Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 05:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 8. Jun 2016, 09:55 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Auf meiner Tour (etwa Köln-[Trier]-Enkirch-Hahn-Zell-Cochem-Kaisersesch-Mendig-Köln)
durchs Land gab es kaum Aussetzer mit der Magnetantenne von ABB am Dual DAB4.

Wie gewohnt geht auf der B51 zwischen Rast Olzheim und der B410 absolut NICHTS:
Hier ist immer ein hohes Verkehrsaufkommen, aber der Scharteberg (21km) blendet aus.

In diesem Abschnitt klappt auch kein WDR - DLF - RTBF - SAAR, die rundum gehen.
Nur drei Kilometer östlich kommen alle diese Programme mit Vollpegel - außer WDR.
Dazu auch 7B vom Feldberg, seit der DVB-T-Kanal 7 aus Düdelingen abgestellt ist.

Ansonsten kleine Aussetzer in engen Seitentälern - aber an der gesamten Mosel gut.
Aussetzer nur vor Zell (von Altlay) nach sowie unten in Cochem (Weg zur Autobahn).
Die Prognose von digitalradio.de zeigt an der Mosel (auch am Rhein): kein Empfang!

Mit anderen Worten - bis auf die "langen 6km" auf der B51 bei Prüm läuft es klasse.
Besonders die schwierige Versorgungslage entlang der Mosel klappt mobil bestens -
allerdings bei manchen Ortsdurchfahrten so knapp, dass dort im Haus sicher nix geht.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 30. Jun 2016, 12:32 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Jetzt hatte ich 11A SWR aus Linz mit nur _2kW in _48km direkt am Hochhaus der Lanxess (ehemals Lufthansa) mit 13/16 per Magnetantenne empfangen -
aber vorher und nachher gab es nur noch Restsignale, weil 11D mit 10kW vom KölnTurm nun mal erhebliche Grosssignalfestigkeit vom DAB-Tuner erfordert.
Gleichzeitig wird an diesem Beispiel völlig klar, dass der SWR "an sich" auch in Köln und Düsseldorf keineswegs schlechter als auf UKW zu empfangen "wäre".
Denn sobald der dominierende 11D vom KölnTurm durch den Dom und das Lanxess-Hochhaus gezielt abschattet wird, erreicht auch der SWR fast Vollpegel.

Es wird also endlich Zeit, dass brauchbare Chips mit ordentlichem Grosssignalverhalten auf den Markt kommen, die die Enttäuschung beim SWR ausbügeln.

Übrigens - weder Koblenz mit inzwischen 10kW noch der Scharteberg in der Eifel mit _4kW bringen bessere Feldstärke als der nahe Sender Linz mit _2kW.
Allerdings könnte der SWR seinen Sender Rech (oberhalb von Altenahr) oder noch besser wie bei DVB-T den genialen Standort Ahrweiler-Schöneberg nutzen,
um im Gegensatz zum Sender Linz nicht bei der wichtigen Reichweite für Köln und Düsseldorf so unglaublich peinlich durch das Siebengebirge abzuschatten -
da könnte man glatt glauben, dass der bekanntlich sehr feindlich agierende WDR hier dem SWR ausgerechnet nur diese ungünstige Senderposition erlaubte.

Unterm Strich bleibt, dass der WDR ohne eigenes Zutun aktuell von den unzureichenden DAB-Tunern profitiert - gegen Konkurrenzprogramme im Sendegebiet.
Solange dieser Zustand so bleibt, kann ich in unserer Region zu meinem großen Bedauern leider keinem Zeitgenossen ein DAB-Radio empfehlen - wegen SWR.
In rund 10km von den dominierenden Ortssendern von Köln und Düsseldorf bestehen allerdings kaum noch Empfangsprobleme aufgrund des 11D-Grosssignals.
Ganz im Gegenteil - denn etwas abseits der DAB-Powersender ist das störungsfreie Programmangebot auch ohne blöde UKW-Außenantennen endlich möglich.

Auf der A61 direkt am fetten 10kW-Sender Koblenz-Nassheck werden allerdings auch die "Fremdprogramme" aus NRW und Hessen kurzzeitig brutal unterdrückt.
Wie bereits anderer Stelle angemerkt, passiert leider nur auf DAB der entsprechende Murks ebenfalls auf der A6 im Nahbereich des 10kW-Senders Waldenburg.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Jul 2016, 11:09 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
(Der Text passt hier wohl besser als zu Norkring Genk.)

