Digitalradio-in-Deutschland
http://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./

In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+...
http://forum.digitalradio-in-deutschland.de/./viewtopic.php?f=13&t=447
Seite 4 von 6

Autor:  pomnitz26 [ Sa 11. Jul 2015, 17:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Es gibt nach wie vor Werbung für das "bessere Radio" und das nicht zu knapp.

Autor:  Hallenser [ Fr 24. Jul 2015, 16:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Man schickt den Programmen noch Nachrichten,dass der 11c nun am Brocken aktiv ist..Das ganze sogar mit dem Link zur PM der MSA. Diese Privatradiodeppen ignorieren das ganze und es kommt keinerlei Info über den Kanalwechsel. Da sieht man mal wie dämlich die sind,da zahlt man für was und schweigt es auch mehr oder weniger tot. Bei 89.0 RTL fühlte man sich sogar auf den Schlips getreten,als ich sinngemäß schrieb..."Leute ihr zahlt für DAB+ gutes Geld,bewerbt es auch... Bei SAW kam nur ein Danke für den Hinweis und Ende. Mich regen diesen ganzen Dudelsender eh auf,sollen sie ewig weiter auf UKW funken. Hören tue ich das ganze eh nicht mehr. Ob Digital oder Analog...Gülle bleibt Gülle.

Autor:  Wolle [ Fr 24. Jul 2015, 17:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Naja es wird wohl daran liegen, das die in Sachsen-Anhalt nicht freiwillig via DAB+ senden. Sollten zum NDR wechseln, da haben die nicht so einen Stress. Ansonsten Zustimmung.
Gruß Wolle

Autor:  Hallenser [ Fr 24. Jul 2015, 17:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Genau da liegt der Hase im Pfeffer,man sendet nicht freiwillig digital und erkennt so auch die Vorteile nicht.Vorallem für Programme wie Radio Brocken und Rockland ist DAB+ ein Segen,da beide nicht vom Brocken senden und nur auf Funzeln im westlichen Sachsen-Anhalt bzw.im Falle von Rockland in großen Teilen des Harzes ohne UKW Frequenz dastehen. Auch in den Städten hat Rockland nur Funzeln. Auch ein Beispiel ist die A38 von Göttingen nach Halle. Der 11c geht an der Landesgrenze von Niedersachsen nach Thüringen schon nahezu perfekt bis nach Sachsen-Anhalt. Via UKW geht Radio Brocken erst im Raum Sangerhausen über die 107.1,die rund um Sangerhausen schon vom Ochsenkopf angegriffen wird. Sobald angehobene Bedingungen herrschen dominiert der Ochsenkopf. Rockland ist mehr oder weniger erst im Mansfelder Land über die Naumburger 99.6 halbwegs hörbar,die Hallesche 98.3 hat auch keine Megareichweite und Einzüge gen Wittenberg wegen der Mutter auf 98.4. Wenn sie könnten,wie sie wollen würden sie das Land noch weiter mit UKW Funzeln zuballern...

Autor:  pomnitz26 [ Fr 24. Jul 2015, 17:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Ich habe mit meiner Dachantenne gerade gar keinen 12C Empfang mehr. Entweder stimmt was nicht oder der ist so schwach geworden das nichts mehr bleibt. Sind kaum 10km bis zum Sender.

Ansonsten könnten sie auch sauer sein das man ihnen mit DAB die Reichweite des 11C nach Norddeutschland so beschränkt.

Autor:  chicago.fire [ Fr 24. Jul 2015, 17:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

In ungefähr welcher Ecke wohnst du pomnitz?
Als hier in Leipzig kann man, alle Sender von Sachsen-Anhalt fast problemlos empfangen.
Mal schauen wann die 2 Neuen Sender onAir gehen.

Autor:  Hallenser [ Fr 24. Jul 2015, 18:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Pomnitz kommt aus dem Raum Naumburg,da hat er den 12c quasi vor der Haustür.

Autor:  Wolle [ Fr 24. Jul 2015, 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Also Zeitz 12C funktioniert. Hier für diese Uhrzeit normal bei 4-5 dB SNR, allerdings ohne Audio.
Gruß Wolle

Autor:  pomnitz26 [ Fr 24. Jul 2015, 19:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

So 7db habe ich auf 12C, quasi vor der Haustür neben Naumburg. Natürlich funktioniert 12C noch. Vielleicht verträgt er sich gerade mit Wittenberg nicht. Wittenberg war zu Analogzeiten das einzige brauchbare TV Bild hier, alles andere nur verzerrt. Das verzerren im analogen Bereich ist der beste Digitalverstärker.
11C hält mit 22db dagegen.

Wie gesagt alles an meiner Dachantenne zu Hause. Komisch dass es bei 7db noch zu Aussetzern kommt.
Spätestens bei 4-5db ist eigentlich immer alles gut.

Autor:  Wolle [ Sa 25. Jul 2015, 12:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: In Sachsen-Anhalt steht man auch nicht 100% hinter DAB+.

Wenn es bei 7dB zu Aussetzern kommt, dann sind mindestens zwei oder mehrere Sender im Spiel. In Deinem Fall, 10km neben dem Sender Naumburg, werden es wohl Laufzeitprobleme sein.
Gruß Wolle

Seite 4 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/