Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mo 18. Jun 2018, 03:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dab+ Test von der UPC im Kabelnetz
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 09:39 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorpommern
Quelle Satnews. http://www.satnews.de/pda/mlesen.php?id ... c841918569


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 17:49 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:53
Beiträge: 464
Wohnort: 20 km südlich von SUHL
Werden da die Antennendosen getauscht? Meine Erfahrung im eigenen Haushalt: Das bei mir eingespeiste DAB+ Signal ist an den Antennendosen nur über den TV-Ausgang der Dose empfangbar. Das liegt an einer Art Frequenzsperre die an der Radio (UKW)-Buchse nur die Frequenz von 87-108Mhz durch lässt. Wer in dem Fall also sein RADIO instinktiv an die RADIO (UKW) Buchse anschließt, könnte nichts empfangen zumal die TV Buchse ja bereits mit dem Fernseher belegt ist. Es gibt Antennendosen die auf beiden Buchsen ein identisches Signal durch lassen. Da wäre es egal. Einfach googeln nach:

" beide Auslässe gleichwertig;
breitbandig ohne Filter "

Sollte man also beachten und den potentiellen Kunden auch mitteilen. Die wundern sich sonst und meckern über DAB. Aber soweit wird keiner mitdenken.

_________________
alle Infos zu meiner Anlage--> http://forum.digitalradio-in-deutschlan ... 735#p22735 Aktualisiert: 29.03.2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 19:21 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5109
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Südthüringer hat geschrieben:
Die wundern sich sonst und meckern über DAB. Aber soweit wird keiner mitdenken.

Ich habe tatsächlich auch so eine Kombination für mein Autoradio an der Dachantenne. UKW hängt am Radio, DAB am TV Ausgang. Die anderen Geräte haben immer nur einen Antenneneingang, also eine einfache Weiche 5-2000Mhz. Wäre mal interessant zu wissen wie das Schweizer Kabel da unterwegs ist.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 13:39 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Di 21. Jun 2016, 11:58
Beiträge: 171
Wohnort: Potsdam
Sollte man bald mit kabelanschluß dab+ hören können? Das wär doch für mich das beste überhaupt. Dann könnte ich doch viel mehr als nur 25 radiosender empfangen. Über das kabelnetz dab+ zu empfangen? Gibts da heute schon eine lösung für? Sobald das möglich ist, bitte unbedingt hier veröffentlichen, ok? Das wäre traumhaft. Vielen dank.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 15:39 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorpommern
Seerobbe hat geschrieben:
Sollte man bald mit kabelanschluß dab+ hören können? Das wär doch für mich das beste überhaupt. Dann könnte ich doch viel mehr als nur 25 radiosender empfangen. Über das kabelnetz dab+ zu empfangen? Gibts da heute schon eine lösung für? Sobald das möglich ist, bitte unbedingt hier veröffentlichen, ok? Das wäre traumhaft. Vielen dank.

In Deutschland wird es Dab+ laut Artikel nicht geben im Kabelnetz. Aber Du kannst ja gerne mal den Administrator Chris fragen zu diesem Thema. Eventuell kann er ja mal bei den Betreibern Fragen. Da er ja ein Kabel Forum hat und dazu ganz sicher mehr weiß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 17:03 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Di 21. Jun 2016, 11:58
Beiträge: 171
Wohnort: Potsdam
Schade. Es könnte alles so schön sein, aber überall werden einem steine in den weg gelegt. Typisch deutschland!!! Es wäre ja auch zu schön, um wahr zu sein. Ich kann den admins keine pn schreiben, schnellantwort gibts ja nur im forum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 17:30 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorpommern
Schreib doch einfach hier im Thread @Seerobbe. Und Frage so den Chris. So sollte es auch vorher von dir gemacht werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 20:42 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 5109
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Derzeit wird dieser Bereich halt noch für Fernsehen in Deutschland verwendet, oft historisch bedingt sogar für analoges Fernsehen. So ist es in Deutschland sogar so dass Kabel und DAB sich gegenseitig oft stören. Mit ordentlichen Kabeln kommt das aber theoretisch nicht vor.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 21:10 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorpommern
pomnitz26 hat geschrieben:
Derzeit wird dieser Bereich halt noch für Fernsehen in Deutschland verwendet, oft historisch bedingt sogar für analoges Fernsehen. So ist es in Deutschland sogar so dass Kabel und DAB sich gegenseitig oft stören. Mit ordentlichen Kabeln kommt das aber theoretisch nicht vor.

So ist es bei uns im Haus auch leider. Aber noch Sendet Dab zu schwach das keine Störungen sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 21:14 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 16. Apr 2016, 20:02
Beiträge: 22
Wohnort: Würzburg
Seerobbe hat geschrieben:
Sollte man bald mit kabelanschluß dab+ hören können? Das wär doch für mich das beste überhaupt. Dann könnte ich doch viel mehr als nur 25 radiosender empfangen. Über das kabelnetz dab+ zu empfangen? Gibts da heute schon eine lösung für? Sobald das möglich ist, bitte unbedingt hier veröffentlichen, ok? Das wäre traumhaft. Vielen dank.

Was meinst du mit "Lösung" genau: die Einspeiseseite oder die Empfangsseite?

2016 hat geschrieben:
In Deutschland wird es Dab+ laut Artikel nicht geben im Kabelnetz.

Der Artikel ist in dem Punkt falsch. Wie kann Satnews wissen, was alle der vielleicht ca. 1000 Kabelnetzbetreiber in Deutschland planen? Hier seht ihr ein Beispiel eines Betreibers aus Gera, der schon lange DAB anbietet:
http://aghandwerk.tecosi.de/produkte/kabelfernsehanschluss
Meines Wissens werden dort die terrestrischen Kanäle, die "ortsüblich" sind, 1:1 durchgeleitet. Eine konkrete Belegung habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Ich gehe aber davon aus, dass es noch weitere Anbieter mit DAB im Kabel gibt. Bei UM und KDG ist wohl nichts geplant, aber man schließt eben auch nichts aus. Nach der Analogabschaltung 2017 (oder später bei KDG - 2018?) werden wir mehr wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de