2016-03-16 = Zitat:
Fahrradwanderer hat geschrieben:
Der Netzbetreiber Norkring hat einen neuen DAB+-Sender in Genk (VRT-Sendemast) in Betrieb genommen, für seinen Multiplex auf Kanal 11A.
In den Senderdaten der Bundesnetzagentur steht der Sender mit 1,8 KW Vertikal, Gerichtet.
Damit sollte der Sender in weiten Teilen der Belgischen Provinz Limburg empfangen werden können.
Da die Antenne in rund 200m Höhe ist müsste der Sender auch im äußersten Westen von NRW empfangbar sein.

Am letzten Wochenende habe ich den Empfang des 11A Genk im Raum Aachen ausprobiert.

Genk
36km - Direkt hinter der Grenze in Vaals und weiter in NL steigt der Signalpegel stark an.
43km - Auf der tiefen Schnellstraße von Laurenzberg bis Melaten kaum brauchbares Signal.
50km - Auf der Autobahn E40 von Battice bis genau Rast Aachen zumeist guter Empfang.

Linz
83km - Direkt hinter A4 Rast Aachen ab Eschweiler nur kurz wie gewohnt 11A SWR aus Linz.
62km - Die Tieflage der A4-Neubaustrecke ergänzt die Störwirkung aus Genk in hohen Lagen.
56km - Seit 11A Genk erst ab A4 Rast Frechen (Sicht Köln) wieder brauchbares SWR-Signal.

70km - Auf der B399 von Vossenack bis nahe Düren guter Empfang aus Linz - teils 7B HR.
68km - Südlich Großhau (Sender Radio Rur) klappt "meterweise" entweder Genk oder Linz.
68km - Hier ist die Entfernung beider 11A-Sender gleich, aber Linz ist mehr abgeschattet.

Auf der A44 Jülich ist Genk plötzlich stark bei der Abschattung von Linz (Halde Hambach).
Allgemein ist 11A aus Genk in der Region Aachen erkennbar schwächer als 12A mit 1kW.

Es war damals so schön mit dem mobilen Empfang des SWR von Köln in Richtung Aachen.

Inzwischen reichen beide Sender nur noch rund 50km weit - ohne den Störer aber 83km,
und das trotz der vorgeschriebenen Ausblendung beider Sender auf maximal 1000 Watt.
Gleichzeitig machen sich Genk und Linz in einer Zone von ~35km gegenseitig völlig platt.

Auf getrennten Kanälen und damit ohne Ausblendung gäbe es anständige Reichweiten.
Aber aus Sicht der SWR-Zentrale im Schwarzwald fängt in der Eifel schon Sibirien an.
Zumindest ist dort offenbar nicht so klar, dass der SWR bis fast nach Flandern sendet.
Dazu passt ein völlig erstaunter SWR-Moderator über einen Höreranruf aus Luxemburg.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Jul 2016, 14:27 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
2016-07-07 20°°
405mNN Hungerberg (aber nur 360mNN Senderspitze Trier-Markusberg auf 11A mit 5kW in nur 4km)

(FMSCAN) Pegel mit LogPer sowie Magnetantenne

(82) 16 16 __4km 11A Trier-Markusberg (benachbarte Kanäle werden mangels Grosssignalfestigkeit unterdrückt)
(69) 16 16 __7km 05C Trier-Petrisberg
(36) 12 16 _66km 12B Vlessart / B (Vollpegel nur mit Magnetantenne - Bestsignal mit LogPer nur bei Fehlpeilung)
(32) 16 _9 _36km 09A Perl (entsprechend Peilung auf Bestpegel. Dazu freie Sicht - im Gegensatz zu Göttelborn)

(27) 11 _2 175km 08D Hornisgrinde -h- (Reflex über Teufelskopf - hier angeblich ZDF-Zuführung an SES-Betzdorf)

(20) __ _2 _73km 11D Bärbelkreuz (trotz freier Sicht nur mit Magnetantenne ein Restsignal ohne Audio - vs 11A)
(16) _5 __ 144km 07B Feldberg/Ts. (günstiger Signalweg nördlich von Taunus und Hunsrück. Kein 11C vs 11A Trier)
(16) _X __ 144km 11C Feldberg/Ts. (nur ganz kurzzeitiges Restsignal bei Jet im Tiefflug und horizontaler LogPer)

