch sonderbare Signale in Eigenstörung. Somit ist dringend darauf zu achten Kabellängen vom der Antenne zum Pausat Verstärker und weiter nach hinten zum nächsten Verstärker auch eingehalten werden. Herr Paul schreibt sowas auf die Packung oder auf den Verstärker. Man muß es nicht nur lesen sondern auch beachten und ausführen.
Siehe:
Bild

UHF also DVB-T2:
Hier wird eine TECHNIYAGI T2 HD verwendet. Direkt im Antennenanschluss wurde die vorhandene Elektronik abgebaut und ein Pausat MC 9102 eingesetzt. Für eine Antenne auf dem Dach wäre die Lösung nicht nutzbar. Besonderheit ist dass das DVB-T Signal was von hinten kommt mit dieser Lösung sogar noch besser empfangen werden kann wie mit einer Stabantenne. Die Wirkung in die Ausrichtung der Antenne ist vergleichsweise überragend. Wie Eingangs erwähnt ist das Produktbild der Antenne falsch herum, die Stäbe müssen nach oben/unten zeigen. Derzeit werden um die 75 Programme ohne Freenet connect Internet Fernsehen gefunden. In analogen Zeiten gab es bei mir nur extreme Reflexionen, Wittenberg brachte endlich guten Empfang. Der Neubau des DVB-T Turm in Halle war natürlich ein Segen für mich. Lokales Fernsehen aus Halle, Leipzig und Bitterfeld gibt es auch.

VHF also DAB+:
Hier wird ein normaler VHF Dipol etwa 75cm wie dieser und ein Pausat DAB Verstärker ebenfalls direkt im Dipol verwendet. Es ist mir mit keiner anderen Lösung gelungen die 3 bayrischen DAB Ensembles zu empfangen, auch nicht mit ausgerichteter Antenne. So gehen sie mit wenigen Ausnahmen dauerhaft, mit portablen Radios an der Teleskopantenne leider nicht aufnehmbar. Außerdem kommen die 2 Berliner Ensembles und der 11A Polen gern mal an. Die nächste Stufe ist dann der 10C Nürnberg. Das ganze ist dann sehr von Wettereinflüssen abhängig. Auch Augsburg oder Baden-Württemberg waren hier schon zu empfangen. Zu sehen auf Videos im ersten Beitrag. Der Antennenort kann einen halben Meter woanders zu ganz anderen Ergebnissen führen. Eine Powerbank zum Handy laden im Erdgeschoss sendet so erhebliche Störungen aus das an der Antenne nur noch die mitteldeutschen DAB Ensembles zu empfangen sind.

UKW:
Hier wird ein normaler UKW Dipol wie dieser verwendet. Dazu ein Pausat Verstärker. Dieser kann aber nicht direkt im Dipol montiert werden, es ist sogar ein gewisser Abstand zur Antenne nötig da sonst der Empfang stark verschlechtert wird. Also lesen was Herr Paul auf die Verpackung schreibt, ich habe es nicht aber das schnell gemerkt. Der Verstärker führt bei mir zu weniger Reflexionen im Nahbereich aber zu höherer Reichweite im DX Bereich. Auch hier führen wenige cm Änderungen der Antenne zu extremen Empfangsveränderungen. Hier liegt die Reichweite dauerhaft bis zum fadenden Empfang teilweise wetterabhängig mit RDS beim Helpterberg an der Ostsee. 90,5 NDR1 MV, 103,8 Antenne MV und 105,8 Ostseewelle. Auch andere Empfänge aus MV kommen gern an, manchmal merkwürdiger Weise besser wie Berlin. Besonders die 90,5 ist extrem da wir auf 90,4 MDR Jump als Ortssender sehr stark haben. Sowas können nur Autoradios. Ich hatte eines von Kenwood als DDX Gerät, es wird nochmals deutlich geschlagen und kann auch mühelos auf 90,5 NDR1 MV z.B. ein Kenwood DNX 4250DAB. Leider hat das Radio nicht ganz so guten DAB Empfang wie manches günstige Gerät mit FS Chipsatz. Die sind alle samt ein wenig besser. Ich vermute es liegt daran das die auf 75Ohm ausgelegt sind, das Autoradio auf Autos mit 50Ohm Autoantenne. Der Pausat hat aber auch bei normalen UKW Radios positive Wirkungen auf den Empfang, leider ist UKW so voll das es einfach überfordert.

Zusammenführung der Empfangsarten:
Erstmal muss ich anmerken das alle Versuche gescheitert sind z.B. 2 DAB Antennen zusammen zu führen. Mit Verstärker blasen die Antennen durch die Weichen, ohne wird meist das gewünschte nicht empfangen. Eine Antenne horizontal auf Berlin nach Norden und eine vertikal auf Bayern nach Süden bringen leider nichts, es blieb bei einer Antenne in der Mitte. Alle 3 Pausat Verstärker habe ich mit regelbaren Netzteil auf Vollausschlag gedreht, eigentlich reicht eines. Es sind 12V Phantomspeisung die durch einen mitgelieferten Seperator ins Antennenkabel eingespeist werden. Generell bleibt zu sagen das die Pausat Verstärker aus einem tauben Radio ein empfindliches Gerät machen. Nun werden die 3 Empfangsarten DVB-T, DAB und UKW in einen regelbaren TechniSat Mehrbereichsverstärker MBV 4 zusammengeführt. Hier muß sehr vorsichtig geregelt werden um nicht im anderen Empfangsbereichen den Empfang zu zerstören. Mit zu starken UKW wird DAB und DVB-T zerstört, aber auch mit DAB oder DVB-T kann man einen anderen Bereich stark stören. Der Verstärker dient also mehr dem Abgleich untereinander. Ohne ihn wird es aber auch schwierig, unten kommt nach mehreren Weichen bis zum letzten Gerät nicht mehr genug an. UKW ist absolut ohne Verstärkung, DAB und DVB-T haben etwa ein drittel sonst steigt der erste DVB-T Receiver wegen Übersteuerung bei schwachen Paketen aus.

Was an der Antenne ist:
-2x DVB-T2 HEVC Receiver
-2x PC mit Andis DAB Player mit verschiedenen Sticks und Treibern
-Sangean WFT-2D (FS2028 Chipsatz)
-Dual DAB50 (FS2028 Chipsatz)
-Microspot RA-318 (FS2027 Chipsatz)
-Dual DAB 2A (FS2052 Chipsatz)
-Kenwood DNX4250DAB
Bild

_________________
eigene Geräte


Zuletzt geändert von pomnitz26 am Do 30. Nov 2017, 22:31, insgesamt 9-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 09:56 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 15:40
Beiträge: 2048
Wohnort: Vorpommern
Ein schöner Bericht der sogar Spass macht zu Lesen. Herzlichen Dank @Pomnitz26.

_________________
Empfänger Dab+: Conceptronik Stick mit Linux Software für den Pc. Mobil auch ein Dab+ Radio von Creasono. Grundig Dab+51 DVB-T 2 HD Strong SRT 8540. Sat Technisat Camping Siegel und Edision Argus VIP.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pomnitz26
BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 12:17 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Mo 29. Sep 2014, 12:00
Beiträge: 1586
Wohnort: Gera
Eine sehr gute und ausführliche Schilderung, danke Marcel. Daran können sich sicher viele User orientieren und ihren Empfang verbessern.
Gruß Wolle

_________________
DAB+ Yamaha T-D500
Dual DAB 2A
Dual DAB 5.1
UKW RFT ST3930


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de