Auf UKW ebenfalls Hornisgrinde - sowie Donon und Strasbourg. Metz und Longwy sowieso. Beste LUX-Lokalsender.
Hoffentlich bald wird diese Radiolandschaft vielleicht auch mal noch auf DAB abgebildet - aber das kann dauern.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Jul 2016, 16:09 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Komisch war der schlappe Mobilempfang auf der Hochfläche bei Valwigerberg,
der wegen SFN-Problemen (Guard-Intervall) nur dem Pegel im Moseltal entsprach:

(FMSCAN) 11A SWR RP
(67) _25km Koblenz-Naßheck
(__) _83km Differenz - bei max 67km (?) Guard-Intervall
(23) 108km Weinbiet
und
(19) 115km Kettrichhof (80km Differenz zu 35km Scharteberg und Haardtkopf)

Dabei wundert mich die "Störung" von rund 20 gegen etwa 60dBµV/m Feldstärke.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Jul 2016, 23:12 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
14.7.2016 = DVB-T-Abschaltungen wegen Arbeiten an der Stromversorgungsanlage

02:30 - 04:50 = Ahrweiler
03:00 - 05:30 = Bad Marienberg

http://www.swr.de/empfang/wartungen-im- ... index.html

Also:
03:00 - 04:50 = Koblenz-Kühkopf als Einziger im SFN noch aktiv - das muss ich testen.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 15:57 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
Cheoch hat geschrieben:
2016-07-07 20°°
405mNN Hungerberg (aber nur 360mNN Senderspitze Trier-Markusberg auf 11A mit 5kW in nur 4km)
...
Auf UKW ebenfalls Hornisgrinde - sowie Donon und Strasbourg. Metz und Longwy sowieso. Beste LUX-Lokalsender.
Hoffentlich bald wird diese Radiolandschaft vielleicht auch mal noch auf DAB abgebildet - aber das kann dauern.

Auf der B51/A60 von Trier (nur 200mNN an der Mosel) oder genauer erst ab Empfangsort des Scans auf rund 400mNN nach Norden in Richtung Prüm (und Köln)
hat mir der Mobilempfang auf 9A aus Perl (kaum Abschattung) und 12B aus Vlessart/Belgien sehr viel Freude gemacht - außer auf der Umfahrung von Bitburg,
das sehr ungünstig in einer Mulde liegt. Hier sank sogar 11A SWR vom Trierer Markusberg bis fast auf den Mindestpegel ab, weil Scharteberg hier ausblendet.

Also - Bitburg braucht einen SWR-Sender. Am Hungerberg kam auf 107.9 Nostalgie Virton mit 1300W aus 78 km - trotz Sicht Rockland Bitburg mit _25W in 22km.

9A aus Perl und 12B aus Vlessart waren mit Magnetantenne teilweise noch in 70...90km zu hören - dazu stationär auf 600mNN mit Vollpegel besser als 11A SWR.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Jul 2016, 21:31 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: So 6. Dez 2015, 14:19
Beiträge: 199
Cheoch hat geschrieben:
14.7.2016 = DVB-T-Abschaltungen wegen Arbeiten an der Stromversorgungsanlage
03:00 - 05:30 = Bad Marienberg


Es ist ja toll und zu begrüßen, wenn am Sender Bad Marienberg im Westerwald mal wieder irgendwelche Wartungsarbeiten durchgeführt werden, ob nun an UKW oder DVB-T ;) Aber von einer DAB+ Aufschaltung höre und lese ich leider immer noch nichts :(

_________________
DAB+ Radios in der Familie: Dual DAB7, Panasonic SC-PMX70BEGS, Hama Digitalradio DIR3000, Schlagerparadiesradio (entspricht Dual 4.1), Panasonic SC-PMX74EG-K, Technisat Digitalradio 215 (SWR4 Edition) Philips AZB798T/12 sowie einem 7" DAB+ Autoradio.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2016, 10:16 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: So 17. Jan 2016, 22:46
Beiträge: 631
Wohnort: Köln-Süd
DVB-T: Weder am 14. noch am 15. konnte ich ab 02:30 Uhr auch nur die geringsten Signalschwächen erkennen. Zumindest die Abschaltung Ahrweiler fand also sicher nicht statt.

_________________

Zuhause: (4x) Philips AE9011 wegen bestem Klang und Empfang
Luxus: Onkyo T-4030 - nur wenig Gegenwert zum stolzen Preis
Unterwegs: Dual DAB4 an ABB-Magnetantenne - oder auch LogPer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jul 2016, 07:33 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 5267
WesterwaldSieg hat geschrieben:
Aber von einer DAB+ Aufschaltung höre und lese ich leider immer noch nichts :(


In der Planung steht Bad Marienberg für dieses Jahr mit drin,was den 5c angeht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de